Uebersehene Investorengruppe koennte Bitcoin nun stark antreiben

Übersehene Investorengruppe könnte Bitcoin nun stark antreiben

Laut einem Whistleblower erwerben die USA bereits heimlich Kryptowährungen, aber auch Zentralbanken könnten Bitcoin wie auch Gold in ihre Portfolios aufnehmen. Denn im Unterschied zu dem Edelmetall bietet BTC als digitaler Rohstoff wesentlich mehr Vorteile, welche Gold in den Schatten stellen. Warum nun immer mehr Regierungen und Zentralbanken Bitcoin kaufen könnten, erfahren Sie nun in dem folgenden Beitrag.

Darum investieren Zentralbanken in sichere Häfen

Zentralbanken schätzen Gold, da es ihnen Sicherheit, Liquidität und Rendite verspricht. Schließlich handelt es sich bei dem Edelmetall schon seit Jahrtausenden um einen stabilen Wertspeicher im Vergleich zu den inflationären Fiatwährungen, welche aufgrund der maßlosen Geldausgabe in ihrem Wert gemindert und somit immer zu Fall gebracht wurden.

Mithilfe von Gold können Zentralbanken ihr Risiko besser streuen und erhalten eine Unabhängigkeit im Vergleich zu ausländischen Staatsanleihen, die von der Wirtschaftspolitik des jeweiligen Landes abhängig sind. Gold bietet auch in geopolitischen und wirtschaftlichen Krisen eine größere Sicherheit. Zudem stärkt es das Vertrauen in die eigene Währung.

Ebenso können sie mit limitierten Assets wie Gold der Inflation entkommen. Denn sie stellen im Unterschied zu ihren eigenen Fiatwährungen wertstabile Vermögenswerte dar, während die Schulden weiter steigen. Auch im Falle einer möglichen Wiedereinführung eines mit Gold oder anderen Assets abgesicherten Währungssystem könnte das Edelmetall nützlich sein.

Jetzt in Green Bitcoin investieren!

Zentralbanken Goldkaeufe

Goldkäufe der Zentralbanken – Quelle: Gold.org

Vor allem in den vergangenen Jahren haben einige Zentralbanken damit angefangen, verstärkt Gold zu kaufen. Eine besonders hohe Nachfrage ist vorwiegend aus China und Russland zu verzeichnen, was eine Antwort auf die zunehmende Dedollarisierung der BRICS-Staaten zurückzuführen ist.

Dabei wurden die Goldvorräte in einem Tempo gesteigert, welches zuletzt im Jahr 1967 gesehen wurde, als der USA noch mit dem Edelmetall gedeckt war. Allein im Jahr 2023 haben die Zentralbanken weitere 1.037,38 Tonnen Gold akkumuliert.

Nachhaltiger Bitcoin erreicht bereits 4 Mio. USD im Vorverkauf

Erst vor Kurzem wurde der Vorverkauf von Green Bitcoin gestartet. Nun konnte er aufgrund der zunehmenden Nachfrage bereits die Marke von 4 Mio. USD übertreffen. Denn die nachhaltige Kryptowährung verspricht, eine wesentlich klima- und umweltfreundlichere Alternative zu Bitcoin und anderen Kryptowährungen.

Während Bitcoin pro Transaktion auf einen Stromverbrauch von 1.173.000 Wh, Bitcoin Cash auf 189,75 Wh und BTC SV auf 913 Wh kommt, sind es bei dem optimierten Green Bitcoin lediglich 34 Wh. Möglich wurde dies durch die Umstellung auf einen besonders energiesparenden PoS-Konsensmechanismus, was im Vergleich zum traditionellen PoW wesentliche Vorteile bietet.

Green Bitcoin

Denn bei diesem Verfahren können die Krypto-Miner mit ihrer spezialisierten Hardware und dem hohen Stromverbrauch eingespart werden. Stattdessen verifizieren diese Blockchains die Transaktionen über das Einsetzen von Coins über das Staking. Die gestakten Coins operieren dabei als eine Sicherheit, um somit mögliche Betrüger zu bestrafen und die Integrität des Netzwerks zu gewährleisten.

Bei Green Bitcoin erhalten die Nutzer insbesondere zu Beginn eine hohe Staking-Rendite von aktuell 122 %. Dies ist auch der Grund, weshalb schon 63 % aller erworbenen Coins im Staking-Pool gesperrt wurden. Somit wird wiederum der Verkaufsdruck genommen und Kursanstiege begünstigt. Jedoch bietet es auch eine gamifizierte Variante des Stakings, bei dem die Investoren durch korrekte Preisprognosen noch Boni von bis zu 100 % erhalten können.

Jetzt in nachhaltigen $GBTC investieren!

Darum könnten Zentralbanken und Regierungen in Bitcoin investieren

Bitcoin werden auch ähnliche wertspeichernde Eigenschaften nachgesagt, da die Gesamtversorgung auf 21 Mio. BTC beschränkt ist. Von Gold gibt es hingegen theoretisch eine unbegrenzte Menge, da die Menge später immer mehr durch Weltraum-Minen vergrößert werden könnte. Somit vermuten einige sogar, dass Bitcoin sogar Gold übertreffen könnte.

Zwar ist Bitcoin etwas volatiler als Gold, jedoch konnte die digitale Währung sich wesentlich stärker entwickeln. Seit Oktober 2009 ist BTC um beeindruckende 5.868.909.431 % gestiegen, während es bei Gold in derselben Zeit lediglich 235 % waren. Aber auch im kürzeren Zeitrahmen von 5 Jahren liegt Bitcoin mit 1.741 % weit vor Gold, welches nur 67 % erreichte.

XAUUSD_2024-03-13_18-09-18

Regierungen und Zentralbanken könnten mithilfe der enormen Kursanstiege ihren stark verschuldeten Haushalt wiederum entgegenwirken. Denn die Verschuldungen nehmen in immer mehr Ländern der Welt kontinuierlich zu und können zu einem massiven Problem für diese werden.

Die Gründe für die höhere Bewertung können unter anderem auf den wesentlich leichteren Austausch zurückzuführen sein. Denn bei Bitcoin handelt es sich um eine digitale Währung, welche sich schnell und einfach mithilfe von QR-Codes und Applikationen austauschen lässt, während sich goldbasierte Zahlungsmethoden wie Goldmoney bisher noch kaum etabliert haben.

Ein weiterer großer Vorteil im Vergleich zu den inflationären Fiatwährungen liegt in der Dezentralisierung. Denn somit kann Bitcoin nicht von korrupten Politikern und Zentralbankern missbraucht werden, welche die Inflationsrate wie eine Art Steuer verwenden, die die Bürger teilweise unbemerkt enteignet, während sie die Reichsten noch reicher macht.

Ebenfalls bietet Bitcoin einen wesentlich größeren Nutzen als Gold. Zwar ist BTC bisher nicht in einer wirklichen physischen Form vorhanden, jedoch ist es eine Art Cyber-Assets und -Rohstoff. Insbesondere die zunehmende Industrialisierung und Erweiterung der Funktionalität, wie durch beispielsweise dezentrale Anwendungen, NFTs und Tokenisierung von Assets, steigert zunehmend den Nutzen.

Jetzt in Green Bitcoin investieren!

Immer mehr Länder halten Bitcoin und andere Kryptowährungen

Schon jetzt halten einige Länder Bitcoin und der Whistleblower Edward Snowden hatte Ende Februar sogar die Vermutung aufgestellt, dass die US-Regierung Bitcoin weitere BTCs akkumulieren wird. Seiner Meinung nach wird in diesem Jahr noch enthüllt, dass eine Regierung geheim Bitcoins erworben hat.

Zuletzt hatte Bitcoin erst Dank der Genehmigung der Spot-ETFs und der Beteiligung von renommierten Vermögensverwaltern wie BlackRock, Vanguard, Fidelity und vielen weiteren eine größere Seriosität unter institutionellen Investoren erlangt.

Ebenso hat auch das Interesse der Regierungen zugenommen. Beispielsweise hatte Nayib Bukele, der Präsident von El Salvador, mit einer Cost-Average-Methode seit September 2021 über die Jahre 2.862 BTC (208.539.744 USD) erworben. Das Portfolio steht bereits bei einem Gewinn von 71 %, was 86.589.345 USD entspricht. Zudem soll nun jeden Tag 1 neuer Bitcoin erworben werden.

El Salvador Bitcoin Bestaende

Aber auch andere Regierungen haben hohe Bitcoin-Bestände akkumuliert. Die mit den meisten BTC ist derzeit die USA, welche laut den Daten von Arkham auf 215.245 BTC im Wert von 15,68 Mrd. USD kommt. Ebenso hält die US-Regierung noch weitere Kryptowährungen, wobei es bei den anderen wesentlich weniger sind, wie 50.147 ETH im Wert von 199,24 Mio. USD.

Im Unterschied zu El Salvador haben die Vereinigten Staaten ihre Bitcoins jedoch über Beschlagnahmungen erlangt. Dabei hält das Land rund 90 % aller Regierungs-Bitcoins. Bemerkenswert ist, dass trotz einiger Transaktionen der Wert der Krypto-Assets über die letzten Jahre zugenommen hat. Zwar ist dies auch auf die Kursanstiege zurückzuführen, jedoch wurde ein Teil der Assets behalten.

Aber auch der Norwegian Sovereign Wealth Fund, welcher einer Art Regierungspensionsfonds ist und breit diversifiziert, hat Aktien von MicroStrategy im Wert von 68.891.796 USD erworben. Dies entspricht 0,67 % des Portfolios und bei einer Umrechnungsrate von 170,152525 MicroStrategy-Anteilen pro 1 Bitcoin einer Gesamtanzahl von 943,5 BTC.

Ebenso halten andere Regierungen Kryptowährungen, wie Ukraine, Bhutan, Venezuela, Finnland und Nordkorea.

Jetzt in $GBTC investieren!

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Zudem ist der Autor möglicherweise selbst in die Vermögenswerte investiert, wodurch ein Interessenkonflikt entstehen kann.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *