Fetch.ai

Fetch.ai (FET) erreicht neues Allzeithoch dank KI-Narrativ: InQubeta knackt 11 Millionen US-Dollar im Krypto-Presale

Der Kryptomarkt ist erneut im Schwung dank neuem KI-Narrativ, sodass die größten KI-Altcoins wie FET diese Woche massive Preisanstiege verzeichnen.

Dieses gesteigerte Interesse an KI-fokussierten Projekten schafft ein günstiges Umfeld für neue Akteure, um sich zu behaupten. InQubeta (QUBE) tut genau das, indem es diese Woche über 11 Millionen US-Dollar in seinem Vorverkauf einsammelt und ihn somit zu einem der erfolgreichsten Krypto-Vorverkäufe im Jahr 2024 macht.

Starker KI-Trend

Während die KI-Erzählung weiterhin die Kryptowelt fasziniert, äußern sich Branchenanalysten zur potenziellen Auswirkung dieser aufstrebenden Technologie. Johnny, einer der bekanntesten Kryptoanalysten mit über 620.000 Followern auf X (Twitter), hat über den massiven Kapitalzufluss in KI-fokussierte Projekte getwittert.

Laut Johnny beträgt die Gesamtmarktkapitalisierung von KI-Coins derzeit 23 Milliarden US-Dollar. Die Leute unterschätzen massiv, wie viel Geld in Krypto-KI fließen wird. Sam Altman sammelt 7 Billionen US-Dollar für KI-Chips. Es würde mich nicht überraschen, wenn die Marktkapitalisierung von KI 500 Milliarden US-Dollar am Ende dieses Zyklus übersteigen würde. Alles steigt.

Inqubeta

Johnnys Einschätzung wird durch die jüngste Performance einiger der größten KI-Coins wie NEAR, RNDR, FET und TAO unterstützt, die in den letzten 24 Stunden und während dieser Woche allesamt deutliche Preisanstiege verzeichnet haben.

Preisanstieg und Wal-Transaktionen bei Fetch.ai (FET)

Wenn das KI-Narrativ starken Rückenwind erhält, neigt Fetch.ai (FET) dazu, von dem gesteigerten Interesse zu profitieren. Derzeit hat FETs Preis zum Zeitpunkt des Schreibens um beeindruckende 39 Prozent zugelegt und ist diese Woche um über 100 Prozent gestiegen und pendelt um 2,80 US-Dollar. Diese Niveaus stellen FETs Allzeithochs dar und deuten darauf hin, dass der Preis der Coin jetzt in unerforschtes Gebiet vordringt und versucht, neue Rekorde aufzustellen.

Mit FETs Preis, der auf diese beispiellosen Niveaus steigt, scheint die Marke von 3 US-Dollar ein logisches und psychologisches Widerstandsniveau, das durchbrochen werden könnte, um das weitere Aufwärtspotenzial für die KI-fokussierte Kryptowährung freizuschalten.

SpotOnChain, eine On-Chain-Analyseplattform, berichtete über signifikante Walaktivitäten rund um Fetch.ai (FET), einer der führenden KI-Kryptowährungen. Ihrer Analyse zufolge hat ein prominenter Wal, identifiziert als 0xa7b, innerhalb der letzten fünf Stunden nach ihrem Bericht weitere 1,72 Millionen FET (4,15 Millionen US-Dollar) von einer zentralisierten Börse abgehoben.

Bemerkenswerterweise hatte derselbe Wal in den letzten fünf Tagen 13,4 Millionen FET von der Börse abgehoben, zu einem Preis von etwa 1,86 US-Dollar (24,9 Millionen US-Dollar), was einem unglaublichen Gewinn von 12 Millionen US-Dollar entspricht, einem Anstieg von 49 Prozent. Zusätzlich hat eine mit Fetch.ai verbundene Wallet, 0x488, etwa 12 Stunden vor ihrem Bericht 5 Millionen FET (11,2 Millionen US-Dollar) an Binance eingezahlt, obwohl sie in den letzten sechs Monaten inaktiv war. Diese Wallet hält immer noch beachtliche 1,12 Milliarden FET (3 Milliarden US-Dollar). Ergo gibt es viel Bewegung bei den Krypto-Walen.

QUBE

Der tägliche Relative Strength Index (RSI) für FET steht derzeit bei 63, was auf eine starke bullische Dynamik hinweist. Ein RSI-Wert über 70 gilt typischerweise als überkauft, während ein Wert unter 30 als überverkauft betrachtet wird. Mit einem RSI von 63 zeigt der Preis von FET eine robuste Aufwärtsdynamik, die sich fortsetzen könnte, wenn das allgemeine Marktsentiment positiv bleibt.

Scotty the AI: Kombination aus Meme-Coin und KI Krypto

Während Fetch.ai das Basis-Investment unter den KI Kryptowährungen ist, bauen auch andere AI Kryptos Momentum auf. Wer überdurchschnittliche Renditen abzielt, könnte sich näher mit dem neuen Presale von Scotty the AI beschäftigen. 

In der sich rasant entwickelnden Welt der Kryptowährungen zeichnen sich KI-basierte Token durch ihre zuletzt signifikante Outperformance aus, wobei sie abgesehen von den kurzlebigen Meme-Coins das dynamischste Segment der letzten Zeit darstellen. 

Letzte Chance im Scotty the AI Presale

Scotty

Diese Entwicklung macht sie zu einer mitunter erstklassigen Wahl für Anleger, die auf der Suche nach überdurchschnittlicher Rendite sind. Ein Paradebeispiel für diesen Sektor war zuletzt Scotty the AI. Denn das Projekt vereint die Beliebtheit von Meme-Coins mit der Durchschlagskraft künstlicher Intelligenz. Die Nachfrage explodierte in den letzten Tagen, sodass schon über 6,5 Millionen US-Dollar in SCOTTY investiert wurden. 

Scotty verfolgt ergo das Ziel, die Sicherheitsstandards im Krypto-Bereich zu verbessern und Betrug effizienter zu bekämpfen. Dafür werden KI-Algorithmen fortschrittlich eingesetzt. Ergo ist Scotty the AI nicht nur in der Lage, die Sicherheit zu optimieren, sondern bietet auch Wertsteigerungspotenzial für Early-Adopter. Mit einer Staking-Rendite von aktuell 36 Prozent APY und Buchgewinnen dank kontinuierlicher Preiserhöhungen könnte sich eine zeitnahe Analyse von Scotty the AI anbieten. 

Letzte Chance im Scotty the AI Presale

InQubeta: Ein neuer KI-Herausforderer

In Anbetracht des wachsenden Interesses an KI-Kryptowährungen hat InQubeta (QUBE)  diese Woche die Marke von 11 Millionen US-Dollar in seinem laufenden Vorverkauf durchbrochen. Derzeit in Stufe 8 von 10, mit 0,0245 USDT, was 1 QUBE entspricht, und der nächsten Stufe zum Preis von 0,028 USDT, hat InQubeta bereits rund 816 Millionen Token verkauft. Der neue KI Coin zielt ergo darauf ab, im Vorverkauf die Marke von 1 Milliarde QUBE-Token zu überschreiten.

InQubeta ist ein KI-Krypto-Projekt. Das Angebot besteht darin, KI-Startups dabei zu helfen, über seine Plattform Gelder zu beschaffen, um Investoren mit seinen deflationären Mechanismen anzulocken. Dieses benutzerfreundliche Projekt zielt darauf ab, den Zugang und die Verfügbarkeit von Finanzierungen für KI-Startups durch krypto-basiertes Crowdfunding zu verbessern.

QUBE ist ein deflationärer ERC20-Token, bei dem bei Kauf- und Verkaufstransaktionen eine 2 %-Steuer anfällt, wobei die Erlöse an eine Burning-Wallet gehen und somit die Versorgung im Laufe der Zeit reduzieren. Zusätzlich wird eine 5 %-Steuer einem Belohnungspool zugewiesen.

Die Investitionsmodelle von InQubeta ermöglichen es den Investoren, an den ersten Finanzierungsrunden von KI-Startups teilzunehmen, einen anteiligen Besitz an den Non Fungiblen Token (NFTs) dieser Startups zu sichern und von der potenziellen Wertsteigerung der Plattform zu profitieren. Unabhängig von ihrer finanziellen Stärke können Investoren QUBE nutzen, um sich an den KI-Startups, an die sie glauben, durch den Erwerb der entsprechenden NFTs zu beteiligen.

Während das KI-Narrativ weiterhin an Dynamik gewinnt, könnten die ehrgeizigen Ziele und Angebote von InQubeta das Projekt potenziell als vielversprechenden Herausforderer positionieren.

Fazit

Der Anstieg der KI-fokussierten Kryptowährungen hat zweifellos die Aufmerksamkeit von Investoren und Analysten nicht nur diese Woche, sondern auch in den letzten Monaten auf sich gezogen. Obwohl das Potenzial für bahnbrechende Fortschritte in der künstlichen Intelligenz unbestreitbar ist, bleibt hier fraglich, welche Projekte sich als wahre Branchenführer herausbilden werden.

Derzeit entfaltet sich das KI-Narrativ weiter. Der Kryptomarkt steht vor einer spannenden und transformierenden Reise, bei der etablierte Akteure und ehrgeizige Neulinge gleichermaßen um eine herausragende Rolle konkurrieren.

Zum InQubeta Presale

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Zudem ist der Autor möglicherweise selbst in die Vermögenswerte investiert, wodurch ein Interessenkonflikt entstehen kann.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *