Krypto News: Bitcoin erreicht neues Allzeithoch in Euro – Fiat-Währungen schwächeln

Letzte Nacht erreichte Bitcoin ein neues Allzeithoch in Euro. Das Ereignis markiert nicht nur einen signifikanten Meilenstein für Bitcoin, sondern wirft auch ein grelles Licht auf die rapide Entwertung des Euros. Inmitten der Turbulenzen im traditionellen Finanzsektor steht Bitcoin nun einmal mehr als Symbol für Stabilität und Wachstums, und bietet Anlegern eine verlockende Zuflucht vor der schwindenden Kaufkraft traditioneller Währungen.

Seit seiner Einführung hat Bitcoin zahlreiche Höhen und Tiefen erlebt, aber die jüngste Preisexplosion sucht in den letzten Jahren ihresgleichen. Anleger sind aktuell so bullisch wie lange nicht mehr und viele Fragen sich, ob bald auch beim Dollar ein neues Allzeithoch gesetzt werden kann.

Durchbruch des Euro Allzeithochs von Bitcoin

Mit einem beeindruckenden Sprung schaffte es Bitcoin zwischenzeitlich einen Wert von über 60.200 Euro zu erreichen. Aktuell konsolidiert er seine Gewinne und wird immerhin noch bei über 59.900 Dollar gehandelt. Der heutige Durchbruch stellt einen wichtigen Schritt in Bitcoins aktueller Preisentwicklung dar. Wenn man das Euro-Allzeithoch mit dem aktuellen Stand zum Dollar-Allzeithoch vergleicht, fällt auf, dass Bitcoin hier noch einiges an Weg vor sich hat. Das liegt daran, dass der Euro seit dem letzten Bull Run deutlich entwertet wurde.

Die Geschwindigkeit, mit der der Euro in letzter Zeit an Wert verloren hat, ist alarmierend und wirft wichtige Fragen über die Stabilität traditioneller Währungen und das Vertrauen in das bestehende finanzielle System auf. Bitcoin präsentiert sich hier vielen durch seine aktuelle Stärke als attraktiver alternativer Wertspeicher für ihr Kapital.

Quelle: CoinMarketCap

Ein weiteres Indiz für die steigende Popularität und Akzeptanz von Bitcoin ist die jüngste Zunahme des Interesses, das aus den Google Trends-Daten hervorgeht. Ein erneuter Anstieg der Suchanfragen nach Bitcoin zeigt, dass immer mehr Menschen auf der ganzen Welt beginnen, sich für diese Kryptowährung zu interessieren. Der Trend deutet darauf hin, dass die jüngste Preisexplosion und der Durchbruch des Euro-Allzeithochs das Bewusstsein und die Neugier für Bitcoin weiter schärfen könnten und eine noch größere Rallye bevorstehen könnte.

Quelle: Google Trends

Globale Perspektive auf die Entwertung vieler Währungen im Vergleich zum Bitcoin

Der heutige Durchbruch von Bitcoin durch alte Allzeithochs gelang nicht nur im Euro. Auch in verschiedenen anderen Währungen, einschließlich des britischen Pfunds und des libanesischen Pfunds, konnten neue Hochs gesetzt werden. Das verdeutlicht die anhaltende und weitreichende Entwertung von Fiatgeld.

Eine Analyse der Kaufkraftbemessung zeigt, dass das neue Allzeithoch in Euro nicht unbedingt ein Anzeichen für eine gestiegene Kaufkraft ist. Stattdessen offenbart es die erhebliche Entwertung des Euros in den letzten Jahren. Um die tatsächliche Kaufkraft im Vergleich zu 2021 widerzuspiegeln, müsste Bitcoin in Euro weitaus höher steigen als das aktuelle Niveau. Tatsächlich läge sein Allzeithoch in Kaufkraft bemessen dann eher nahe 70.000 Euro.

Die offizielle Inflation, die in der Regel anhand eines Warenkorbs gemessen wird, spiegelt oft nicht die volle Wirkung der Entwertung von Fiatgeld auf die Lebenshaltungskosten der Menschen wider. Kritiker weisen darauf hin, dass die Preise der Güter in diesem Warenkorb oft schöngerechnet werden. Das führt zu einer Unterschätzung der wahren Inflation und ihrer Auswirkungen auf die Wirtschaft und die Kaufkraft der Menschen. In Wahrheit ist Bitcoin im Vergleich zum Euro also wahrscheinlich sogar noch mehr wert, wenn man seinen Wert auf die Kaufkraft der Bürger bezieht, die den Euro nutzen.

Spot-ETFs und institutionelles Interesse könnten bullische Entwicklung für Bitcoin weiter befeuern

Die bullischen Entwicklungen im Bitcoin-Markt und insbesondere das Erreichen eines neuen Allzeithochs in Euro, haben natürlich auch Spekulationen über ein baldiges Brechen des Dollar-Allzeithochs angeheizt. Die neuen Bitcoin-Spot-ETFs spielen eine wichtige unterstützende Rolle in der aktuellen Preisentwicklung und könnten maßgeblich mitverantwortlich für das Erreichen eines neuen ATHs sein. ETF-Zuflüsse in Milliardenhöhe haben den Preisdruck auf BTC in den letzten Wochen konstant hochgehalten, indem sie eine neue Welle des institutionellen Interesses und der Investitionen in Bitcoin ermöglicht haben.

Bitcoin

Das zunehmende Interesse von institutionellen Investoren an Bitcoin ist wirklich bemerkenswert. Große Finanzakteure wie Morgan Stanley haben begonnen, Bitcoin und Kryptowährungen als legitime Anlageklasse anzuerkennen, was zu einer signifikanten Verschiebung in der Wahrnehmung und Akzeptanz von Bitcoin im traditionellen Finanzsektor führt. Die Verschiebung könnte langfristige Auswirkungen auf den Bitcoin-Markt haben, indem sie eine stetige Nachfrage generiert und die Volatilität möglicherweise verringert. Die Integration von Bitcoin in die Portfolios institutioneller Investoren signalisiert eine Reifung des Marktes und könnte den Weg für eine breitere Akzeptanz und eine weiterhin positive Preisentwicklung ebnen.

Bereits jetzt konnte Bitcoin signifikante Gewinne verbuchen und stieg allein in den letzten 30 Tagen um über 50 Prozent im Wert. Viele Anleger scheuen sich daher zum aktuell schon sehr hohen Wert in Bitcoin zu investieren. Viele von ihnen wenden sich daher Investitionsalternativen und Altcoins zu, die noch vor ihrer ersten möglichen großen Rallye stehen. Ein gutes Beispiel für solche Coins und Projekte ist aktuell eTukTuk.

Anleger, die den Einstieg in Bitcoin verpasst haben, wenden sich aktuell diesem neuen Kryptoprojekt zu

eTukTuk ist ein Kryptoprojekt, das sich der Revolutionierung des Transports durch Nachhaltigkeit und die Reduktion von CO₂-Emissionen verschrieben hat. Durch die Einführung einer innovativen Elektrofahrzeug-Ladestationsinfrastruktur in Städten und Vororten von Entwicklungsländern, kombiniert mit dem Angebot eines eigenen erschwinglichen eTukTuk-Elektrofahrzeugs, zielt eTukTuk darauf ab, die Mobilität weltweit umweltfreundlicher zu gestalten.

Das Projekt nutzt die Kraft der Sharing Economy und ist auf der Binance BNB Chain aufgebaut, um Skalierbarkeit, Sicherheit und Effizienz zu gewährleisten. Mit dem $TUK-Token im Zentrum des Ökosystems ermöglicht eTukTuk eine dezentralisierte und transparente Plattform, die nicht nur der Umwelt zugutekommt, sondern auch finanzielle Inklusion fördert.

Darüber hinaus bietet eTukTuk ein Play-to-Earn-Spiel, das Spieler virtuelles Fahren durch die Straßen von Sri Lanka ermöglicht und gleichzeitig die Reichweite des Projektes erhöht. Anleger scheinen sich sehr für eTukTuk zu interessieren, da bereits über 1,6 Millionen Dollar an Funding generiert werden konnten. Interessierte Investoren haben aktuell noch die Möglichkeit zum vergünstigten Kurs von 0,02775 Dollar zu investieren.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investmentberatung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *