Bitcoin Prognose VORSICHT Darum droht jetzt ein Abverkauf

Bitcoin Prognose: VORSICHT! Darum droht jetzt ein Abverkauf!

Bitcoin wird von einer Vielzahl von unterschiedlichsten Faktoren beeinflusst, weshalb es entscheidend ist, sie alle im Blick zu haben. Damit Ihnen bei Ihrer Analyse nichts entgeht, wurden im folgenden Beitrag die entscheidenden Punkte des heutigen Tages aufgelistet. Somit können Sie mithilfe der Bitcoin-Prognose leichter durch das Umfeld der bullischen und bärischen Einflüsse navigieren und einen Blick auf seine potenzielle Entwicklung erhalten, ohne plötzlich von unerwarteten Faktoren negativ überrascht zu werden.

Aktienmarkt könnte korrigieren und Bitcoin mit hinunterziehen

Ein wichtiges Datum in dieser Woche für den Aktienmarkt stellen die am Mittwoch von NVIDIA veröffentlichten Gewinnzahlen dar. Denn die Aktie konnte in diesem Jahr aufgrund der KI-Euphorie enorm zulegen und es mit einer Marktkapitalisierung von 1,69 Bil. USD unter die Magnificent-Five-Aktien schaffen. Allerdings kommt die Aktie damit auf ein KGV von 90, was besonders sportlich bewertet ist.

Umso entscheidender ist das Datum, da zuletzt vor allem der Optimismus wegen der künstlichen Intelligenzen den Markt massiv angetrieben und die Sorgen einer erneut steigenden Inflation verdrängt hat.

Sollten nun die Geschäftszahlen von NVIDIA enttäuschend ausfallen, könnte dies den KI-Optimismus eintrüben und aufgrund der hohen Gewichtung in den US-Indizes leicht den gesamten Markt mit sich hinunterziehen. In diesem Falle könnten auch die den Technologie-Aktien nahestehenden Kryptowährung von diesem negativen Sentiment erfasst werden.

Bis zum kommenden Mittwoch wird jedoch erwartet, dass sich Bitcoin weitgehend stabil verhält. An diesem Tag steht zudem die Veröffentlichung des Protokolls der FOMC-Sitzung an, ergänzt durch Stellungnahmen von Raphael Bostic, dem Präsidenten der Federal Reserve Bank von Atlanta, und Michelle Bowman, Vorstandsmitglied des Federal Reserve Systems. Diese Ereignisse könnten neue Perspektiven zur wirtschaftlichen Situation und zu potenziellen Zinssenkungen liefern.

Jetzt in KI-Cybersicherheit investieren!

Mit Presale auch in Korrekturphase abgesichert Rendite erzielen

Scotty

Da Bitcoin derzeit etwas schwächelt und vermutlich unter das obere Ende des Trendkanals fallen und somit eine Korrektur um mindestens 6 % auf rund 48.000 USD erleiden dürfte, bietet ein Krypto-Presale hingegen eine attraktive Diversifikationsmöglichkeit mit einer relativ planbaren Rendite und Kursverlustabsicherung bis zur ersten Listung an einer Kryptobörse.

Eine besondere Möglichkeit in diesem Bereich stellt das auf KI-Cybersicherheit spezialisierte Scotty the AI dar. Denn es will den durch künstliche Intelligenzen exponentiell steigenden Onlinesicherheitsbedrohungen mithilfe von bahnbrechenden KIs effektiv begegnen. Somit sollen die Nutzer den Hackern immer einen Schritt voraus sein.

In diesem Zusammenhang wird ein Cybersicherheits-Ökosystem mit unterschiedlichsten KI-Tools geboten. Zu ihnen zählt etwa der Scotty Chat, mit welchem die Nutzer eine personalisierte Beratung erhalten. Ein weiteres nützliches Tool ist Scotty Swap, das einen Assettausch ohne Einmischungen von Hackern ermöglicht, die mittlerweile Transaktionen vor der Exekution umprogrammieren können.

Scott the AI soll sich mit seinem kultigen Wachhund-Meme als ein Markenzeichen und der Standard für Onlinesicherheit etablieren. Schon schnell konnte das bahnbrechende Konzept eine große Schar von Investoren überzeugen und über den Presale über 500.000 USD erzielen. Ein weiterer Grund für die hohe Nachfrage liegt in der großzügigen Staking-Rendite zu Beginn in Höhe von 243 % pro Jahr.

Jetzt in Scotty the AI investieren!

Debatte über mögliches Bitcoin-Verbot nimmt zu

Überdies ist aufgrund von David Bailey von BTC Media eine Debatte um eine mögliche Beschlagnahmung von Bitcoin in den USA aufgekommen, wie es bereits im Jahr 1933 für Gold der Fall war. Seiner Meinung nach könnten es schon in den nächsten sechs Jahren ähnliche Entwicklungen für Bitcoin geben.

Baileys Theorie beruht unter anderem auf der Annahme, dass Bitcoin wie auch Gold eine Marktkapitalisierung von 13 Bil. USD erreichen wird. Ebenso wird damit gerechnet, dass die Schulden enorm ausgeweitet werden und die Verbraucherausgaben steigen werden.

Zudem soll es zu einer Marktkorrektur von 75 % und einer Kreditkrise kommen, wobei das resultierende Chaos dann die strengen Maßnahmen gegenüber Bitcoin auslösen könnte, da BTC für die finanzielle Instabilität die Schuld gegeben werden könnte.

Jetzt in nachhaltigen Coin investieren!

Mittelzuflüsse in Bitcoin haben zuletzt stark zugenommen

Coinshare Kapitalzufluesse

Der von Coinshares wöchentlich veröffentlichte Digital Asset Fund Flows Weekly Report zeigte in diesem Jahr eine besonders bullische Entwicklung für Kryptowährungen und vor allem Bitcoin an, während gleichzeitig die Bitcoin-Bestände auf Coinbase ein bullisches Neun-Jahrestief erreicht haben.

Denn während es in der vorletzten Woche lediglich 1,1 Mrd. USD waren, ist dieser Wert in der 3. Februarwoche auf beeindruckende 2,45 Mrd. USD angestiegen. Dies spricht für ein allgemein bullisches Sentiment am Kryptomarkt.

Ebenfalls spiegelt sich das Sentiment im Fear-and-Greed-Index mit einem Wert von 74 wider. Denn dieser liegt am oberen Ende des Gierbereichs, unmittelbar vor extremer Gier. Nicht selten kommt es dann bei einer Übertreibung zu einer Korrektur, sodass er auch als ein antizyklischer Indikator betrachtet werden kann.

Jetzt in KI-GameFI-Coin investieren!

Fear and Greed Index Krypto

Positiv zu bemerken ist jedoch, dass die letzten von Coinshares verzeichneten Mittelzuflüsse zu 99 % in Bitcoin geströmt sind. Dies entspricht umgerechnet 2,4 Mrd. USD. Somit sind seit Beginn des Jahres allein für Bitcoin 5.024 Mrd. USD hinzugekommen.

Bei den Bitcoin Spot ETFs kam es in den vergangenen vier Wochen zu durchschnittlichen Zuflüssen von 125 Mio. USD täglich. Laut Analysten soll mit 5 Mrd. USD absorbierten Finanzmitteln kein mit Rohstoffen abgesicherter ETF innerhalb seines ersten Monats eine bessere Performance verzeichnet haben. Denn bei Gold dauerte es 250 Tage, um dasselbe Niveau zu erreichen. Zudem wird Bitcoin aktuell gegenüber Gold bevorzugt.

Abgesehen von den GBTC ETF Verkäufen werden jede Woche 40.000 Bitcoins beansprucht, was sechsmal mehr als die neu emittierten BTC in derselben Zeit ist. Bedenkt man dann, dass das Halving in 63 Tagen stattfindet, so wäre es sogar 12-mal mehr.

Bitcoin Prognose (3)

Somit verdeutlicht sich der von einigen Analysten prognostizierte Angebotsschock, welcher Bitcoin über eine Rückkopplungsschleife auf neue Rekordstände befördern soll. Laut der KI von PricePredictions soll Bitcoin innerhalb der nächsten 30 Tage auf 55.798,68 USD steigen. Bis 2025 sind 100.000 bis 150.000 USD möglich.

Jetzt in exklusiven Memecoin investieren!

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Zudem ist der Autor möglicherweise selbst in die Vermögenswerte investiert, wodurch ein Interessenkonflikt entstehen kann.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *