Polygon Kurs Prognose

Polygon: Kommt 2024 die Mega-Rallye für MATIC?

Mit einer Marktkapitalisierung von 8,25 Milliarden US-Dollar ist Polygon (MATIC) einer der bekanntesten Altcoins. Die Layer-2-Skalierungslösung hat eine große Community und wurde in der Vergangenheit insbesondere für die namhaften Partnerschaften mit Disney, Nike, Reddit und vielen mehr gelobt. Dennoch lief Polygon (MATIC) zuletzt nicht wirklich, der Abschlag vom Allzeithoch ist massiv und die psychologisch wichtige Kursmarke von 1 US-Dollar war zuletzt eine zu große Hürde. 

Polygon

Dennoch könnten die Bullen 2024 ihr Comeback zelebrieren. Was spricht für und gegen die Mega-Rallye bei MATIC? 

MATIC-Halter verlieren Vertrauen in Polygon 

Ein Faktor, der sich zuletzt wohl negativ auf den Kurs von Polygon auswirkte, war der Vertrauensverlust. Hier gab es insbesondere in den Krypto-Medien Diskussionen über den Fall, dass Polygon absichtlich 400 Millionen Tokens fehlgeleitet hat. Diese waren laut Tokenomics wohl angeblich für Staking-Belohnungen vorgesehen. Dennoch machten Gerüchte die Runde, dass diese Token auf Binance verkauft wurden. Damit wollte sich Polygon Labs frisches Kapital verschaffen. 

Obwohl es nicht ungewöhnlich ist, dass Projekte ihre Tokenomics immer wieder anpassen, geschieht dies normalerweise deutlich transparenter. Denn an einer diesbezüglichen Nachricht von Polygon Labs mangelte es, was wiederum die Stimmung in der Community eintrübte. Der folgende Tweet wirft diesbezüglich einige Fragen auf – mittlerweile sind die Diskussionen jedoch wieder verpufft. 

Damit bleibt das Marktvertrauen in Polygon geschwächt, verursacht durch Unsicherheiten bezüglich der langfristigen Ausrichtung von Polygon, der zuletzt wenig klaren Abgrenzung zu anderen Layer-2-Lösungen und der Verteilung der Token. Hier bedarf es einiger Arbeit der Verantwortlichen, das Vertrauen in Polygon wiederherzustellen und damit eine bullische Zukunft zu untermauern. 

Gigantische Nutzerbasis weckt Turnaround-Fantasie 

Dennoch gibt es eben auch valide Gründe, dass Polygon im Hinblick auf sein Potenzial momentan unterbewertet ist. Mit einer der größten täglich aktiven Nutzerzahlen im Kryptomarkt übertrifft Polygon diese Metriken der nächsten Layer-2-Konkurrenten um ein Vielfaches. Darüber hinaus beheimatet Polygon immer noch eine Vielzahl von einzigartigen Projekten, darunter beispielsweise den Gaming-Pionier ImmutableX. Weiterhin ein wichtiger Faktor für Polygons Attraktivität ist der innovative Ansatz zur Skalierung mittels Zero-Knowledge-Proofs.  

Polygon möchte in Zukunft zugleich Einnahmen generieren, indem die L2 sowohl als Verifizierungssystem als auch als Abwicklungsebene für zk-Rollup-Blockchains fungiert. Dies gilt für diejenigen Chains, die mit dem Polygon SDK entwickelt wurden. Hier möchte Polygon zentrale Probleme im Layer-2-Segment angehen und gleichzeitig das ökonomische Potenzial maximieren.

Mitunter mangelte es zuletzt jedoch an einem erfolgreichen Marketing. Denn der klare Nutzen von Polygon ist den wenigsten Anlegern bewusst. Die wenigsten Investoren wissen augenscheinlich, warum sie MATIC gegenüber OP oder ARB bevorzugen sollten. Schließlich ist die neue Layer-2-Konkurrenz mitunter deutlich wachstumsstärker. 

Polgon Prognose: Trendwende in 2024? 

Könnte also bereits im Februar die Trendwende initiiert werden? Hier könnte MATIC in Zukunft von einem neuen Narrativ profitieren. Für Polygon dürfte sich das Thema hier insbesondere um die Herausforderungen beim Transfer von Mitteln zwischen Layer-2-Lösungen drehen. Denn als Aggregations-Layer möchte Polygon doch genau hier den Unterschied machen und als Bindeglied für L2 fungieren. Bereits im Februar soll die technische Einführung gelingen. 

Das Jahr 2024 hält einiges für Polygon bereit – gut möglich, dass wir also bald eine Neubewertung erleben. Zur Wahrheit gehört jedoch auch, dass der Markt zuletzt neue Upgrades, Ankündigungen oder positive News bei Polygon wenig honorierte. 

Doch Polygon bleibt weiterhin ein Projekt mit einem klaren Usecase, der zugleich beste Chancen auf reale Adoption hat. Auch darauf dürften Anleger im Bullenmarkt 2024 Wert legen – Projekte, die einen Anwendungsfall besitzen, der die Chance auf vermehrte Nutzung hat. Dies dürfte auch einer der zentralen Gründe sein, warum der Presale von Bitcoin Minetrix mittlerweile schon deutlich über 10,6 Millionen US-Dollar eingesammelt hat. 

Denn Bitcoin Minetrix möchte eine dezentrale Mining-Alternative sein, die das Bitcoin-Mining wieder für alle Interessierten zugänglich macht. Dies war in den letzten Jahren leider kaum mehr der Fall, da die hohe Hashrate und Mining-Difficulty das rentable Minen massiv erschwerten. In Zukunft können Anleger mit Bitcoin Minetrix einfach und sicher passives Einkommen via Stake-2-Mine erzielen. Bereits im laufenden Vorverkauf beträgt die Staking-Rendite 63 Prozent. Aktuell können Anleger noch bis zur nächsten Preiserhöhung in drei Tagen Buchgewinne aufbauen, wenn sie den BTCMTX Token zum günstigen Preis kaufen. 

Zum Bitcoin Minetrix Presale

Hinweis: Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.   

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *