Ethereum Prognose Darum ist temporaerer Abverkauf unvermeidbar

Ethereum Prognose: Darum ist temporärer Abverkauf unvermeidbar!

Derzeit wird die Ethereum Prognose von einigen entscheidenden Faktoren negativ eingetrübt. Insbesondere kurzfristige Trader sollten sich deshalb aktuell in Acht nehmen, um die besonderen Chancen und Risiken der volatilen Bewegungen nicht zu verpassen. Ebenso haben neuste Wirtschaftsdaten weitere Einblicke zur Ökonomie und Inflationserwartung gegeben. Lesen Sie nun die folgende Ethereum Prognose, um diese Faktoren und wichtige On-Chain-Daten nicht zu übersehen sowie sich optimal auf das zu erwartende Ereignis vorzubereiten.

Makroökonomischer Einfluss auf Ethereum: US-Einkaufsmanagerindex deutet Wachstum und Inflation an

US Einkaufsmanagerindex

Am heutigen Tage wurde der Einkaufsmanagerindex der USA veröffentlicht, welcher deutlich positiver ausgefallen ist, als erwartet wurde. So konnte dieser im Vormonatsvergleich um 2,9 Punkte auf 53,4 steigen, wobei die Erwartungen bei 52 lagen. Dabei gelten Werte oberhalb von 50 als positiv.

Auch die einzelnen Parameter haben sich verbessert, wie beispielsweise der Beschäftigungsindikator, welcher mit 50,5 wieder in den expansiven Bereich über die 50 gestiegen ist. Die Befragten äußerten, dass ihre Geschäftslage stabil ist und sie optimistisch aufgrund der absehbaren Zinssenkungen sind.

Zu den kritischen Punkten zählen hingegen die Sorgen vor der Inflation und dem Kostendruck. So wurde bei dem ISM-Einkaufsmanagerindex in Bezug auf die Preise anstelle der prognostizierten 56,5 ein Wert von 64,0 erreicht.

Jetzt in dezentrale Mining-Revolution investieren!

US Einkaufsmanagerindex Preise

Dies könnten wiederum ein Anzeichen auf eine höhere Inflation sein, womit die amerikanische Notenbank Fed möglicherweise mit den Zinssenkungen und Liquiditätsprogrammen noch etwas warten könnte. Für spekulative Technologie-Assets wie Kryptowährungen könnte sich dies in der Regel temporär bärisch auswirken.

Allerdings steigt durch die Daten auch die Wahrscheinlichkeit eines Soft Landings, was positiv für Kryptowährungen wie Ethereum zu interpretieren ist. Die erste Reaktion von Ethereum war jedoch ein Abverkauf um 1,44 % auf 2.289 USD.

Ethereum Reaktion auf Einkaufsmanagerindex

Das ist bei Ethereum nun zu beachten

Bald könnte auf Ethereum ein Verkaufsdruck durch die Veräußerungen der Bestände des Krypto-Kreditanbieters Genesis ausgelöst werden. Denn dieser hält noch Anteile des Grayscale Ethereum Trust in Höhe von ungefähr 165 Mio. USD, aber auch noch weitere des Grayscale Bitcoin Trust im Umfang von 1,4 Mrd. USD.

Somit könnte der Kurs von Ethereum nicht nur durch die ETH-Anteile, sondern vor allem auch die GBTC-Assets herabgezogen werden. Ähnliche Bewegungen wurden bereits bei den Verkäufen der Anteile der insolventen Kryptobörse FTX oder auch der US-Regierung verzeichnet.

Beispielsweise ist der Bitcoin Kurs am 22. Januar durch die Verkäufe von FTX im Umfang von 1 Mrd. USD von rund 41.684 USD auf 39.540 USD um 4,92 % gefallen. Aber auch Ethereum wurde von dieser Bewegung in Mitleidenschaft gezogen und verzeichnete einen Kursverlust an diesem Tag von 5,86 %, wobei die Bewegung auch am Folgetag fortgesetzt wurde und ein weiteres Minus von 3,00 % mit sich brachte.

Jetzt in dezentrales Krypto-Mining investieren!

So könnten sich die Verkäufe der Genesis-Bestände auf Ethereum auswirken

So koennten sich die Verkaeufe der Genesis-Bestaende auf Ethereum auswirken

Die letzten Kursverwerfungen durch die Verkäufe hoher Kryptobestände verdeutlichen, wie stark der Kryptomarkt durch solche Ereignisse unter Mitleidenschaft gezogen werden kann, obwohl 1 Mrd. USD bei einem Handelsvolumen von rund 10 bis 30 Mrd. USD noch überschaubar scheint.

Von Ethereum sollen hingegen nur 165 Mio. USD veräußert werden, was bei einem Handelsvolumen von 5 bis 30 Mrd. USD etwas weniger zu Gewicht fallen dürfte. Dennoch sind die GBTC-Anteile von Genesis noch höher als die von den letzten FTX-Verkäufen. Somit ist in den nächsten Tagen sogar ein stärkerer Abverkauf von rund 13,3 % möglich.

Deshalb sollten Investoren über eine Verlustabsicherung mithilfe eines Hedges nachdenken. Denn auf diese Weise müssen sie ihre Kryptobestände nicht verkaufen und riskieren daher auch nicht, dass sie aufgrund einer zu kurzen Haltezeit von weniger als 1 Jahr Steuern zahlen müssen.

Allerdings handelt es sich dabei vermutlich nur um eine temporäre Korrektur, welche langfristig orientierte Investoren auch einfach aussitzen können, wenn sie sich die damit verbundene zusätzliche Mühe ersparen wollen.

Der am letzten Freitag von Genesis gestellte Antrag sollte die Liquidation der Assets ermöglichen. Es wurde zudem eine beschleunigte Anhörung für den 8. Februar beantragt. Danach sollten insbesondere Trader genausten auf die Nachrichten achten, um nichts Wichtiges zu verpassen.

Jetzt in neue Absicherung von Bitcoin investieren!

Ethereum Prognose

Die Stimmung der Investoren bezüglich Ethereum ist etwas gespalten, dennoch tendenziell eher bullisch. Während es in der vergangenen Woche laut CoinShares zu Abflüssen von 6,4 Mio. USD kam, erfuhr Bitcoin besonders hohe Kapitalzuflüsse im Umfang von 702,7 Mio. USD.

Zudem wurden innerhalb der letzten drei Wochen Ethereum-Bestände im Umfang von 510.000 ETH oder umgerechnet 1,18 Mrd. USD von den Kryptobörsen abgezogen. Dies lässt wiederum auf ein positiveres Sentiment der Investoren schließen, da sie ihre Assets gewöhnlich auf den Börsen halten, wenn sie diese schnelle gegen andere Vermögenswerte tauschen wollen.

Ein weiteres Indiz für den Optimismus der ETH-Investoren ist laut den Angaben von DeFiLlama die Zunahme der gestakten Ethereum bei dem dezentralen Staking-Anbieter Lido. So bewegt sich das Projekt immer näher an die Schwelle von 10 Mio. gestakten ETH, wobei derzeit 9,51 Mio. ETH erreicht werden. Dies entspricht umgerechnet 21,89 Mrd. USD.

Lido gestakte Ethereum

Somit dürften Anleger nur mit einer temporären Korrektur rechnen, die jedoch genauso gut für Nachkäufe genutzt werden kann. Allerdings müssen auch weitere Faktoren berücksichtigt werden wie Geopolitik, Inflationsentwicklung, Wirtschaftslage, Bankensektor und mehr.

Langfristig bietet sich für Ethereum dennoch ein positiver Ausblick. Extrapoliert man vorherige Marktzyklen und berücksichtigt die gesamtwirtschaftliche Lage, so könnte die Rallye für Ethereum bis in das Jahr 2025 anhalten und neue Rekordstände von 10.000 bis 15.000 USD erreichen. Unter der Annahme, dass ETH einen großen Anteil des Marktes der RWAs ausmacht, sind bis zum Jahr 2030 sogar Kurse von fast 30.000 USD denkbar.

Jetzt in neustes BTC-bezogenes Projekt investieren!

Ethereum Prognose (2)

Einzigartiges Bitcoin-bezogenes Projekt mit besonderem Explosionspotenzial

Die nächste Kryptorallye dürfte durch die hohe Nachfrage der ETFs, das Bitcoin-Halving und die Zinssenkungen beflügelt werden. Nur wenige Coins können dabei von der Sicherheit der etabliertesten Kryptowährung Bitcoin und gleichzeitig von einem Hebeleffekt auf diesen profitieren.

Eine solche besondere Gelegenheit bietet das bahnbrechende Bitcoin Minetrix, welches durch die Demokratisierung des Minings für eine höhere Dezentralisierung und Sicherheit von Bitcoin sorgen will. Gleichzeitig soll durch das dezentrale Mining eine außergewöhnlich hohe Transparenz, Sicherheit und Effizienz geboten werden.

Überdies werden die Einstiegshürden für Anfänger und Kleinanleger eliminiert, da jeder besonders schnell, einfach und sicher an dem attraktiven Krypto-Mining teilnehmen kann. Dies geschieht praktisch über Stake-to-Mine-Verfahren und das Halten von Coins. Auf diese Weise werden für das Staking Mining-Credits vergütet, die sich flexibel in Mining-Leistung umtauschen lassen.

Zügig konnte das stark gefragte Mining-Projekt über 10,3 Mio. USD im Vorverkauf erzielen. Denn die ersten Anleger erhalten eine großzügige Staking-Rendite in Höhe von 65 % pro Jahr. Deswegen sollten Interessierte zügig handeln, wenn sie das attraktive Vorverkaufsangebot nicht verpassen wollen.

Jetzt in Bitcoin Minetrix investieren!

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Zudem ist der Autor möglicherweise selbst in die Vermögenswerte investiert, wodurch ein Interessenkonflikt entstehen kann.

Über den Autor: Simon Feldhusen kam vor 17 Jahren das erste Mal mit der Börse in Berührung und beschäftigt sich seit mehr als 8 Jahren täglich intensiv mit den Themen Trading, Kryptoassets, Aktien, P2P, Unternehmensfinanzierung, Finanzen und Unternehmertum. Zudem ist er seit mehreren Jahren als Texter und Ghostwriter im Finanzbereich tätig. In dieser Zeit hat er sich ein diversifiziertes Wissen über unterschiedliche Fortbildungen über die Finanzmärkte und das Verfolgen der täglichen Nachrichten angeeignet. Seitdem vergeht kein Tag, an dem er sich nicht mit den Märkten auseinandergesetzt hat. Er publiziert unter anderem für Finanzen.net, ETF-Nachrichten.de, Coincierge.de, P2E-News.com, Ariva.de, Wallstreet-Online.de und News.de.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *