Doch nicht alles verloren? Nach XRP-Hack friert Binance Assets ein und Millionen fließen zurück an Ripple

Der Kryptospace wurde jüngst von einem Hack erschüttert, in den der Ripple-Mitbegründer Chris Larsen verwickelt war und der zum Diebstahl von über 112 Millionen Dollar in XRP-Token führte. Vor kurzem hat nun Binance XRP im Wert von 4,2 Millionen Dollar im Zusammenhang mit dem Diebstahl eingefroren. Obwohl der Schritt nur einen kleinen Teil der gestohlenen Gelder erfasst, zeigt er eine wichtige gemeinsame Anstrengung, um die Auswirkungen des Hacks zu mildern. Inmitten des Chaos hat sich XRPs Kurs wechselhaft entwickelt.

Das Einfrieren von 4,2 Millionen Dollar durch Binance

Binance hat schnell auf den Diebstahl aus dem persönlichen Wallet des Ripple-Mitbegründers Chris Larsen reagiert und Vermögenswerte im Wert von 4,2 Millionen Dollar eingefroren. Der Schritt erfolgte, nachdem Entwickler, die an der XRP-Ledger-Blockchain arbeiteten, die Börse über die gestohlenen XRP-Tokens informiert hatten.

Der CEO von Binance Richard Teng, betonte wie wichtig es ist, in solchen Situationen sofort zu handeln. Unter seiner Leitung identifizierte und sperrte die Börse die mit dem Diebstahl verbundenen Konten. Die Maßnahme verhinderte, dass die gestohlenen XRP an der Börse verschoben oder verkauft wurden.

Die eingefrorenen 4,2 Millionen Dollar stellen jedoch nur einen kleinen Bruchteil des gesamten gestohlenen Betrags dar. Dennoch zeigen die Maßnahmen, die Binance nach dem Diebstahl ergriffen hat, das Engagement der Börse, die Vermögenswerte der Nutzer zu schützen und das Vertrauen in den Kryptomarkt zu erhalten. Durch proaktive Maßnahmen und Zusammenarbeit steht Binance an der Spitze der Bemühungen, die Sicherheit zu verbessern und zukünftige Verstöße zu verhindern.

XRP’s Kursentwicklung in diesem Kontext

XRP versucht nun nach dem durch den Hack ausgelösten Kurseinbruch wieder Fuß zu fassen. Hierbei wird die Marke von 0,48 Dollar als wichtigste Unterstützung gewertet. Das Niveau hat bereits in Vergangenheit mehrfach als wichtige Supportzone fungiert und konnte den Kurssturz von XRP auch dieses Mal ins Stocken bringen. Sollte der XRP-Kurs dennoch unter die 0,48-Dollar-Unterstützung rutschen, wird sich die Aufmerksamkeit als Nächstes auf die 0,46-Dollar-Marke richten.

Quelle: CoinMarketCap

Sollte es XRP hingegen gelingen, die Unterstützung von 0,48 Dollar zu halten, könnten wir eine rasche Erholung in Richtung der Region von 0,55 Dollar erleben. Das würde nicht nur einen Durchbruch der unmittelbaren bärischen Atmosphäre bedeuten, sondern auch mit einem erneuten Test des mittleren Bollinger Bandes auf dem Tages-Chart einhergehen, was auf eine potenzielle Normalisierung der Preise um diesen Durchschnitt hindeutet.

Aktuell handelt XRP bereits wieder deutlich über dem wichtigen Supportniveau und wird aktuell mit 0,51 Dollar bewertet. Es scheint zudem so, als würde aktuell auch die psychologisch wichtige Marke von 0,5 Dollar wichtigen Support bieten.

Das ist bereits über den Hack bekannt

Beim Diebstahl von über 112 Millionen US-Dollar aus den persönlichen XRP-Konten von Chris Larsen, handelte es sich um einen ausgeklügeltnr Cyberangriff. Zunächst herrschte Verwirrung, da einige Berichte fälschlicherweise davon ausgingen, dass Ripple selbst kompromittiert worden war. Später wurde jedoch klargestellt, dass der unbefugte Zugriff auf die persönlichen Bestände von Larsen beschränkt war.

Durch die akribische Verfolgung der hinterlassenen digitalen Fußabdrücke konnten Ermittler die von den Tätern verwendeten Wallet-Adressen identifizieren. Der entscheidende Schritt ermöglichte es Binance und anderen Börsen, die entsprechenden Vermögenswerte einzufrieren und weitere Transaktionen mit den gestohlenen XRP zu verhindern.

Die genaue Methode, mit der die Hacker in die Konten von Larsen eingedrungen sind, bleibt der Öffentlichkeit bisher jedoch verborgen. Die Verwendung des Begriffs “unbefugter Zugriff” deutet jedoch darauf hin, dass die Angreifer in der Lage waren, Sicherheitsschwächen auszunutzen, um die Kontrolle zu erlangen. Bei derartigen Verstößen werden häufig ausgeklügelte Phishing-Taktiken, die Ausnutzung von Software-Schwachstellen oder Social-Engineering-Techniken eingesetzt, um die Opfer zur Gewährung des Zugangs zu verleiten.

Der Vorfall macht deutlich, dass es immer schwieriger wird, digitale Werte gegen immer gerissenere und technisch versiertere Hacker zu schützen. Als Reaktion auf den Hack wurden die Strafverfolgungsbehörden schnell eingeschaltet. Doch ob sie die Hacker identifizieren und die restlichen XRP-Token sicherstellen können werden, bleibt mehr als fraglich.

Während Ripple also mit Herausforderungen in Bezug auf Sicherheit und Regulierung konfrontiert ist und XRP mit Kursverlusten zu kämpfen hat, suchen viele Anleger nach sicheren und attraktiven Investitionsalternativen wie beispielsweise eTukTuk.

Dieser Coin könnte sich um einiges rentabler entwickeln als XRP

eTukTuk setzt sich durch sein Engagement für Umweltschutz und finanzielle Inklusion in Entwicklungsländern von herkömmlichen Kryptoprojekten ab. Durch die Bereitstellung einer innovativen elektrischen Fahrzeugladungsinfrastruktur und eines proprietären eTukTuk EVs zielt das Projekt darauf ab, die CO₂-Emissionen zu reduzieren und gleichzeitig lokale Gemeinschaften zu stärken. Die Initiative ist nicht nur ein Schritt in Richtung einer nachhaltigeren Zukunft, sondern zeigt auch, wie Blockchain-Technologie genutzt werden kann, um reale Probleme zu lösen.

Darüber hinaus wird eTukTuks Plattform durch die BNB Chain unterstützt, die Skalierbarkeit, Sicherheit und Effizienz bietet. Das unterstreicht das Potenzial der Blockchain, nicht nur im Finanzsektor, sondern auch in anderen Bereichen wie nachhaltiger Transport und Energieinfrastruktur, einen signifikanten Einfluss zu haben.

Im PreSale wird Anlegern aktuell die Möglichkeit geboten für nur 0,02625 Dollar pro Coin in das Projekt zu investieren. Der Fakt, dass bereits über 700.000 Dollar eingenommen wurden, verdeutlicht das große Interesse vieler Anleger an der Initiative.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investmentberatung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *