Ethereum Prognose

Ethereum Prognose: Top-Trader identifiziert drei Faktoren für den Bullenmarkt

Der Ethereum Kurs steigt in den letzten 24 Stunden um rund 2 Prozent. Auf Sicht der vergangenen Woche gibt es immer noch fast zweistellige Kursverluste für Ethereum. Damit ist die Underperformance zu Bitcoin weiter evident. Denn die wertvollste Kryptowährung notiert in den letzten sieben Tagen trotz volatiler Schwankungen mittlerweile unverändert. Doch die ersten drei Wochen des neuen Krypto-Jahres sollen keine Blaupause für das weitere 2024 sein, wenn es nach dem erfahrenen Krypto-Trader Michael van de Poppe geht. Dieser identifiziert drei Gründe, warum Ethereum in den nächsten Wochen Stärke zeigen könnte und jetzt einen Blick wert ist. 

Bodenbildung beim Bitcoin

Einer der zentralen Faktoren für einen möglichen bullischen Aufwärtstrend bei Ethereum ist die Bodenbildung bei Bitcoin. Aufgrund der starken Korrelation zwischen Bitcoin und dem Gesamtmarkt scheint eine Stabilisierung und Beendigung der Korrekturphase bei Bitcoin erforderlich, damit es eine baldige Rallye auch bei Ethereum gibt. Aktuelle Entwicklungen deuten bereits auf eine solche Bodenbildung bei Bitcoin hin. So steigt der Bitcoin Kurs in den letzten 24 Stunden um rund 4 Prozent und verharrt nun oberhalb des wichtigen Supports von 41.300 bis 41.500 US-Dollar. 

Zwar ist für eine Altcoin-Rallye kein übermäßig starker Bitcoin notwendig, jedoch wirkt sich eine Schwäche der wertvollsten Kryptowährung oft negativ auf das Potenzial für signifikante Kurssteigerungen bei Altcoins aus. Sollte Bitcoin also an Stabilität gewinnen, bietet dies eine günstige Ausgangslage für Ethereum.

Bitcoin meets Ethereum – hier mehr erfahren

Neuer Hype um Ethereum-Spot-ETF

Ein neuer Hype könnte in den nächsten Wochen entstehen, diesmal rund um einen potenziellen Ethereum-Spot-ETF. Ähnlich wie bei Bitcoin, als eine Rallye in Erwartung der ETF-Genehmigung stattfand, könnten wir nun eine ähnliche Entwicklung bei Ethereum beobachten. Führende Vermögensverwalter haben bereits Anträge für Ethereum-ETFs bei der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC eingereicht, eine Entscheidung dürfte im Mai fallen. Im Vorfeld dieser Entscheidung scheint ein Aufbau von Momentum wahrscheinlich, da die Vorstellung eines Ethereum-ETFs große Anziehungskraft auf Investoren hat.

Die Fantasie hinter diesem Szenario ist beträchtlich: Ein Ethereum-ETF könnte theoretisch Milliarden von US-Dollar in den Ethereum-Markt lenken. Diese Perspektive könnte zu einem verstärkten Interesse und einer erhöhten Investitionsbereitschaft führen. Bereits die Antizipation einer positiven Entscheidung könnte somit eine wesentliche Rolle für den nächsten Aufwärtsswing bei Ethereum spielen. 

Mehr Skalierbarkeit dank EIP-4844

Die Skalierbarkeit von Ethereum könnte durch die Implementierung von Proto-Danksharding, bekannt als EIP-4844, einen signifikanten bullischen Impuls erhalten. Dieses Upgrade markiert einen entscheidenden Schritt in Ethereum Transformation. EIP-4844 führt eine neue Art von Transaktionen ein, die sogenannten Blob-Carrying-Transaktionen, um Daten kostengünstiger als bisher in das Ethereum-Mainnet zu übertragen. Dies kommt insbesondere den Rollup-Skalierungslösungen zugute und macht wichtige Layer-2-Lösungen noch effizienter.

Durch die Einführung von Blobs, die die Verarbeitung großer Datenmengen auf effiziente und kostengünstige Weise ermöglichen, wird die Skalierbarkeit und Effizienz von Ethereum signifikant verbessert. EIP-4844 bereitet Ethereum ergo darauf vor, eine verbesserte Netzwerkleistung und höhere Skalierbarkeit zu erreichen. Dieses Upgrade stellt eine wichtige Entwicklung für Ethereum dar, insbesondere für Layer-2-Rollup-Lösungen. Hier sollen die Gebühren um weit über 90 Prozent sinken. 

Ethereum Prognose: Dieser Kurs ist 2024 realistisch 

Aktuell notiert Ethereum bei rund 2260 US-Dollar. Naturgemäß sind konkrete Kursprognosen schwierig und hängen von vielen Faktoren ab. Sofern das Halving eine Bitcoin-Rallye auslöst, die Federal Reserve die Zinsen um 75-100 Basispunkte lockert und der Ethereum-ETF Mitte des Jahres wirklich Realität wird, scheint ein Ethereum Kurs jenseits der 4000 US-Dollar möglich. Für die erste Jahreshälfte dürfte hier in einem bullischen Gesamtmarkt das Ziel bei 3000-3500 US-Dollar zu verorten sein. 

Damit sollten Anleger, die kurzfristig mehr als 2-3x Renditen suchen, lieber realistisch bleiben. Denn derartige Ethereum Kursprognosen sind und bleiben eher unseriös. Zugleich tragen diese nicht zum Vertrauen in den Kryptomarkt bei. Wer also weit marktschlagende Renditen in 2024 sucht, könnte auch auf geringer kapitalisierte Altcoins setzen. Ein potenzieller Kandidat wäre Bitcoin Minetrix. Denn der Krypto-Presale hat mittlerweile 9,5 Millionen US-Dollar eingesammelt. Doch warum ist Bitcoin Minetrix (BTCMTX) in 2024 spannend? 

Bitcoin Minetrix

Das neue Krypto-Projekt Bitcoin Minetrix setzt nämlich auf ein revolutionäres Konzept für dezentrales Cloud-Mining, das das traditionelle Bitcoin-Mining umgestalten soll. Das neue System soll es Nutzern ermöglichen, auf einfache und benutzerfreundliche Weise Bitcoin zu minen. Dazu benötigen sie lediglich BTCMTX-Token, die im Staking gegen Mining-Credits eingetauscht werden. Diese Credits können dann für Hashpower genutzt werden, wobei die Block-Rewards automatisch auf den Wallets landen. 

In rund vier Tagen steigt hier der Preis erneut. Wer maximale Buchgewinne hier aufbauen möchte, muss sich ergo beeilen. Das Momentum wirkt positiv und die Bekanntheit ist mit rund 20.000 Followern auf X (Twitter) bereits im Presale enorm. 

Direkt zum Bitcoin Minetrix Presale

Hinweis: Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.   

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *