US-Senator Salims Krypto-Durchbruch Ein neues Zeitalter beginnt!

US-Senator Salims Krypto-Durchbruch: Ein neues Zeitalter beginnt!

In einer bemerkenswerten Wende in der Politik der Vereinigten Staaten hat Senator Saddam Azlan Salim eine Serie von Vorschriften vorgeschlagen, die das Krypto-Mining unterstützen und eine faire Behandlung dieser aufstrebenden Industrie gewährleisten sollen. Senator Salims fortschrittliche Haltung spiegelt das wachsende Verständnis für die Bedeutung und das Potenzial von Kryptowährungen wider und markiert einen möglicherweise richtungsweisenden Moment in der Geschichte der digitalen Wirtschaft.

Eine neue Ära für das Krypto-Mining und Kryptowährungen

Die Vorschläge des Senators betonen die Notwendigkeit, das Krypto-Mining in den Vereinigten Staaten zu normieren und zu regulieren, ähnlich wie andere Produktionssektoren. Besonders hervorzuheben ist seine Empfehlung, keine Gesetze gegen das Schürfen digitaler Assets einzuführen, außer in Fällen, die auch für andere produzierende Unternehmen gelten würden. Diese Position unterstreicht das Streben nach einer ausgewogenen und gerechten Behandlung von Krypto-Mining-Aktivitäten​.

In Virginia beispielsweise, wo Senator Salim tätig ist, zeugt die Einführung des Senate Bill 339 von einem proaktiven Ansatz zum Schutz und zur Förderung von Krypto-Mining-Aktivitäten. Der Gesetzentwurf zielt darauf ab, individuellen Krypto-Minern und Unternehmen das Recht zu gewähren, ohne die Notwendigkeit einer Geldtransmitter-Lizenz tätig zu sein. Zudem wird eine Diskriminierung im Bereich der Industriezonen verhindert, indem das Verbot von Krypto-Mining-Aktivitäten oder das Auferlegen restriktiverer Lärmverordnungen, als die in Industriezonen geltenden, untersagt wird​​.

Jetzt mit BTCMTX in Krypto-Mining investieren!

Eine neue Aera für das Krypto-Mining und fuer Kryptowaehrungen

Ein weiteres bemerkenswertes Element des Gesetzentwurfs ist die Einführung steuerlicher Anreize, um die Nutzung von Kryptowährungen im Alltag zu fördern. Ab dem 1. Januar 2024 können Einzelpersonen bis zu 200 US-Dollar pro Transaktion von ihren Nettokapitalgewinnen für Steuerzwecke ausschließen, wenn sie digitale Assets für den Kauf von Waren oder Dienstleistungen verwenden. Diese Maßnahme könnte zu einer erhöhten Akzeptanz und Innovation im Bereich der digitalen Assets beitragen​.

Senator Salims Gesetzesvorschlag geht noch einen Schritt weiter, indem er das Bureau of Financial Institutions der State Corporation Commission dazu auffordert, eine Arbeitsgruppe einzuberufen, um Blockchain-Technologie und ihre Anwendungen zu studieren und Empfehlungen abzugeben. Dieser proaktive Ansatz zeigt das Engagement Virginias, die angemessene Expansion der Blockchain-Technologie innerhalb des Staates zu fördern​.

Auch Robert Kennedy Jr., ein renommierter Aktivist und Politiker, betonte nachdrücklich, dass Umweltargumente nicht als Vorwand genutzt werden sollten, um die finanzielle Freiheit einzuschränken, insbesondere in Bezug auf die Transaktionen mit Kryptowährungen. Jedoch gibt es auch andere Meinungen in der US-Politik.

Jetzt Bitcoin Minetrix entdecken!

Unterschiedliche Meinungen der Politiker bezüglich des Krypto-Minings

Die Debatte um das Krypto-Mining und dessen Umwelteinfluss hatte in den politischen Kreisen der Vereinigten Staaten bereits hohe Wellen geschlagen. Während einige den Fortschritt in der digitalen Wirtschaft begrüßen, stehen andere diesem Phänomen kritisch gegenüber, insbesondere aufgrund des erheblichen Energieverbrauchs und der damit verbundenen Auswirkungen auf das Klima.

Senatorin Elizabeth Warren und andere Mitglieder des US-Kongresses haben ihre Bedenken geäußert und fordern eine gründliche Überprüfung der Umweltauswirkungen des Krypto-Minings. Ihre Sorge gilt vorwiegend dem enormen Stromverbrauch und den CO₂-Emissionen, die mit dem Betrieb der für das Krypto-Mining erforderlichen Hochleistungscomputer verbunden sind. In einer Zeit, in der der Schutz der Umwelt und die Eindämmung des Klimawandels im Mittelpunkt stehen, sahen sich Kryptowährungen wie Bitcoin, die einen beachtlichen Energieverbrauch aufweisen, zunehmend politischem Druck ausgesetzt​​.

Zudem haben US-Repräsentant Jared Huffman und Senator Edward Markey einen Gesetzesentwurf vorgestellt, der darauf abzielt, die Krypto-Mining-Industrie zur Berichterstattung über ihre CO₂-Emissionen zu verpflichten und eine detaillierte, behördenübergreifende Studie über die Umweltauswirkungen von Kryptowährungen zu erstellen. Huffman betonte, dass es an der Zeit sei, den Vorhang über die schädlichen Umweltauswirkungen der Krypto-Industrie zu lüften und eine dringend benötigte Transparenz und Rechenschaftspflicht in diesem Sektor herzustellen​.

Die Herausforderung, die das Krypto-Mining in Bezug auf den Energieverbrauch und die Umweltbelastung darstellt, bleibt ein kontroverses Thema, das sowohl politische als auch technologische Lösungen erfordert. Einige Branchenführer argumentieren, dass es nicht Aufgabe der Regierung sei, die Bedeutung von Bitcoin für die Zukunft des Landes zu entscheiden, sondern dass dies eine Angelegenheit des Marktes sei.

Zudem wird Krypto-Mining mittlerweile von der Weltbank als Klimaschützer bezeichnet. Denn es kann das im Vergleich zum CO₂ 25-mal klimaschädlicher Methangas in Strom umwandeln, was aktuell schnell adaptiert wird. Überdies sinkt seit 2021 der Anteil fossiler Energien um 10,07 % pro Jahr, während die erneuerbaren Energien um 0,7 % pro Jahr ausgebaut werden.

Jetzt in dezentrales Krypto-Mining investieren!

Bahnbrechendes Krypto-Mining-Projekt setzt neue Maßstäbe

Bitcoin Minetrix (2)

Um von der steigenden Nachfrage durch die Bitcoin Industrialisierung und den Rekordeinnahmen des Bitcoin-Minings zu profitieren, stellen insbesondere Cloud-Mining-Projekte wie vor allem Bitcoin Minetrix eine interessante Option für Kleinanleger dar. Denn durch diese benötigt man keine umfangreiche technische Expertise, hohe Mindestinvestitionen in Hardware und ausreichend Zeit für Recherche, Installation, Optimierung und Wartung.

Stattdessen kann jeder schnell, einfach und sicher am Krypto-Mining teilnehmen. Dafür wird das innovative Stake-to-Mine-Verfahren genutzt, das praktisch für das Halten der Coins Mining-Credit vergütet, welche sich flexible in Hash-Power für das Krypto-Mining umwandeln lassen. Somit soll eine höhere Dezentralisierung und daher auch Sicherheit der größten Blockchain erreicht werden.

Anleger profitieren dabei nicht nur von dem Kurssteigerungspotenzial, sondern ebenso von einem passiven Einkommen. Bemerkenswert sind auch die für Krypto-Mining-Projekte typischen Hebeleffekte auf Bitcoin, während sie gleichzeitig Nutznießer von dessen Etablierung sind. Hinzu kommen die hohen Staking-Renditen von 72 % pro Jahr und Buchgewinne durch stetige Preiserhöhungen im Vorverkauf.

Schon jetzt konnte das stark gefragte Projekt über seinen Vorverkauf 9 Mio. US-Dollar in kurzer Zeit erzielen. Allerdings nähert sich der Presale seinem Ende zu, sodass Interessierte nicht mehr lange Zeit haben, um sich das Vorverkaufsangebot zu sichern.

Jetzt in Bitcoin Minetrix investieren!

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Zudem ist der Autor möglicherweise selbst in die Vermögenswerte investiert, wodurch ein Interessenkonflikt entstehen kann.

Über den Autor: Simon Feldhusen kam vor 17 Jahren das erste Mal mit der Börse in Berührung und beschäftigt sich seit mehr als 8 Jahren täglich intensiv mit den Themen Trading, Kryptoassets, Aktien, P2P, Unternehmensfinanzierung, Finanzen und Unternehmertum. Zudem ist er seit mehreren Jahren als Texter und Ghostwriter im Finanzbereich tätig. In dieser Zeit hat er sich ein diversifiziertes Wissen über unterschiedliche Fortbildungen über die Finanzmärkte und das Verfolgen der täglichen Nachrichten angeeignet. Seitdem vergeht kein Tag, an dem er sich nicht mit den Märkten auseinandergesetzt hat. Er publiziert für Finanzen.net, ETF-Nachrichten.de, Coincierge.de, P2E-News.com, Ariva.de, Finanznachrichten.de, Wallstreet-Online.de und News.de.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *