Krypto-News-Vorschau-Das-erwartet-Krypto-Anleger-naechste-Woche

Krypto News Vorschau: Das erwartet Krypto-Anleger nächste Woche

Mithilfe einer Krypto News Vorschau können Sie den Märkten einen Schritt voraus sein. Denn mit ihr können Sie zumindest etwas in die Zukunft schauen und sich optimal auf die nächsten Termine vorbereiten. Ganz gleich, ob es sich dabei um gefährliche Risiken oder vielversprechende Chancen handelt, die Krypto News Vorschau hilf Ihnen durch die aktuelle Woche.

Mögliche Genehmigung eines Bitcoin Spot ETFs am 10. Januar

Die Kryptowährungsgemeinschaft wartet gespannt auf die Entscheidung der US-amerikanischen Börsenaufsicht SEC über die Zulassung von Bitcoin-Spot-ETFs, die für den 10. Januar 2024 erwartet wird. Analysten und Experten zeigen sich optimistisch hinsichtlich einer möglichen Genehmigung dieser Finanzprodukte, die eine bedeutende Entwicklung im Krypto-Sektor darstellen würden.

Beispielsweise bewerten die Bloomberg Intelligence Analysten James Seyffart und Eric Balchunas die Wahrscheinlichkeit einer Genehmigung von Bitcoin-Spot-ETFs durch die SEC bis zum 10. Januar 2024 mit starken 90 %. Sie weisen dabei darauf hin, dass trotz einiger letzter Änderungen an den Anträgen, die Wahrscheinlichkeit einer Zulassung hoch bleibt.

Diese Änderungen beinhalten spezifische Anpassungen an den S-1 Registrierungsstatements und 19b-4 Formularen der Antragsteller, um den regulatorischen Anforderungen der SEC zu entsprechen. Unter den Antragstellern finden sich namhafte Unternehmen wie BlackRock und ARK Invest​​​​​​​​​​.

Die SEC hatte kürzlich mit verschiedenen Antragstellern für Spot-Bitcoin-ETFs Gespräche geführt, um die Einzelheiten einer potenziellen Genehmigung zu besprechen. Insbesondere die Umstellung von In-Kind-Transaktionen auf ein reines Bargeld-Erstellungs- und Einlösungssystem scheint ein zentraler Punkt in den Diskussionen gewesen zu sein. Diese Änderung ist aus regulatorischer Sicht verständlich, da sie eine größere Transparenz darüber ermöglicht, woher die ETFs ihre zugrunde liegenden Bitcoins beziehen​​​​.

Die Genehmigung eines Spot-Bitcoin-ETFs wäre ein bedeutender Schritt in Richtung einer breiteren Akzeptanz von Kryptowährungen in den USA. Eine sorgfältige Prüfung durch die SEC und die strengen regulatorischen Anforderungen verdeutlichen die Bedeutung dieser Entscheidung für den gesamten Kryptomarkt​​. Angesichts der bevorstehenden Entscheidung der SEC und der hohen Erwartungen der Investoren könnte diese Woche eine entscheidende für den Bitcoin und den gesamten Kryptomarkt sein.

Allerdings muss diese nicht, wie viele Analysten erwarten, in einer Rallye enden. Denn es könnte auch vor der Megarallye temporär zu einem Sell-the-News-Event und einer gesunden Korrektur kommen, auch wenn der Bitcoin ETF bisher noch nicht in den Kurs von BTC eingepreist wurde.

Jetzt in Zukunft des Krypto-Mining investieren!

Inflationsdaten geben Anhaltspunkte für mögliche Zinssenkung in den USA

Zunächst brachte der Arbeitsmarktbericht vom vergangenen Freitag für Dezember überraschende Neuigkeiten. Es wurden mehr Stellen geschaffen als prognostiziert, obwohl ein Großteil der neuen Jobs im Regierungsbereich angesiedelt war. Dies könnte die Erwartungen an eine schnelle Zinssenkung durch die US-Notenbank (Fed) etwas dämpfen, da ein starker Arbeitsmarkt in der Regel gegen eine Lockerung der Geldpolitik spricht​​​​​​.

Ein wichtiges Ereignis in dieser Woche ist die Veröffentlichung des US-Verbraucherpreisindex am Donnerstag, gefolgt von den US-Erzeugerpreisen am Freitag. Diese Indikatoren sind entscheidend, da sie Aufschluss über die Inflationsentwicklung geben und somit Hinweise auf mögliche Zinsentscheidungen der Fed liefern können​​​​.

Verbraucherpreisinflation USA

Abbildung 1 US-Verbraucherpreisindex

Bezüglich der Zinssenkungen im März gibt es gestiegene Erwartungen. Die Fed hat signalisiert, dass für 2024 mindestens drei Schritte zu je 25 Basispunkten geplant sind, wobei es innerhalb der Fed unterschiedliche Meinungen zu diesem Vorgehen gibt​​. In dieser Woche werden zudem Reden von Fed-Mitgliedern wie John Williams und Raphael Bostic erwartet, die weitere Einblicke in die geldpolitische Richtung der USA geben könnten.

Die jüngsten Entwicklungen im Roten Meer könnten zudem bedeutende Auswirkungen auf die globale Wirtschaft und den Kryptomarkt haben. Angriffe der Houthi-Rebellen auf Schiffe im Roten Meer haben zu einer Unterbrechung der Handelsrouten und einem Anstieg der Transportkosten geführt.

Dies könnte wiederum den Ölpreis steigern und beides zusammen die Inflation weiter anheizen. Die Bedeutung des Roten Meeres als Handelsroute ist enorm, da etwa 12 % des weltweiten Schiffsverkehrs und ein erheblicher Teil des Öltransports über diese Route abgewickelt werden.

Auch für den Kryptomarkt ist die Situation im Roten Meer von Bedeutung, da eine steigende Inflation und ein Anstieg der Ölpreise die Wirtschaftspolitik der Zentralbanken beeinflussen könnten. Dies wiederum kann sich auf die Investitionsströme in Kryptowährungen auswirken, da Anleger möglicherweise risikoscheuer werden oder nach alternativen Anlagen suchen, wobei sie bei einer besonders hohen Inflation tendenziell in Kryptowährungen fliehen.

Jetzt in Optimierung von Bitcoin investieren!

Token Unlocks könnten die Preise der folgenden Kryptowährungen unter Druck bringen

Token Unlocks

Token Unlocks bezeichnen den Zeitpunkt, zu dem zuvor gesperrte Kryptowährungs-Token verfügbar werden. Dies kann oft zu signifikanten Preisbewegungen führen, da die neu verfügbaren Token den Markt beeinflussen können.

Wenn ein großer Anteil von Tokens freigeschaltet wird, könnte dies potenziell einen Überangebotseffekt haben, was zu einem Preisrückgang führen kann, da Anleger möglicherweise versuchen, ihre Token zu verkaufen.

Allerdings hängt die tatsächliche Auswirkung auf den Preis von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Marktstimmung und der spezifischen Eigenschaften des Tokens. Im Folgenden finden sich die Coins mit Token-Freischaltungen in dieser Woche:

  1. GMX: Am 9. Januar um 01:00 Uhr (deutsche Zeit) werden GMX-Token im Wert von 20.420 USD freigeschaltet. GMX ist ein dezentralisiertes Perpetual Exchange- und Spot-Marktprotokoll, das Nutzern Handel mit hoher Hebelwirkung ermöglicht.
  2. PENDLE: Pendle-Token im Wert von 62.250 USD werden am 10. Januar um 01:00 Uhr freigeschaltet. Pendle ist ein dezentrales Finanzprotokoll, das es Benutzern ermöglicht, Rendite zu handeln und zu verwalten, indem sie Rendite erzeugende Vermögenswerte in ihre Bestandteile aufteilen.
  3. GLMR: Am 11. Januar um 01:00 Uhr werden GLMR-Token im Wert von 1,2 Millionen USD freigeschaltet. GLMR ist der native Token von Moonbeam, einer Smart-Contract-Plattform, die mit Ethereum kompatibel ist und die Erstellung von dezentralisierten Anwendungen erleichtert.
  4. APT: Am 12. Januar um 03:00 Uhr findet der Unlock von APT-Token im Wert von 210,66 Millionen USD statt. APT ist der native Token des Aptos-Netzwerks, einer Layer-1-Blockchain, die auf Skalierbarkeit und Sicherheit ausgerichtet ist, welche aus dem Hause von Meta, ehemals Facebook, stammt.
  5. CYBER: CYBER-Token im Wert von 8,31 Millionen USD werden am 14. Januar um 15:24 Uhr freigeschaltet. CYBER ist der native Token des Cyberspace-Netzwerks, das sich auf die Schaffung einer dezentralisierten Daten- und Serviceinfrastruktur konzentriert.

Jetzt in dezentrale Krypto-Mining-Revolution investieren!

Bitcoin Minetrix Presale übertrifft 7,5 Mio. USD – Revolution im Krypto-Mining beginnt

Die-Chancen-Ein-neuer-Horizont-fuer-Krypto-Miner-1

Bitcoin Minetrix, ein neuer Bitcoin-bezogener Coin, hat diese Woche mit einem bemerkenswerten Erfolg begonnen, indem der Presale bereits den Meilenstein von 7,5 Millionen USD überschritten und somit über die Hälfte des Finanzierungsziels erreicht hat.

Dieser Erfolg ist auf die hohe Nachfrage zurückzuführen, die das Versprechen einer Dezentralisierung des Krypto-Minings widerspiegelt. Durch fortschrittliche Smart Contracts und ein innovatives Geschäftsmodell zielt Bitcoin Minetrix darauf ab, Kleinanlegern einen erleichterten Zugang zum boomenden Krypto-Mining mit aktuellen Rekordeinnahmen zu ermöglichen und gleichzeitig die Sicherheit von Bitcoin zu erhöhen.

Das einzigartige Stake-to-Mine-Verfahren hat schnell das Interesse von Analysten und Investoren geweckt und hohe Popularität erlangt. Interessierte sollten sich beeilen, um sich die Coins zum attraktiven Vorverkaufsangebot zu sichern, das hohe Staking-Renditen von bis zu 83 % pro Jahr und Buchgewinne durch schrittweise Preiserhöhungen bietet. Mining-Projekte reagieren in der Regel mit einem Hebeleffekt auf Bitcoin und profitieren auch von dessen Sicherheit.

Coinbase beendet Unterstützung für Bitcoin SV (BSV)

Coinbase hat angekündigt, dass es die Unterstützung für Bitcoin SV (BSV) ab dem 9. Januar 2024 einstellen wird. Kunden von Coinbase müssen bis zu diesem Datum, das um etwa 5 Uhr UTC liegt, ihre BSV-Bestände von der Plattform abziehen. Dies entspricht in der deutschen Zeitzone etwa 18 Uhr am selben Tag.

Nach diesem Zeitpunkt ist es den Kunden nicht mehr möglich, ihre BSV-Bestände abzuheben. Coinbase wird verbleibende BSV-Bestände auf den Konten der Kunden liquidieren und in den dann aktuellen Marktwert einer anderen unterstützten digitalen Währung umwandeln, abzüglich eventueller Transaktionskosten. Dieser Prozess kann mehrere Tage in Anspruch nehmen.

Jetzt in neue BTC-Dezentralisierungslösung investieren!

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Zudem ist der Autor möglicherweise selbst in die Vermögenswerte investiert, wodurch ein Interessenkonflikt entstehen kann.

Über den Autor: Simon Feldhusen kam vor 17 Jahren das erste Mal mit der Börse in Berührung und beschäftigt sich seit mehr als 8 Jahren täglich intensiv mit den Themen Trading, Kryptoassets, Aktien, P2P, Unternehmensfinanzierung, Finanzen und Unternehmertum. Zudem ist er seit mehreren Jahren als Texter und Ghostwriter im Finanzbereich tätig. In dieser Zeit hat er sich ein diversifiziertes Wissen über unterschiedliche Fortbildungen über die Finanzmärkte und das Verfolgen der täglichen Nachrichten angeeignet. Seitdem vergeht kein Tag, an dem er sich nicht mit den Märkten auseinandergesetzt hat. Er publiziert unter anderem für Finanzen.net, ETF-Nachrichten.de, Coincierge.de, P2E-News.com, Ariva.de und News.de.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *