Ethereum-Kurs-Prognose-2024-„Sticks-and-Stones-oder-Megarally

Ethereum Kurs Prognose 2024: „Sticks and Stones“ oder Megarally?

Steht Ethereum vor einem Wendepunkt im Jahr 2024? Mit Spannung erwarten Investoren und Branchenexperten die neuesten Entwicklungen rund um die Ethereum Kurs Prognose 2024. Doch wie wird sich der Kryptowährungsmarkt angesichts der jüngsten globalen Wirtschaftsentwicklungen und der Herausforderungen durch aufstrebende Wettbewerber wie Solana verhalten? In diesem Artikel untersuchen wir die verschiedenen Faktoren, welche die Ethereum Kurs Prognose 2024 beeinflussen könnten. Dabei werfen wir einen Blick auf die aktuelle Marktlage, technologische Fortschritte und die strategischen Entscheidungen, die das Schicksal von Ethereum in diesem Jahr bestimmen könnten.

Fed-Protokoll fällt weniger dovish aus als die Aussagen von Jerome Powell

Die jüngsten Protokolle der US-Notenbank Federal Reserve (Fed) zeigen, dass eine Zinssenkung im Jahr 2024 zunehmend wahrscheinlich wird, wenn es auch weniger dovish ausfällt als die Aussagen von Jerome Powell.

Während der letzten Sitzung im Dezember herrschte unter den Fed-Beamten weitgehend Optimismus hinsichtlich der Inflationsentwicklung. Sie erwarten, dass die Zinssätze irgendwann im Laufe des Jahres gesenkt werden könnten. Diese Aussage spiegelt die Ansicht wider, dass der Leitzins möglicherweise seinen Höhepunkt erreicht hat, obwohl die genaue Zeitschiene für die Zinssenkungen noch ungewiss ist​​​​​​.

Einige Fed-Beamte äußerten jedoch die Erwartung, dass die Zinsen länger hoch bleiben könnten, was auf eine anhaltende restriktive Geldpolitik hindeutet. Trotz des Rückgangs der Inflation bleibt eine „ungewöhnlich hohe Unsicherheit” über den wirtschaftlichen Ausblick bestehen.

Zudem äußerte sich heute auch Tom Barkin von der Federal Reserve Bank of Richmond. Er betonte, dass es keinen Autopiloten für das Jahr 2024 gibt und man die weiteren Schritte in Abhängigkeit zu den Wirtschaftsdaten vornimmt.

Fed

Dennoch ist seiner Meinung nach ein Soft-Landing zunehmend realistischer. Dabei ist er zwar hoffnungsvoll, dass die Inflationszahlen bald sinken werden, äußerte aber auch, dass weitere Zinsanhebungen möglich sind.

Die Fed hält ihren Benchmark-Leitzins derzeit im Bereich von 5,25 % bis 5,50 % stabil. Zudem deuten die neuen Wirtschaftsprojektionen darauf hin, dass die meisten Beamten erwarten, dass der Leitzins bis Ende 2024 auf 4,6 % sinken wird, was mindestens drei Viertelpunktsenkungen im nächsten Jahr impliziert​​.

Diese Entwicklungen könnten bedeutende Auswirkungen auf die Krypto-Märkte und Ethereum haben. Denn ein niedrigeres Zinsumfeld tendiert dazu, die Risikobereitschaft der Investoren zu erhöhen, was wiederum zu einem Zufluss in renditestarke Anlageklassen wie Kryptowährungen führen könnte.

Nun warten die Finanzmärkte auf die nächsten Wirtschaftsdaten, um den weiteren Kurs der Fed zu antizipieren. Zu den nächsten wichtigen Daten gehören die Arbeitsmarktdaten am Freitag und die Inflationsdaten am 11. Januar.

Jetzt in neuartiges BTC-bezogenes Projekt investieren!

Ethereum vs. Solana: Ein Kampf der Giganten in der Blockchain-Welt

Die neuesten Entwicklungen deuten darauf hin, dass Solana Ethereum in einigen Bereichen den Rang abzulaufen scheint. So wurde neben Tron auch Ethereum am heutigen Tage von Solana im Stablecoin-Handelsvolumen übertroffen. Dabei ist der Solana-basierte USDC zum am meisten gehandelten Stablecoin aufgestiegen.

Zudem wurde Ethereum von Solana in der Anzahl der NFT-Transaktionen der vergangenen 30 Tage überholt. Während es bei Ethereum nur 934.658 waren, kommt Solana auf 4.924.202 Transaktionen. Weiter noch ist der Abstand zu den NFT-Verkäufen in USD auch nur noch gering, wobei ETH nur noch auf einen Vorsprung von 3,63 % kommt.

Ebenfalls bemerkenswert ist, dass Ethereum seit den letzten 5 Jahren nun Solana das erste Mal in Hinblick auf die globalen Google Trends überholt hat. Dies deutet ebenfalls auf ein zunehmendes Interesse an Solana hin, wobei Google aufgrund der Suchanfragen sogar gut Erkältungswellen prognostizieren kann. Dennoch wird Ethereum vermutlich seine Daseinsberechtigung beibehalten.

Jetzt in neuartige BTC-Dezentralisierungslösung investieren!

Solana vs Ethereum Google Trends

Auch im Preisanstieg innerhalb der letzten 12 Monate konnte Solana das etabliertere Ethereum übertreffen. Während Ethereum nur 83,03 % zulegte, waren es bei Solana 665,76 %. Somit befindet sich auch das Ethereum-Solana-Verhältnis auf einem besonders tiefen Niveau bei 22,4, wobei der 365-Tage-Durchschnitt bei 73,1 liegt. Diesbezüglich ist Ethereum im Verhältnis zu Solana unterbewertet.

Ethereum-Solana-Verhaeltnis

Krypto-Saisonalitäten unterstützen Ethereum in der ersten Januar-Hälfte

Die Saisonalitäten von Bitcoin haben auch einen Einfluss auf Ethereum. Historisch betrachtet hat GBTC in den ersten beiden Januar-Wochen einen Anstieg von bis zu 25 % verzeichnet. Allerdings sollte dabei beachtet werden, dass der erste Monat des Jahres tendenziell bärischer ist und mit einem Verlust von durchschnittlich 7,7 % schließt. Im Unterschied zu den Aktien mit „Sell in May and go away“ beginnt Bitcoin meist ab Anfang Mai überdurchschnittlich zu steigen.

Bitcoin-Saisonalitaet

Zudem wird Mitte April das Bitcoin-Halving erwartet, welches zu einer Angebotsverknappung von Bitcoin führt. Die ersten Zinssenkungen erwarten die Märkte im März und noch wahrscheinlicher im Mai. Hinzu kommen die Bitcoin ETFs, welche zu einem Sell-the-News-Event führen könnten.

All dies begünstigt die Wahrscheinlichkeit, dass Bitcoin und somit wahrscheinlich auch Ethereum zu Jahresbeginn in den ersten Monaten eher in einer Art leicht aufwärtsgerichtetem Seitwärtstrend verharren, welcher auch mal steilere Abverkäufe erleben könnte, und erst wieder ab Mitte des Jahres anfangen stärker zu steigen.

In diesem Zusammenhang sollte aber auch der First-Five-Days-Indicator beachtet werden. Denn unterschiedliche Analysten haben festgestellt, dass die ersten fünf Tage im Jahr häufig die künftige Richtung für die Aktienmärkte vorgeben. Dies könnte auch das Sentiment der Kryptowährungen beeinflussen.

Sowohl die Aktienmärkte als auch Ethereum verzeichnen aktuell einen Verlust, was als schlechtes Omen für das Jahr 2024 betrachtet werden kann. Wären diese positiv, besteht eine 85%ige Chance für einen Bullenmarkt, während ein negativer Jahresbeginn nur in weniger als der Hälfte der Fälle negativ endete.

Jetzt in Zukunft des Krypto-Minings investieren!

Vitalik Buterins Vision für ein fortschrittliches und energieeffizientes Ethereum

In der Umsetzung der Ethereum-Roadmap für 2024 spielt die kontinuierliche Verfeinerung des PoS-Konsensmechanismus eine zentrale Rolle. Nach dem Übergang von PoW zu PoS im Jahr 2022, einem Meilenstein in der Geschichte von Ethereum, fokussiert sich Buterin nun auf die Optimierung dieses Systems.

Die Einführung der Single Slot Finality (SSF) ist dabei ein entscheidender Schritt. SSF garantiert, dass einmal getätigte Änderungen an den Blöcken der Blockchain unwiderruflich sind, was die Sicherheit und Effizienz des Netzwerks maßgeblich erhöht. Dies stellt einen wichtigen Schritt in Richtung der Stärkung der Zuverlässigkeit von Ethereum dar.

Ebenso legt Buterin großen Wert auf die Wiederbelebung der ursprünglichen Cypherpunk-Ideale von Ethereum. Er strebt danach, Ethereum als eine Plattform zu positionieren, die Privatsphäre, Autonomie und dezentrale Anwendungen in den Vordergrund stellt.

Innovative Technologien wie Rollups und Zero-Knowledge-Proofs werden dabei eine Schlüsselrolle spielen. Diese Technologien ermöglichen nicht nur eine Verbesserung von Datenschutz und Sicherheit, sondern tragen auch dazu bei, die Netzwerkoperationen effizienter und benutzerfreundlicher zu gestalten.

Die einzelnen Komponenten der Roadmap, darunter The Merge, The Surge, The Scourge, The Verge, The Purge und The Splurge, zielen darauf ab, die Skalierbarkeit, Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit von Ethereum weiter zu verbessern.

Jedes dieser Elemente trägt auch auf seine Weise dazu bei, die Leistungsfähigkeit und Effizienz von Ethereum zu steigern. Besonders bemerkenswert ist dabei The Surge, welches das Ziel verfolgt, bis zu 100.000 Transaktionen pro Sekunde über Ethereum und seine Layer-2-Netzwerke zu ermöglichen, was einen bedeutenden Fortschritt in der Skalierbarkeit des Netzwerks darstellt.

Die Konzentration auf The Scourge, mit dem Fokus auf die Bekämpfung von wirtschaftlicher Zentralisierung im PoS, sowie The Purge, das auf die Bereinigung des Ethereum-Protokolls von veraltetem oder unnötigem Code abzielt, zeigen Buterins Engagement für ein sicheres und zukunftsfähiges Ökosystem. The Splurge schließlich unterstreicht das Engagement für Forschung und Entwicklung neuer Technologien und The Scourge mindert Risiken von MEV und Liquid-Pooling.

Jetzt in bahnbrechendes BTC-Projekt investieren!

Ethereum Kurs Prognose 2024 und Chartanalyse

Ethereum Kurs Prognose 2024

Ethereum konnte in den vergangenen 12 Monaten um 83,42 % steigen und hat am 4. Dezember die Keilformation durchbrochen. Nach mehrfachem testen wurde heute temporär ein tieferes Tief ausgebildet, welches auf die vermutete Verzögerung der Genehmigungen der Bitcoin-Spot-ETFs zurückzuführen ist, die von Eleanor Terrett und von Matrixport erwartet wird. Hinzu kamen die angedeuteten möglichen Zinsanhebungen von Tom Barkin und ein etwas hawkisheres Fed-Protokoll.

Dadurch verzeichnete Ethereum kurzzeitig einen Tagesverlust von 13,30 %, konnte jedoch wieder schnell über der Unterstützung der Keilformation Halt finden. Das Golden-Cross wurde bisher noch nicht wieder getestet und eine Korrektur scheint überfällig. Diese könnte durch ein Sell-the-News-Event des Bitcoin-ETFs ausgelöst werden. Aber auch schon früher sind weitere Gewinnmitnahmen möglich. Diese könnten den Preis von Ethereum temporär bis auf 1.870 USD oder sogar 1.479 USD drücken. Wesentlich bullischer dürfte sich ETH hingegen ab Mitte des Jahres entwickeln.

Suchen Sie eine Option, welche selbst während dieser möglichen Korrektur attraktive Gewinne erzielen kann? Dann sollten Sie sich Bitcoin Minetrix genauer ansehen. Denn es sorgt erstmalig für die Dezentralisierung des Bitcoin-Minings, um somit eine Lösung für eine der größten Schwachstellen von Bitcoin zu liefern. Das revolutionäre Konzept hat schon in kurzer Zeit die Aufmerksamkeit einer großen Schar von Analysten, Medien und Investoren auf sich gezogen und bietet nur noch für kurze Zeit ein besonders attraktives Vorverkaufsangebot mit Buchgewinnen durch Vorverkaufspreiserhöhungen und Staking-Renditen von aktuell noch 86 % pro Jahr.

Jetzt Bitcoin Minetrix entdecken!

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Zudem ist der Autor möglicherweise selbst in die Vermögenswerte investiert, wodurch ein Interessenkonflikt entstehen kann.

Über den Autor: Simon Feldhusen kam vor 17 Jahren das erste Mal mit der Börse in Berührung und beschäftigt sich seit mehr als 8 Jahren täglich intensiv mit den Themen Trading, Kryptoassets, Aktien, P2P, Unternehmensfinanzierung, Finanzen und Unternehmertum. Zudem ist er seit mehreren Jahren als Texter und Ghostwriter im Finanzbereich tätig. In dieser Zeit hat er sich ein diversifiziertes Wissen über unterschiedliche Fortbildungen über die Finanzmärkte und das Verfolgen der täglichen Nachrichten angeeignet. Seitdem vergeht kein Tag, an dem er sich nicht mit den Märkten auseinandergesetzt hat. Er publiziert unter anderem für Finanzen.net, ETF-Nachrichten.de, Coincierge.de, P2E-News.com, Ariva.de und News.de.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *