Bitcoin Prognose 2024 Ueberblick der Profi-Analysten

Bitcoin Prognose 2024: Überblick der Profi-Analysten

Das Jahr 2024 könnte für Bitcoin und den gesamten Kryptomarkt eine Wendemarke darstellen. Mit der Bitcoin Prognose 2024 richten Experten ihren Blick auf beeindruckende Entwicklungen und markante Trends. Die Bitcoin Prognose 2024 deutet auf eine anhaltende Dynamik hin, angefeuert von institutionellen Investitionen und wegweisenden technologischen Fortschritten. Werfen wir einen Blick auf die faszinierenden Einblicke und BTC Prognosen führender Analysten, die aufzeigen, warum das Jahr 2024 für Bitcoin ein Jahr voller Potential und bahnbrechender Veränderungen sein könnte.

Bitfinexs bullische Bitcoin Prognose 2024

Die Börse Bitfinex prognostiziert trotz des beeindruckenden Anstiegs des Bitcoins Preises um 153 % im Jahr 2023 eine weitere bedeutende Rallye. Dabei gehen die Experten von Bitfinex davon aus, dass der Gesamtwert des Kryptomarktes von derzeit etwa 1,6 Billionen USD auf 3,2 Billionen USD bis Ende 2024 ansteigen könnte. Dies basiert auf Analysen historischer Markttrends und aktuellen Stimmungsindikatoren, die auf einen erhöhten Risikoappetit hindeuten.

In Bezug auf die Performance von Bitcoin hebt Bitfinex eine bemerkenswerte Tendenz hervor: Bitcoin hatte in der jüngsten Vergangenheit eine anhaltende Netto-Realisierungsprofitabilität von 67 Tagen. Diese Art von anhaltender Profitabilität deutet oft auf bevorstehende Marktanpassungen hin. Vergleiche werden mit früheren Perioden gezogen, beispielsweise zwischen Oktober 2020 und Februar 2021, die ähnliche Muster vor Marktkorrekturen zeigten.

Ein weiteres interessantes Detail betrifft die Konsolidierung des Bitcoin-Kurses. Bitfinex deutet darauf hin, dass wenn Bitcoin den Bereich von 44.000 bis 45.000 USD erreicht, dies eher zu einer Marktkonsolidierung als zu einem sofortigen Preissprung führen könnte.

Die Institutionalisierung von Bitcoin und die Miner-Aktivitäten sind ebenfalls wichtige Faktoren der Bitcoin Prognose 2024. Bitfinex sieht eine zunehmende Tendenz von institutionellen Investoren, sich im ersten Halbjahr 2024 auf Bitcoin zu konzentrieren, insbesondere im Kontext von Diskussionen um einen Spot Bitcoin ETF.

Die Börse weist jedoch auch in ihrer Bitcoin Prognose 2024 darauf hin, dass mit dem Bitcoin-Halving im Jahr 2024 die Miner-Aktivitäten besonders zu beachten sind, da die Belohnungen für das Mining abnehmen und Miner möglicherweise ihre Aktivitäten reduzieren, um Bitcoin nicht bei steigenden Preisen verkaufen zu müssen.

Jetzt frühzeitig in BTC-bezogenen Innovator investieren!

Michael Saylors Bitcoin Prognose 2024

Michael Saylor, Mitbegründer und Executive Chair von MicroStrategy, hat sich kürzlich zu seiner Bitcoin Prognose 2024 geäußert, wobei er eine äußerst optimistische Haltung einnimmt. Laut Saylor könnte das Jahr 2024 für Bitcoin einen bedeutenden Wendepunkt markieren, insbesondere im Hinblick auf die Einführung von Spot Bitcoin ETFs.

Er bezeichnet diese Entwicklung als die „größte Entwicklung an der Wall Street in 30 Jahren“ und vergleicht sie mit der Einführung des S&P 500. Diese ETFs könnten, so Saylor, erhebliche Kapitalzuflüsse in den Bitcoin-Markt lenken und einen bedeutenden Nachfrageimpuls auslösen​​.

Saylor betont in seiner Bitcoin Prognose 2024 auch die Bedeutung des bevorstehenden Bitcoin Halving-Events. Er vermutet, dass das Halving zu einer Angebotsverknappung führen wird, da die Belohnungen für Miner halbiert werden. Diese Kombination aus reduziertem Angebot und erhöhter Nachfrage könnte, nach Saylors Ansicht, einen Bullenmarkt auslösen​​.

Ebenso hebt Saylors Bitcoin Prognose 2024 die potenzielle Bedeutung neuer Regeln für die Kryptowährungsbuchhaltung durch das Financial Accounting Standards Board (FASB) hervor. Diese neuen Regeln, die 2025 in Kraft treten sollen, würden es Unternehmen ermöglichen, die Volatilität ihrer Kryptowährungsbestände durch die Fair-Value-Buchhaltung besser abzubilden. Saylor sieht darin eine wichtige Entwicklung für die Unternehmensbilanzen, was die Investments von Unternehmen erhöhe könnte.

Schließlich prognostiziert Saylors Bitcoin Prognose 2024, dass BTC potenziell um das Zehnfache an Wert steigen könnte, gestützt durch das Halving-Event und eine Verringerung des Verkaufsdrucks seitens der Miner. Er glaubt, dass eine Bitcoin-Spot-ETF-Zulassung institutionelle Investoren anziehen und somit den Preis von Bitcoin erheblich steigern könnte.

Saylor plädiert für eine Reifung und Stabilisierung der Kryptoindustrie und betont die Notwendigkeit eines Wandels weg von spekulativen Tokens hin zu Bitcoin, besonders nach der Verurteilung von Sam Bankman-Fried wegen Betrugs​​.

Jetzt in dezentrale Krypto-Mining-Revolution investieren!

VanEcks Bitcoin Prognose 2024

VanEck, ein renommierter Vermögensverwalter, hat ebenfalls eine bullische Bitcoin Prognose für 2024 gemacht. Im Kontext einer erwarteten US-Rezession in der ersten Hälfte des Jahres sieht VanEck die Einführung der ersten Spot Bitcoin ETFs in den Vereinigten Staaten, die einen erheblichen Kapitalzufluss in den Bitcoin-Markt bringen könnten.

Trotz der makroökonomischen Herausforderungen geht VanEck davon aus, dass diese ETFs in den ersten Tagen nach ihrer Einführung etwa 1 Milliarde USD und innerhalb eines Quartals etwa 2,4 Milliarden USD anziehen werden, was den Bitcoin-Preis stützen dürfte.

Ebenso bedeutsam für die Bitcoin Prognose 2024 ist das vierte Halving-Event im April des nächsten Jahres, das nach VanEcks Einschätzung ohne größere Störungen verlaufen und zu einem signifikanten Preisanstieg führen könnte. VanEck betont, dass die Verringerung der Bitcoin-Ausgabe und die Konsolidierung im Mining-Sektor den Preis weiter antreiben dürften.

Überdies rechnet die Bitcoin Prognose 2024 damit, dass das sogenannte „Bitcoin Staking” an Popularität gewinnen wird. Dies gilt vor allem für Netzwerke wie das Lightning Network und Stacks, welche die Bitcoin-Skalierung und -Funktionalität erweitern.

Für das vierte Quartal 2024 erwartet VanEck ein neues Allzeithoch für Bitcoin. Diese Bitcoin Prognose 2024 basiert auf historischen Mustern und allgemeinen Markttrends und bezieht politische Ereignisse und regulatorische Veränderungen nach der US-Präsidentschaftswahl mit ein.

Zudem geht VanEck davon aus, dass Ethereum zwar eine starke Performance zeigen wird, jedoch nicht die Marktkapitalisierung von Bitcoin übertreffen wird. Die Vorhersage deutet darauf hin, dass Ethereum nach dem Halving-Event von Bitcoin eine bessere Performance erzielen könnte, allerdings wird kein „Flippening” erwartet, bei dem ETH den BTC in Bezug auf die Marktkapitalisierung überholt​​​​​​.

Jetzt in innovative BTC-Dezentralisierungslösung investieren!

Anthony Scaramuccis Bitcoin-Prognose 2024

Anthony Scaramucci, Gründer und Managing Partner von SkyBridge Capital, stellt eine bullische Bitcoin Prognose 2024 auf. Er sieht das Potenzial für neue Höchststände im Wert von Bitcoin und betont die wachsende weltweite Akzeptanz und die signifikante Zunahme von Bitcoin-Wallets. Diese Faktoren könnten, so Scaramucci, eine entscheidende Rolle dabei spielen, den Wert von Bitcoin bis 2024 auf noch nie da gewesene Niveaus zu treiben​​.

Scaramucci spricht sich zudem für eine strategische Allokation von 5 % des Portfolios in Bitcoin aus und vergleicht Bitcoin mit Gold als zuverlässigen Wertspeicher. Er sieht in Bitcoin ein enormes Wachstumspotenzial, insbesondere auch vor dem Hintergrund der erwarteten Zulassung von Spot Bitcoin ETFs und der anstehenden Halbierung der Bitcoin-Belohnungen im April 2024. Diese Ereignisse könnten zusammen eine bedeutende Nachfrage nach Bitcoin auslösen und potenziell dessen Wert bis auf 150.000 USD bis 2025 steigern​​​​.

Scaramucci hebt in seiner Bitcoin Prognose 2024 hervor, dass große Vermögensverwalter wie BlackRock und Fidelity Investments, die anfangs skeptisch gegenüber digitalen Vermögenswerten waren, nun bereit sind, Bitcoin zu akzeptieren und ihre Kunden über die Vorteile einer Investition in Bitcoin aufzuklären.

Ihre Beteiligung könnte die Marktkapitalisierung von Bitcoin exponentiell steigern. Überdies vergleicht er die Marktkapitalisierung von Bitcoin mit der von Gold und sieht keinen Grund, warum Bitcoin nicht die Marktkapitalisierung von Gold erreichen könnte, die bei etwa 12 Billionen USD liegt​​.

Jetzt in Zukunft des Krypto-Minings investieren!

Innovatives Projekt treibt die Dezentralisierung von Bitcoin im Jahr 2024 voran

Krypto-Mining

Wie bereits von vielen Krypto-Experten wie Jack Dorsey betont, stellt die zunehmende Zentralisierung von Bitcoin eine Gefahr für die Blockchain dar. Für diesen Zweck wurde nun das neue Bitcoin-bezogene Projekt Bitcoin Minetrix gegründet, welches sich für eine Dezentralisierung des Minings und des Bitcoins einsetzt. Auf diese Weise will es für eine besonders hohe Sicherheit, Transparenz und Effizienz sorgen.

In diesem Zusammenhang können die Investoren über die Tokenisierung des Schürfens und das Stake-to-Mine-Verfahren durch das Halten von Coins ein passives Einkommen in Bitcoin verdienen. Somit werden die üblichen Einstiegshürden des traditionellen Minings sowie die Probleme des Betrugs beim Cloud-Mining behoben. Dies soll für eine Demokratisierung des Minings sorgen, damit Bitcoins nicht nur von Großinvestoren wie beispielswiese BlackRock und Vanguard abgesichert wird und die dezentralen Ideale der Blockchain wieder erfüllt werden.

Das stark gefragte Projekt hat im Vorverkauf bereits nach kurzer Zeit über 6,7 Mio. USD erzielt. Denn Investoren profitieren nicht nur von dem besonderen Alleinstellungsmerkmal, den üblichen Hebeleffekten auf Mining-Projekte sowie der Sicherheit von Bitcoin. Zudem bietet die niedrige Marktkapitalisierung ein hohes Steigerungspotenzial. Überdies können Anleger über das Staking 94 % pro Jahr und über die Preiserhöhungen des Presales attraktive Buchgewinne erzielen.

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Zudem ist der Autor möglicherweise selbst in die Vermögenswerte investiert, wodurch ein Interessenkonflikt entstehen kann.

Über den Autor: Simon Feldhusen kam vor 17 Jahren das erste Mal mit der Börse in Berührung und beschäftigt sich seit mehr als 8 Jahren täglich intensiv mit den Themen Trading, Kryptoassets, Aktien, P2P, Unternehmensfinanzierung, Finanzen und Unternehmertum. Zudem ist er seit mehreren Jahren als Texter und Ghostwriter im Finanzbereich tätig. In dieser Zeit hat er sich ein diversifiziertes Wissen über unterschiedliche Fortbildungen über die Finanzmärkte und das Verfolgen der täglichen Nachrichten angeeignet. Seitdem vergeht kein Tag, an dem er sich nicht mit den Märkten auseinandergesetzt hat. Er publiziert unter anderem für Finanzen.net, ETF-Nachrichten.de, Coincierge.de, P2E-News.com, Ariva.de und News.de.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *