Bitcoin: Kurs reagiert nicht mehr auf Entwicklungen um ETFs – Sind diese bereits eingepreist?

Die Rallye, die Bitcoin heuer – vor allem aber im letzten Quartal – hingelegt hat, war beeindruckend. Mit einem Plus von über 150 % könnte die größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung das Jahr heuer beenden. Dabei sind es seit Mitte Oktobker vor allem die möglicherweise bald von der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC genehmigten Anträge auf Spot Bitcoin ETFs, die den Preis in die Höhe getrieben haben. Während das digitale Gold vorher noch unter der 30.000 Dollar Marke notiert hat, ist der Kurs in den letzten Monaten wegen jeder Nachricht, die im entferntesten mit den ETFs zu tun gehabt hat, nach oben geklettert. Inzwischen bleibt diese Reaktion aber aus, sodass sich die Frage stellt, ob die börsengehandelten Fonds bereits eingepreist sind.

Bitcoin

Jetzt rechtzeitig einsteigen und $BTCMTX im Presale kaufen.

Es soll ein Bullrun werden, wie man ihn bisher noch nicht gesehen hat. Der Bitcoin-Kurs soll in noch nie dagewesene Höhen steigen und dabei die 100.000 Dollar Marke weit übertreffen. Zumindest wenn es nach der Meinung der meisten Experten geht. Dabei hat es auch lange so ausgesehen, als würde alles, was mit der möglichen Zulassung der ETFs in Verbindung gebracht werden kann, einen Impuls geben, der den Kurs noch weiter steigen lässt. Jedes Treffen zwischen BlackRock und der SEC wurde als extrem bullisch aufgefasst, sodass Bitcoin in der Spitze auf rund 45.000 Dollar gestiegen ist. 

Inzwischen haben die Treffen zwischen der Behörde und den potenziellen Emittenten der börsengehandelten Fonds aber keine Auswirkung mehr auf den Preis. Die Wahrscheinlichkeit, dass die ETFs genehmigt werden, liegt inzwischen bei über 90 %, sodass die tatsächliche Zulassung auch nicht mehr unbedingt starken Einfluss auf den Preis haben müsste. 

Ob es sich also um einen klassischen Fall von “Buy the rumors, sell the news” handelt, wird sich erst zeigen. Immerhin gibt es in anderen Teilen der Welt bereits Bitcoin-ETFs, die aber nirgends so sehr gehyped wurden wie in den USA. Die Fonds allein müssen also nicht unbedingt ausreichen, um den Kurs auf ein neues Allzeithoch zu treiben. Allerdings steht auch das Halving im April nächstens Jahres bevor, welches als weiterer bullischer Impuls gilt. 

Da auch diesmal wieder mehrere Ereignisse zusammenfallen, die sich jeweils positiv auf den Kurs auswirken könnten, ist wohl davon auszugehen, dass es tatsächlich im nächsten Jahr zu einer Rallye kommt, für die die ETFs nicht alleine verantwortlich sein dürften. Die Zentralbanken in Europa und den USA stellen erste Zinssenkungen in Aussicht und im Jahr nach dem Halving ist es immer zu massiven Preissteigerungen gekommen. 

Allerdings kann es auch diesmal wieder eine Phase nach dem Halving geben, die das Geschäft für Miner schwierig macht. Immerhin werden die Blockbelohnungen schon im April halbiert, während es in der Vergangenheit oft Monate gedauert hat, bis der Kurs im selben Verhältnis gestiegen ist, um das zu kompensieren. Das digitale Gold zu schürfen, bleibt also ein schwieriges Geschäft. Wer sich dennoch an das Thema herantasten möchte, könnte mit Bitcoin Minetrix ($BTCMTX) eine Gelegenheit haben, das Risiko zu minimieren. 

Jetzt mehr über Bitcoin Minetrix erfahren. 

Bitcoin Minetrix: Ohne Risiko Bitcoin schürfen 

Mit Bitcoin Minetrix kommt eine Plattform auf den Markt, die es Anlegern ermöglicht, Bitcoin zu schürfen, ohne dabei das Risiko eingehen zu müssen, das damit in der Regel einhergeht. Die hohen Anschaffungskosten für die Hardware fallen weg und auch das technische Knowhow müssen Anleger nicht mitbringen. Möglich wird das durch den Stake to Mine-Ansatz, den es so bisher noch nicht gibt. Dabei können Investoren, die ihre $BTCMTX-Token in den Staking Pool einzahlen, Credits als Belohnung erhalten, die für das Bitcoin Cloud Mining verwendet werden können. 

BTCMTX

(BTCMTX Stake to Mine Dashboard – Quelle: Bitcoin Minetrix

Im ersten Schritt erhalten diejenigen, die ihre $BTCMTX-Token staken, eine Rendite in Form von zusätzlichen Token. Nach der Vorverkaufsphase geht das Projekt in die Stake to Mine-Phase über, sodass Anleger Credits für das Cloud Mining erhalten können. Dadurch ist es in Zukunft nicht mehr nötig, beim Cloud Mining Geld an einen Anbieter zu überweisen, der am Ende die Belohnungen vielleicht nicht auszahlt. Die Verteilung des Mining-Guthabens erfolgt auf Bitcoin Minetrix automatisch über Smart Contracts. 

Jetzt Bitcoin Minetrix Website besuchen.

BTCMTX

(BTCMTX Presale – Quelle: Bitcoin Minetrix) 

Das Konzept stößt von Anfang an auf viel Begeisterung im Krypto-Space, da die Möglichkeit, Bitcoin zu schürfen, so wieder für alle geschaffen wird. Während in den letzten Jahren Unternehmen den Mining-Markt übernommen haben, bringt Bitcoin Minetrix den Prozess wieder in die Hände der Allgemeinheit, so wie es der ursprüngliche Gedanke von Bitcoin war. 

Im Vorverkauf haben Investoren bereits $BTCMTX-Token im Wert von mehr als 6,3 Millionen Dollar gekauft. Aufgrund der hohen Nachfrage und dem einzigartigen Konzept vermuten Analysten, dass es nach dem Listing an den Kryptobörsen schon bald zu einer Kursexplosion kommen kann, bei der der Preis um ein Vielfaches ansteigen könnte. 

Jetzt rechtzeitig einsteigen und $BTCMTX im Presale kaufen.




Hinweis: Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.   

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *