Worldcoin-Prognose-WLDs-beispiellose-Rallye-–-Der-Beginn-einer-Aera-2

Worldcoin Prognose: WLDs beispiellose Rallye – Der Beginn einer Ära?

Gerade jetzt kann eine Worldcoin Prognose einige entscheidende Details über das Projekt und seine vielversprechende Zukunft enthüllen. Warum die Investoren heute in den WLD-Coin stürmen und für einen Kursanstieg von mehr als 51,25 % und ein Handelsvolumen jenseits der 500 % gesorgt haben, erfahren Sie nun in der folgenden Worldcoin Prognose mit allen wichtigen Faktoren, welche das Projekt in letzter Zeit maßgeblich geprägt haben und dies künftig noch tun werden.

Was ist Worldcoin?

Das dezentrale Open-Source-Projekt Worldcoin wurde von Sam Altman, dem CEO von OpenAI, mitbegründet und verfolgt eine dreiteilige Mission: Die Schaffung einer globalen ID, einer globalen Währung und einer App, die Zahlungen, Käufe und Überweisungen sowohl mit ihrem Token als auch mit anderen Kryptowährungen und traditionellen Vermögenswerten ermöglicht.

Sam Altman bekräftigte erst kürzlich noch einmal sein Engagement für Worldcoin. Spencer Bogart, General Partner bei Blockchain Capital, äußert die Überzeugung, dass Worldcoin zum größten Einstiegspunkt in die Krypto-Welt werden und die World App die am weitesten verbreitete Wallet werden könnte​​.

In einer Welt, in der künstliche Intelligenz (KI) immer einflussreicher wird, betonte Altman die wachsende Bedeutung der Identifizierung einzigartiger Menschen. Er sieht in Worldcoin eine Lösung für den steigenden Bedarf an menschlicher Identifikation in einer von KI dominierten Welt.

Worldcoin hat in seiner Serie C-Finanzierungsrunde bis zum 25. Mai beeindruckende 115 Millionen US-Dollar eingeworben. Die Runde wurde von Blockchain Capital angeführt und sah die Beteiligung weiterer namhafter Investoren wie a16z Crypto, Bain Capital Crypto und Distributed Global​​​​.

Mehr als 2,6 Millionen Menschen haben sich bereits freiwillig dazu entschieden, ihre Iris mittels der Orb-Geräte von Worldcoin scannen zu lassen, um digitale IDs und kostenlose Kryptowährung zu erhalten.

Jetzt neuen Bitcoin ETF Token entdecken!

Neues Finanzierungsziel von Worldcoin: Weitere 50 Millionen US-Dollar

Worldcoin pumpt heute 24 % und visiert 100 % Kurssprung an, obwohl Investoren zu einem anderen Coin stuermen

Tools For Humanity (TFH), der Hauptentwickler des Krypto-Projekts Worldcoin hatte mit verschiedenen Investoren über mögliche Over-the-Counter-Verkäufe von WLD diskutiert. Es wurde berichtet, dass das Unternehmen beabsichtigt, bis zu 50 Millionen US-Dollar aufzubringen, wobei der Preis pro WLD-Token möglicherweise bei 1 US-Dollar liegen sollte, was deutlich unter dem damaligen Marktpreis von 2,50 US-Dollar war.

Die in San Francisco ansässige Investmentbank FT Partners, die auf den Fintech-Sektor spezialisiert ist, unterstützt TFH bei diesem Fundraising-Prozess. Laut einer mit dem Prozess vertrauten Person besteht seit der Einführung des Tokens eine starke Nachfrage von potenziellen Investoren, und es gelten Standard-Sperrfristen für jegliche zusätzliche Investitionen in WLD.

Jetzt in revolutionäres Krypto-Mining investieren!

Worldcoin startet World ID 2.0

Worldcoin hat am 13. Dezember das Upgrade World ID 2.0 vorgestellt. Eines der herausragenden Merkmale von World ID 2.0 ist seine Fähigkeit zur Integration mit populären Plattformen wie Minecraft, Reddit, Telegram, Shopify und Mercado Libre. Neben diesen neuen Integrationen unterstützt Worldcoin bereits Plattformen wie Discord, Talent Protocol und Okta’s Auth0​​​​.

World ID 2.0 führt drei verschiedene Authentifizierungsebenen ein: „Casual” (World ID Device), „Standard” (World ID Orb) und „High” (World ID Orb+). Diese Ebenen bieten unterschiedliche Sicherheitsstufen, die von einer einfachen Authentifizierung per App bis hin zur Verwendung von Gesichtserkennung für erweiterte Sicherheit reichen.

World ID soll mit dem Gedanken entwickelt worden sein, dass Datenschutz ein grundlegendes Menschenrecht ist und Individuen ihre Identität besitzen sollten. World ID 2.0 soll auf diesen Prinzipien aufbauen und bietet wichtige Verbesserungen.

Dazu gehören etwa die Möglichkeit, die eigene World ID zu löschen, wobei dies bei einer Massenadaption nutzlos scheint, wenn sie jeder benötigen sollte. Ebenfalls wurde eine „Wallet Bridge”, eine neue, sicherere Kommunikationsmethode zwischen Wallet und World ID-Apps​​.

Neben der technologischen Entwicklung expandiert Worldcoin auch geografisch. Das Unternehmen hat seine Onboarding-Operationen in Mexiko und Singapur erweitert und plant, weitere Länder in Asien zu erreichen.

Jetzt in solide GameFi-Plattform investieren!

Worldcoin könnte sein Image durch Dezentralisierungspläne aufbessern

Worldcoin hat Schritte unternommen, um seine Netzwerkstruktur zu dezentralisieren. Dies ist ein wichtiger Aspekt, da Dezentralisierung ein Ideal im Krypto-Bereich darstellt. Dies könnte das Vertrauen der Nutzer und Investoren steigern.

Die Worldcoin Foundation, eine unabhängige Non-Profit-Organisation, spielt eine Schlüsselrolle bei der Steuerung der zukünftigen Entwicklung des Worldcoin-Netzwerks. Sie hat ihren Sitz auf den Caymaninseln hat und unterstützt sowie fördert die Worldcoin-Community, um eine vollständige Dezentralisierung und Selbstständigkeit zu erreichen.

Diese Bemühungen beinhalten den Transfer bestimmter Vermögenswerte an die Foundation, die sich speziell auf Worldcoin-Marken, Technologien und das World ID-System beziehen​​​​.

Ein wesentlicher Teil der Dezentralisierungsstrategie besteht darin, die Entwicklergemeinschaft einzubeziehen und Entwicklungen offen zu gestalten. Bereits jetzt sind einige Worldcoin-Quellcode-Repositories und Hardware-Designs für die Community offen und zugänglich gemacht worden. Langfristig zielt Worldcoin darauf ab, Verbesserungen am Protokoll und zusätzliche Anwendungen, die mit dem Orb verifizieren und als Frontend für World ID dienen, aus der Community zu gewinnen​​.

Ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Dezentralisierung ist das Worldcoin-Grants-Programm. Dieses Programm hat einen anfänglichen Fonds von 5 Millionen US-Dollar und soll Entwickler unterstützen. Die Grants decken ein breites Spektrum ab, von der Infrastruktur bis hin zur Anwendungs- und Protokollentwicklung.

Trotz der Bemühungen um Dezentralisierung sieht sich Worldcoin mit Kritik und Herausforderungen konfrontiert. Ein zentraler Punkt ist das kostspielige Proof-of-Personhood-Protokoll, das Iris-Scans durch proprietäre Orbs erfordert.

Diese Orbs werden derzeit ausschließlich von Tools for Humanity hergestellt, was Fragen hinsichtlich Privatsphäre und Daten aufwirft. Es gibt zudem eine komplexe Struktur verschiedener beteiligter Entitäten, was zu Unsicherheit in Bezug auf die Dezentralisierungsziele von Worldcoin beiträgt​.

Jetzt schon in Bitcoin ETF Token investieren!

Worldcoin und Ramp: Eine Strategische Partnerschaft

Das Worldcoin-Projekt hat eine bemerkenswerte Entwicklung in Bezug auf die Verfügbarkeit und Handhabbarkeit seiner WLD-Token erzielt, indem es eine Partnerschaft mit Ramp eingegangen ist. Diese Zusammenarbeit ermöglicht es den Inhabern von Worldcoin WLD-Token, ihre digitalen Vermögenswerte nahtlos in Fiat-Währung umzuwandeln, was einen signifikanten Fortschritt in der Nutzbarkeit und Erreichbarkeit der digitalen Wirtschaft darstellt.

Ramp, ein führender Anbieter von Krypto-Finanztechnologie, bietet nun globale Off-Ramping-Fähigkeiten für WLD-Token an, die über die World App zugänglich sind. Diese Partnerschaft spiegelt das Engagement beider Unternehmen wider, die Kluft zwischen traditioneller Finanzwirtschaft und Kryptowirtschaft zu überbrücken.

Jetzt in dezentrale Zukunft des Krypto-Mining investieren!

Kontroverse um den Datenschutz und die digitale Identität von Worldcoin

In Kenia, einem der größten Märkte für Worldcoin, hatte das Innenministerium des Landes die Aktivitäten von Worldcoin vorübergehend eingestellt. Dieser Schritt wurde aufgrund von Bedenken hinsichtlich der „Authentizität und Legalität” der Aktivitäten von Worldcoin in den Bereichen Sicherheit, Finanzdienstleistungen und Datenschutz ergriffen. Worldcoin reagierte auf die Maßnahmen, indem es eine „Pause” einlegte, um die Onboarding-Prozesse zu verbessern und mit den kenianischen Behörden in Bezug auf die aufgeworfenen Bedenken zu kommunizieren​​​​​​​​.

Neben Kenia wurde Worldcoin auch in Ländern wie Großbritannien, Deutschland und Frankreich einer genaueren Prüfung unterzogen. In diesen Ländern wurden Bedenken hinsichtlich der Einhaltung lokaler Datenschutzgesetze und der allgemeinen Sicherheit des Projekts geäußert. Diese Bedenken umfassen insbesondere die Erfassung und Speicherung biometrischer Daten durch Worldcoin und deren potenzielle Auswirkungen auf die Privatsphäre und Sicherheit der Bürger​​.

Trotz Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes, insbesondere wegen der Notwendigkeit, die Augen von einer Milliarde Menschen mit einem Gerät namens „The Orb“ zu scannen, um den Token zu erhalten, haben Investoren weiterhin erhebliche Summen in das Projekt investiert.

Sam Altman und seine Verbindungen zum Weltwirtschaftsforum

Sam Altman hat zudem eine gewisse Verbindung zum Weltwirtschaftsforum (WEF) und seinem Gründer Klaus Schwab, vorwiegend im Kontext der „Vierten Industriellen Revolution” und des Konzepts des „Great Reset”. Dies lässt die Sorgen der Länder etwas unglaubwürdig erscheinen.

Obwohl es keine direkte Erwähnung von Sam Altman in Bezug auf den „Great Reset” oder eine spezifische Rolle im Weltwirtschaftsforum gibt, ist seine Arbeit mit OpenAI und Worldcoin sowie die Schwerpunktsetzung auf KI-Technologien und digitale Identitäten zweifellos relevant für die Ziele des WEF.

Ebenso ist Sam Altman auch auf der Website des WEF mit einem Profil gelistet, was zumindest auf tiefere Verbindungen schließen lässt, welche jedoch auch durch OpenAI und ChatGPT begründet sein können.

Jetzt in neue BTC-Dezentralisierungslösung investieren!

Worldcoin Prognose (WLD)

Worldcoin Prognose

Laut den Angaben von CoinMarketCap konnte Worldcoin am 16. Dezember ein neues Allzeithoch bei 4,38 US-Dollar ausbilden und befindet sich mittlerweile 15,45 % unter diesem Niveau. Bereits zuvor konnten der Einstiegspreis vom 24. Juli 2023 bei 1,91 US-Dollar und das ursprüngliche ATH von 2,59 US-Dollar überwunden werden.

Laut RSI befindet sich Worldcoin in der überkauften Zone mit einem Wert von 77,15, jedoch zeigt das OBV auf eine mögliche Fortsetzung des Optimismus hin, wobei das Handelsvolumen heute um 532 % zugenommen hat. In diesem Zusammenhang könnte es auch zu Korrekturen bis auf die 161,8er-Fibonacci-Erweiterung bei 3,55 US-Dollar oder sogar bis auf 2,57 US-Dollar kommen.

Insbesondere die niedrige Umlaufversorgung von 1,03 % bedeutet noch eine Inflation von fast 99 %, wobei es insgesamt 10 Mrd. WLD-Token gibt, was im Vergleich zu 21 Mio. BTC enorm viel ist. Allerdings ist es auch eines der komfortabelsten und vielversprechendsten Krypto-Projekte, weshalb die Rally vorerst bis 5,13 US-Dollar gehen und um WLD weitere 30 % steigen könnte.

Eine wesentlich attraktivere Chance sieht eine zunehmende Anzahl von Investoren hingegen in der Revolution des Krypto-Minings durch die Dezentralisierung des Schürfens. Somit sollen einige der größten Schwachstellen von Bitcoin gelöst und ein neues Zeitalter des Krypto-Minings eingeleitet werden, welches sich durch eine höhere Sicherheit, Transparenz und Fairness auszeichnet. Nur noch für kurze Zeit können die Token im Vorverkaufsangebot mit einem Rabatt und besonders hohen Staking-Renditen erworben werden.

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Zudem ist der Autor möglicherweise selbst in die Vermögenswerte investiert, wodurch ein Interessenkonflikt entstehen kann.

Über den Autor: Simon Feldhusen kam vor 17 Jahren das erste Mal mit der Börse in Berührung und beschäftigt sich seit mehr als 8 Jahren täglich intensiv mit den Themen Trading, Kryptoassets, Aktien, P2P, Unternehmensfinanzierung, Finanzen und Unternehmertum. Zudem ist er seit mehreren Jahren als Texter und Ghostwriter im Finanzbereich tätig. In dieser Zeit hat er sich ein diversifiziertes Wissen über unterschiedliche Fortbildungen über die Finanzmärkte und das Verfolgen der täglichen Nachrichten angeeignet. Seitdem vergeht kein Tag, an dem er sich nicht mit den Märkten auseinandergesetzt hat. Er publiziert unter anderem für Finanzen.net, ETF-Nachrichten.de, Coincierge.de, P2E-News.com, Ariva.de und News.de.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *