40 Tage Schonfrist für die SEC

Noch rund 40 Tage Schonfrist für die SEC! Bereiten Sie jetzt Ihr Krypto-Investment vor!

Das erste entscheidende Datum für alle Befürworter von Bitcoin-ETFs in den USA wird in ca. 40 Tagen erwartet. Am 10. Januar 2024 muss die SEC, die US-Wertpapierbehörde, ihre erste finale Entscheidung über einen Bitcoin-ETF für die US-Börsen bekannt geben. Die maximalen Fristen zur Aufschiebung laufen für den Bitcoin-ETF von ARK Invest am 10. Januar 2024 ab.

Wann wird Bitcoin-ETF genehmigt?

Konkret laufen zwischen dem 02. und 10. Januar 2024 zwei Fristen ab. Denn diese beiden hatten die SEC erst vor wenigen Tagen auf das nächste Jahr verschoben. Das kann die US-Wertpapierbörse s lange machen, bis der gesetzlich maximal mögliche Rahmen erreicht wurde.

Jede Entscheidung auf einen Bitcoin-ETF kann die SEC zweimal verschieben. Dann gibt es kein Ausweichen mehr für die zuständige Behörde und sie muss der Öffentlichkeit und dem Antragsteller natürlich, ihre finale Entscheidung mitteilen. Mit Ausnahme von ARK Invest warten jetzt alle Antragsteller auf ihre dritte Frist. Nur für ARK Invest und ihren mit IShares entwickelten Bitcoin-ETF wird es am 10. Januar 2024 konkret.

Welcher Coin könnte am 10. Januar 2024 explodieren?

Es gibt einen konkreten Coin, dessen Chancen am größten sind, wenn am 10. Januar 2024 tatsächlich der ARK Invest Bitcoin-ETFs in den USA genehmigt wird. Bitcoin ETF Token ist eine Adaption, also eine Kryptowährung, die sich an der realen Entwicklung von Bitcoin-ETFs in den USA orientiert. Doch nicht nur das, denn die Entwickler haben verschiedene Meilensteine definiert, bei deren Erfüllung Anleger finanzielle Vorteile erhalten.

💎 KryptowährungBitcoin ETF Token
💲 Kürzel$BTCETF
🔗 BlockchainEthereum
🔒 Token Supply2.100 000,000
📅 LiveSeit 05.11.2023
👛StakingStake-2-Earn
🪙Staking-Rewards119 $BTCETF pro Block
💵Mindestbetrag50 $
📊TradingDEX
💰 Preis im Pre-Salesab 0,0062 $
📈StrategieMittel- und langfristig, HODLen
🛍️ KategorieBitcoin-ETF Thema
💳Token kaufen mitETH, USDT, BNB, MATIC, FIAT
Pre-Sale Phasen10
🏷️Transaktionsgebühren0 bis 5 %
🌐Marktkapitalisierung12,39 Millionen US-Dollar
🔥Tokenburn25 % der Token
⚖️ AuditSmart Contract geprüft

Bitcoin ETF Token haben von Anfang an auf die finanziellen Anreize für Anleger gesetzt. Damit ist deren Engagement an ein lukratives System aus unterschiedlichen Vorzügen und Vorteilen gebunden. Mit dem Kauf des nativen Utility-Tokens $BTCETF fängt alles an. Der Token kann entweder direkt nach dem Kauf im Smart Contract des Projektes gesperrt werden oder der Anleger wartet, bis der Vorverkauf beendet ist.

In diesem Fall gehen ihm aber wertvolle Staking-Rewards verloren. Wird der erste Meilenstein erreicht, wie eine Marktkapitalisierung des Krypto-Bitcoin-ETF-Token $BTCETF von über 100 Millionen USD, werden die ersten fünf Prozent des Tokenbestandes zum Tokenburn überführt und die Gebühr für Transaktionen auf der Plattform von Bitcoin ETF sinkt von 5 auf nur noch 4 Prozent.

MeilensteinMaßnahme 1Maßnahme 2
#1Handelsvolumen $BTCETF > 100 Mil. USD5 % TokenburnGebühr sinkt auf 4 %
#2SEC genehmigt Bitcoin ETFs5 % TokenburnGebühr sinkt auf 3 %
#3Launch 1. Bitcoin ETF5 % TokenburnGebühr sinkt auf 2 %
#4Vermögen Bitcoin ETFs > 1 Mrd. USD5 % TokenburnGebühr sinkt auf 1 %
#5Bitcoin Preis > 100.000 $5 % TokenburnGebühr sinkt auf 0 %

Wie reagiert der Bitcoin-Kurs auf mögliche Bitcoin-ETFs?

Die letzten 24 Stunden waren ausgesprochen positiv für den Bitcoin-Kurs. Ein neues Jahreshoch legte die führende Kryptowährung noch vor Ende des Jahres aufs Parkett und erfreute damit alle Anleger. Der Markt ist für Überraschungen gut, so sieht es wohl aus. Dass Bitcoin wie aus dem Nichts deutlich zulegt, haben viele gehofft, jedoch aktuell niemand erwartet.

In den letzten 7 Tagen ging der Bitcoin Kurs nur knapp 3 Prozent rauf. Auch die vergangenen 30 Tage waren nicht nur positiv, denn am Kurschart zeigten sich auch einige Bereiche in Rot. Die hielten auch teilweise über mehr als 48 Stunden an. Doch die bedenklichen Signale vom Bitcoin-Kurs sind vergessen.

Was sind Spot-Bitcoin-ETFs?

Allgemein gesprochen verfolgt ein ETF das Ziel, mit seinem in den Fond investierten Vermögen, Renditen zu erwirtschaften, in dem der Bitcoin-Kurs 1:1 abgebildet wird. Das bedeutet, steigt der Bitcoin Preis, dann steigt auch das hinterlegte Vermögen der Kunden. Anders als beim Kauf von physischen Coins traden Anleger beim Bitcoin ETF aber nicht den physischen Coin, sondern die Verbriefung des Assets durch den.

Die Verbriefung bedeutet, dass der Anbieter bestätigt, die Summe im ETF mit der Kryptowährung Bitcoin zu 100 Prozent besichert zu haben und diese gemäß den US-Gesetzen auf einem von den Firmengeldern separatem Konto oder bei einem Krypto-Verwahrer aufzubewahren.

BlackRock wird beispielsweise dafür mit Coinbase USA zusammenarbeiten, da die Krypto-Börse über die notwendige Kryptoverwahrlizenz verfügt.

Die aktuellen Bitcoin-Spot-ETF News

Eigentlich sind die USA eher für Rückschläge bei der Entwicklung und Akzeptanz von Kryptowährungen und dezentralen Vermögenswerten bekannt. Die US-Wertpapierbehörde SEC hat derzeit 12 Antrage der größten Vermögensverwalter weltweit auf dem Tisch liegen. Einige Fristen wurden bereits verlängert, der Bitcoin-Kurs reagierte auf die Verzögerungen eher mit kleinen Seitwärtsbewegungen oder nur geringen Zuwächsen.

Dass jetzt die SEC nicht mehr davon ausgeht, dass ein Bitcoin-ETF an den US-Börsen für Marktmanipulationen sorgen könnte, ist nicht unwahrscheinlich. Die Chancen für die Zulassung von Spot-Bitcoin-ETFs, also börsennotierten Indexfonds, die den Preis von Bitcoin abbilden, sind deutlich gestiegen. Das mag an dem hohen Interesse institutioneller Anleger liegen, denn das bedeutet, dass hohe Summen bereitstehen und der Kryptomarkt im Falle eines positiven Bescheids, mit Milliarden von USD an frischem Kapital geflutet werden könnten.

Warum sind Bitcoin-Spot-ETFs so wichtig?

Die Begeisterung und der hohe öffentliche Druck zur Einführung von Bitcoin ETFs in den USA erklären sich aber nicht nur mit der Attraktivität für institutionelle Anleger. Deshalb sind Bitcoin Spot ETFs so wichtig für den gesamten Finanzmarkt:

  1. Obwohl in Bitcoin ETF dem eigentlichen Grundgedanken eines dezentralen Geldes entgegensteht, wäre ein von der SEC zugelassener Krypto-ETF ein regulierter und sicherer Weg für Anleger, in Bitcoin und Ethereum zu investieren. Leider können in den USA derzeit nur institutionelle Anleger auf die geplanten Bitcoin-ETFs zurückgreifen. Für Anleger in Deutschland stehen aber Bitcoin ETF Token zur Verfügung. Mit dem nativen Utility-Token, derzeit ab nur 0,0062 $ im Vorverkauf, investieren private Anleger in einen an die reale Entwicklung von Bitcoin-ETFs adaptieren Krypto-Token.
  2. Führt ein Land einen regulierten Krypto-ETF ein, dann wäre die Glaubwürdigkeit in dezentrale Währungen weiter gestärkt. Eine breite Anlegerbasis würde Zugang erhalten und neue Angebote am Markt entstehen. Durch die Zulassung, die für einen solchen Bitcoin ETF notwendig ist, würden die USA zudem statt ewiger Krypto-Kritiker, zu einem der innovativsten Länder aufsteigen, wenn es um Kryptowährungen geht.
  3. Mit der Einführung von Krypto-gesicherten Indexfonds wie einem Bitcoin-ETFs würde für Anleger am klassischen Finanzsektor ein weiteres Finanzinstrument mit hoher Liquidität und regulatorischer Klarheit bereitstehen, mit dem sich das eigene Portfolio diversifizieren lässt. Bitcoin ETFs sind auch deshalb wichtig, weil sie nicht mit traditionellen Anlageklassen wie Aktien oder Anleihen korrelieren. Es gibt zwar Parallelen zwischen Bitcoin und den größten Aktienindizes, die sind jedoch nicht durchgängig festzustellen. Das gilt auch für die Korrelation von Bitcoin und Gold.

Fazit: Zur Vorbereitung für eine von Experten als sehr wahrscheinlich geltende Genehmigung von Bitcoin- und Ethereum-ETFs durch die SEC könnten private Anleger aus Deutschland ein Investment in Bitcoin ETF Token in Erwägung ziehen.

Der adaptierte Krypto-Token belohnt Anleger mit niedrigeren Transaktionskosten und einem regelmäßigen Tokenburn für erreichte Meilensteine auf dem Weg zum ersten Bitcoin-ETF. Der 10. Januar 2024 ist ein wichtiges Datum, bis dahin sollten Sie ihr Depot diversifizieren oder den ersten Schritt ins Krypto-Trading machen.

Unter Umständen ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Webseite ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Webseite steht Ihnen kostenlos zur Verfügung. Wir erhalten möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Webseite anbieten.

Über die Autorin: Stefanie Herrnberger ist als freiberufliche Referentin und Redakteurin sowie Content Creator tätig. Ihre langjährige berufliche Erfahrung in den Bereichen Blockchain, Kryptowährungen und NFTs bieten ihr den perfekten Background, um über aktuelle Nachrichten und Entwicklungen an dezentralen und zentralen Finanzmärkten zu berichten. Seit mehreren Jahren investiert Stefanie in Kryptowährungen. Sie versteht die Herausforderungen und Chancen für Krypto Trader.

Veröffentlichungen: https://de.cryptonews.com/editors/stefanie-herrnberger

Webseite: https://blockchain-technologie.digital/

Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/cryptonewsde/

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *