Prognose für Bitcoin

Bitcoin News: Fünf Fakten, warum das Jahr 2024 bullisch wird

Im November 2023 blicken Krypto-Investoren und Bitcoin-Enthusiasten bereits gespannt auf das kommende Jahr. Mit dem Jahr 2024 am Horizont gibt es zahlreiche Gründe, warum Optimismus in der Luft liegt und die Stimmung zunehmend bullisch wird. Denn historisch ist auch eine Jahresendrallye verbreitet, die Saisonalität macht weiter steigende Bitcoin Kurs wahrscheinlich. Doch wie entwickelt sich BTC im kommenden Jahr? 

In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf fünf Fakten, die für ein starkes Jahr 2024 im Bitcoin-Sektor sprechen. Damit könnte aktuell die beste Zeit für strategischen Weitblick und eine darauf basierende Positionierung sein. 

Revolution im Bitcoin-Mining – hier mehr erfahren

Bitcoin-ETF-Entscheidung im Januar 2024 

Im Jahr 2024 dürfte der entscheidende Moment für Bitcoin eintreten, wenn die finale Frist für die Entscheidung der SEC über den Ark Invest ETF am 10. Januar abläuft. Dieser Zeitpunkt markiert einen möglichen Wendepunkt für Bitcoin, da Indizien auf eine mögliche Genehmigung hindeuten. Experten schätzen die Wahrscheinlichkeit einer Zulassung auf 90% – unabhängig von den fortlaufenden Verzögerungen:

Eine Genehmigung würde bedeuten, dass institutionelles Kapital verstärkt in Bitcoin fließen könnte, was dem Bitcoin eine neue Legitimation und eine breitere Akzeptanz verschaffen würde. Dieses Ereignis könnte einen institutionellen Bullenmarkt einläuten, bei dem Bitcoin nicht nur als Investitionsvehikel, sondern auch als ein wesentliches Element im Finanzsystem anerkannt wird. Das Narrativ eines institutionellen Bullenmarktes wird dadurch klar und deutlich, wodurch sich 2024 als ein spannendes Jahr in der Bitcoin-Historie darstellt. 

Bitcoin-Halving im Frühjahr 2024

Das Frühjahr 2024 markiert einen weiteren wichtigen Meilenstein für Bitcoin mit dem anstehenden Halving-Event. Bei diesem Ereignis werden die Block-Rewards, die Miner für das Validieren von Transaktionen erhalten, erneut halbiert. Obwohl die absoluten Auswirkungen des Halvings mit jedem Zyklus geringer werden, hat das Event dennoch eine bedeutende psychologische und symbolische Wirkung. Das Halving verstärkt die Wahrnehmung von Bitcoins Knappheit und schürt die Begeisterung unter Anlegern. Historisch gesehen hat das Halving oft zu einer Antizipation auf steigende Kurse geführt. Daher dürfte das Halving im Jahr 2024 erneut einen signifikanten Einfluss auf die Marktstimmung und die Attraktivität von Bitcoin haben.

Relaunch von FTX, Circle IPO & EIP4844 stärken Begeisterung für Kryptos 

Im Jahr 2024 stehen mehrere bedeutsame Ereignisse an, die allgemein die Stimmung für Kryptowährungen verbessern könnten. Zunächst ist der Relaunch von FTX, einer der einst führenden Krypto-Börsen, nach ihrer Insolvenz geplant. Die Wiedereröffnung von FTX in der ersten Jahreshälfte könnte die Börse wieder zu einer Top-3-Adresse im Kryptomarkt machen. Dieser Schritt, möglicherweise begleitet von Entschädigungen für betroffene Nutzer, könnte das Vertrauen in zentralisierte Krypto-Exchanges wieder stärken. 

Ein weiteres spannendes Ereignis ist der geplante Börsengang von Circle, dem Emittenten des Stablecoins USDC. Dieser Schritt dürfte das Vertrauen in die Zukunftsfähigkeit des digitalen Währungsmarktes stärken und für mehr Transparenz und Kontrolle sorgen.

Zusätzlich könnte das EIP4844, das wichtige Upgrade bei Ethereum, das allgemeine bullische Sentiment für Kryptowährungen weiter befeuern. EIP4844, auch bekannt als Proto-Danksharding, zielt darauf ab, die Skalierungsprobleme von Ethereum zu adressieren. 

Geldpolitischer Pivot in 2024 – die Zinsen werden sinken 

Im Jahr 2024 steht zugleich die wichtige geldpolitische Wende bevor. Da Liquidität historisch eng mit dem Bitcoin positiv korreliert, dürfte der Blick der Analysten insbesondere auf den Notenbanken liegen. Hier wird erwartet, dass die Zinsen sinken werden. Der sogenannte “Fed Dot Plot”, eine Prognose der US-Notenbankmitglieder über die zukünftige Zinsentwicklung, deutet ab Mitte 2024 auf eine Senkung der Zinssätze hin. Diese Entwicklung wird von den Banken nicht nur bestätigt, sondern es sogar eine noch stärkere Senkung der Zinsen prognostiziert. 

Diese geldpolitische Änderung kann weitreichende Auswirkungen auf die Märkte haben, da niedrigere Zinsen zu einer erhöhten Investitionsbereitschaft in riskantere Anlageklassen wie Aktien und Kryptowährungen führen – Zinssenkungen sind somit bullisch für BTC. 

Dieser Krypto-Presale könnte das Mining für immer verändern

Sinkende Inflation stärkt Risikobereitschaft 

In den jüngsten Entwicklungen zeigte der US-amerikanische Verbraucherpreisindex starke Anzeichen einer nachlassenden Inflation. Diese Tendenz könnte sich im Jahr 2024 fortsetzen und ein positives Signal für den Finanzmarkt sein. Eine abnehmende Teuerungsrate könnte zu einer Lockerung der geldpolitischen Maßnahmen führen und damit die Risikobereitschaft der Investoren erhöhen. In einem Umfeld, in dem die Inflationsängste nachlassen, könnten Anleger wieder vermehrt in risikoreichere Anlageklassen wie Kryptowährungen investieren. Dies würde insbesondere Kryptos wie Bitcoin zugutekommen, die in Zeiten erhöhter Risikobereitschaft oft an Wert gewinnen.

Bitcoin Alternative für 2024: Hat Bitcoin Minetrix viel mehr Potenzial?

Im Jahr 2024 dürfte die fortschreitende Zentralisierung des Bitcoin-Minings eine zunehmende Herausforderung darstellen. Mit steigender Hashrate und Difficulty wird das Mining zunehmend von großen, gut kapitalisierten Akteuren dominiert, die sich die erforderliche fortschrittliche Ausrüstung leisten können. Diese Konzentration des Minings in den Händen weniger verschärft die Problematik der Dezentralisierung, einem der Kernprinzipien von Bitcoin. 

In diesem Kontext präsentiert sich Bitcoin Minetrix als eine innovative Alternative. Denn hierbei handelt es sich um eine dezentrale, tokenisierte Lösung für Cloud-Mining, die es kleineren Akteuren ermöglicht, am Mining-Prozess teilzunehmen. Diese Lösung könnte nicht nur zur Dezentralisierung des Minings beitragen, sondern auch eine höhere Upside im Vergleich zum traditionellen Mining bieten, indem sie das Mining zugänglicher und wirtschaftlich effizienter macht.

Mittlerweile hat der Presale von Bitcoin Minetrix schon über 4,2 Millionen $ eingesammelt – Tendenz schnell steigend. Wer im Presale BTCMTX Token kauft, kann schon vor der Freischaltung von Stake-2-Mine die Token staken und aktuell dreistellige Renditen erzielen. In rund 24 Stunden steigt der Preis ein weiteres Mal – die letzte Chance für Früh-Investoren, die nicht erst im öffentlichen Handel zu potenziell höheren Preisen in Bitcoin Minetrix investieren wollen. 

Mehr über Bitcoin Minetrix erfahren

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Zudem ist der Autor möglicherweise selbst in die Vermögenswerte investiert, wodurch ein Interessenkonflikt entstehen kann.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *