Krypto News Vorschau

Krypto News Vorschau: Das erwartet Krypto-Anleger diese Woche

Der Wochenstart ist geglückt. Der digitale Währungsmarkt notiert rund 2,4 % im Plus und startet damit freundlich in die neue Handelswoche. Während der Bitcoin Kurs wieder über 37.000 $ springt, konnte Ethereum sogar die psychologisch wichtige Kursmarke von 2000 $ überwinden. Der größte Gewinner in der Top 20 ist erneut Chainlink – hier fallen schon wieder die 15 $. Dennoch stellt sich die aktuelle Marktphase weiterhin als Konsolidierung dar. Viele Kryptos verharren an wichtigen charttechnischen Zonen, Bullen vs. Bären heißt der Kampf um die Deutungshoheit im Krypto-Sektor. 

Während technische Kursmarken unbedingt berücksichtigt werden müssen, gibt es auch andere Nachrichten und Ereignisse, die Anleger diese Woche im Blick behalten sollten. 

Bitcoin Kurs Prognose: Springt BTC auf 40.000 $? 

Mit einem Kurs von über 37.000 $ hellt sich das Chartbild beim Bitcoin wieder auf. Der jüngste Sieg eines Bitcoin-Befürworters in Argentinien bei der Präsidentschaftswahl weckt Fantasie auf weitere staatliche Adoption. Charttechnisch ist nun ein Sprung über die 38.000 $ erforderlich – gelingt dies, dürfte in wenigen Tagen eine Rallye auf 40.000 $ folgen. 

Bitcoin

Korrektur bei Altcoins vorbei? Trendfortsetzung indiziert 

Die Altcoin-Korrektur könnte schon wieder vorbei sein. Am Ende der letzten Handelswoche gaben gehypte Altcoins deutlich nach. So fielen Chainlink und Co. um rund 20 %. Doch derartige Korrekturbewegungen sind nichts Ungewöhnliches in einem bullischen Markt. Auf parabolische Kursrallyes müssen immer wieder auch Gegenbewegungen folgen, die den Kurs abkühlen. Die aktuelle Konsolidierung deutet ein Ende der Korrektur an – die aufwärtsgerichtete Trendbewegung könnte jetzt Fortsetzung finden. 

FOMC-Protokoll – wie hawkisch ist die Notenbank eigentlich noch?  

Das FOMC-Protokoll ist eine detaillierte Zusammenfassung der Diskussionen und Entscheidungen, die während der Sitzungen des FOMC getroffen wurden. Diese Sitzungen sind zentral für die Festlegung der US-Geldpolitik. 

Nun wird das Protokoll der FOMC-Sitzung vom 31. Oktober bis 1. November veröffentlicht. Zuletzt gab es mehrere positive wirtschaftliche Indikatoren. Die US-Inflation fiel geringer aus als erwartet, ähnlich wie in der Eurozone, und die US-Erzeugerpreise zeigten ebenfalls einen Rückgang. Diese Entwicklungen deuten auf eine abkühlende Inflation hin und wecken Hoffnungen auf ein Ende der Serie von Zinserhöhungen durch die US-Notenbank. Anleger und Marktbeobachter analysieren das Protokoll weiterhin sorgfältig, um Hinweise auf die zukünftige Richtung der geldpolitischen Entscheidungen zu finden. Diese jüngsten Datenpunkte könnten den Pivot näherbringen, bei dem Zinssenkungen für das Jahr 2024 zunehmend wahrscheinlicher werden, was sich positiv auf die Märkte auswirken könnte. 

Bullisches Marktsentiment befeuert die Jahresendrallye

Das Marktsentiment hat sich zum Jahresende sowohl für Aktien als auch für Kryptowährungen deutlich gebessert, wobei die Anleger zunehmend optimistisch in die Zukunft blicken. Nach einem monatelangen Rückgang, der von August bis weit in den Oktober hinein anhielt, zeigen die Märkte nun Anzeichen einer Erholung. Dieser positive Trend wird zusätzlich durch den Rückgang der Renditen von Staatsanleihen unterstützt, deren zuvor stetiger Anstieg die Aktien- und Kryptomärkte belastet hatte. 

Die Hoffnung, dass die US-Notenbank Fed ihre Serie von Zinserhöhungen beendet hat, spielt eine wesentliche Rolle im bullishen Marktsentiment. Für den Kryptomarkt könnte dies bedeuten, dass institutionelle und private Investoren wieder verstärkt Kapital in digitale Währungen fließen lassen, angezogen von der Aussicht auf eine Jahresendrallye. 

Dieser Aufwärtstrend signalisiert eine mögliche Wende in der Marktdynamik, die sowohl für Aktien als auch für Kryptowährungen neue Chancen eröffnen könnte.

Wichtige Meilensteine bei BTCETF & BTCMTX

Zugleich schreiten auch einige Krypto-Presales munter weiter voran. Insbesondere Bitcoin-nahe Projekte erleben aktuell eine massive Nachfrage und einen zunehmenden Hype. Werfen wir den Blick auf wichtige Meilensteine bei BTCETF und BTCMTX, die diese Woche bevorstehen: 

Bitcoin ETF Token 

Der Bitcoin ETF Token konnte im viralen Presale schon über 1,2 Millionen $ einsammeln. Das Konzept eines Tokens, der sich von der Idee eng am Bitcoin-Spot-ETF orientiert, weckt Fantasie. Auf der Website werden elaboriert neue News hinsichtlich eines Bitcoin-ETFs abgebildet. Zugleich sind Branding und Tokenomics eng mit einem Bitcoin-ETF verbunden. So werden Meilensteine in der realen Entwicklung Burn-Events initiieren, die für eine deflationäre Tokenomics sorgen. Zugleich bietet der Bitcoin ETF Token aktuell eine Staking-Rendite von 210 % APY. Auf den ersten Blick finden Anleger hier zahlreiche Charakteristika, die für einen viralen Hype und parabolische Renditen vorteilhaft sind. 

Mehr über Bitcoin ETF Token erfahren

Bitcoin Minetrix 

Der Bitcoin Minetrix Presale konnte bis dato rund 4,2 Millionen $ einsammeln. In rund zwei Tagen steht die nächste Preiserhöhung an. Bei der aktuellen Dynamik dürfte sich BTCMTX schnell den 5 Millionen $ nähern. Der Ausverkauf naht und interessierte Anleger müssen sich beeilen, wenn sie sich nicht auf die öffentliche Preisbestimmung verlassen wollen. Denn das Konzept hinter Bitcoin Minetrix sorgt aktuell für Begeisterung. So möchte Bitcoin Minetrix das Bitcoin-Mining revolutionieren und eine tokenisierte Plattform bieten, die das Mining von Bitcoins endlich wieder für jeden Anleger möglich macht. Einfach BTCMTX Token kaufen, Mining-Credits erhalten und gegen Hashpower tauschen – dann fließen zukünftig automatisiert Bitcoin-Rewards auf das Wallet.

Mehr über Bitcoin Minetrix erfahren 

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Zudem ist der Autor möglicherweise selbst in die Vermögenswerte investiert, wodurch ein Interessenkonflikt entstehen kann.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *