Bitcoin Prognose

Bitcoin-Prognose Ende 2024: 120.000 $ laut Top-Bank, während neuer Bitcoin ETF Token Kapital anhäuft und 10x anvisiert

Die Prognosen zum Bitcoin-Kurs sorgen für Aufsehen, wobei eine der bullischsten von der Standard Chartered Bank ausgeht: Sie sieht das Potenzial für einen Anstieg auf 120.000 $ bis Ende 2024. Parallel dazu hat der Bitcoin ETF Token beeindruckende 500.000 $ an Kapital angezogen und bietet die Aussicht auf eine Verzehnfachung seines Wertes nach Markteinführung.

Seit dem vergangenen Sonntag richtet sich das Augenmerk der Kryptobranche auf ein acht Tage andauerndes Entscheidungsfenster der US-amerikanischen Börsenaufsicht SEC. In diesem Zeitraum steht die Genehmigung von 12 Bitcoin-ETFs verschiedener Aussteller auf dem Programm, darunter namhafte Akteure wie BlackRock und Fidelity. Sollte eine Zustimmung in dieser Periode ausbleiben, richtet sich der Blick auf den 10. Januar. Dann wird ein Bitcoin-ETF von ARK Invest und 21Shares einer Prüfung unterzogen.

Unabhängig vom Ausgang zeigen sich die Märkte bereits jetzt begeistert. Bitcoin-basierte Altcoins, insbesondere jene, die sich auf das Investmentthema des Bitcoin-ETFs konzentrieren, wie der Bitcoin ETF-Token, stehen bereit, sich als Spitzenreiter unter den Kryptowährungen zu etablieren. Dies könnte im Zuge des aufkommenden Krypto-Frühlings zahlreiche neue Millionäre hervorbringen.

Bitcoin-Ziel bis Jahresende: 50.000 $ und Bitcoin ETF Token mit besonderer Chance beim ETF-Aufwärtstrend

Der im Vorverkauf befindliche Bitcoin ETF Token hat beeindruckende 506.000 US-Dollar an Kapital angehäuft, was ihn in den Augen vieler Händler zu einem Top-Investment macht, um von der positiven Entwicklung bei Bitcoin-ETFs zu profitieren.

Die zweite Phase des Vorverkaufs des Bitcoin ETF Tokens endet in weniger als drei Tagen. Nach Ablauf dieser Frist steigt der Preis von $BTCETF in der dritten Phase von 0,0052 $ auf 0,0054 $. In Anbetracht der Aufbruchsstimmung rund um ETF-Genehmigungen und des bevorstehenden Bullenzyklus, der durch die Halbierung ausgelöst wird, sollten interessierte Anleger nicht zögern, in den Bitcoin ETF Token zu investieren.

Die Bank Standard Chartered, die ihren Fokus auf Asien legt, begründet ihre kühne Bitcoin-Preisprognose mit einer gesteigerten Rentabilität der Bitcoin-Miner. Ein zunehmender Cashflow der Miner bedeutet, dass geringere Bitcoin-Verkäufe nötig sein werden, um Betriebskosten zu decken.

Eine wichtige Erkenntnis für Bitcoin-Befürworter ist, dass die Vorhersage von Standard Chartered die Genehmigung eines Bitcoin-ETF nicht einmal in Betracht zieht. Dies lässt vermuten, dass das Ziel von 120.000 $ eventuell noch nach oben angepasst werden könnte. Dann verbessert sich die Aussicht, dass mit Bitcoin-ETF verbundene digitale Assets wie der Bitcoin ETF Token weiterhin von einem zunehmenden Interesse der Händler und Investoren profitieren werden.

Ein Schlüsselelement der bullischen Prognose ist die Blockbelohnungs-Halbierung von Bitcoin im April 2024, das die Emissionsrate von Bitcoin durch die Halbierung der Blockbelohnungen von 6,25 auf 3,125 BTC verringern wird.

Jedes bisherige Halbierungsereignis hat einen Bullenmarkt ausgelöst, und die Erwartungen sind, dass der kommende Zyklus nicht nur ähnlich verlaufen wird, sondern möglicherweise noch explosiver sein könnte als in der Vergangenheit. Dabei liegt Bitcoins Allzeithoch bei 68.000 $.

Aktuell wird die führende Kryptowährung bei 37.000 $ gehandelt, beflügelt durch die jüngsten Nachrichten über Bitcoin-ETFs, die auf eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Genehmigung im Januar oder möglicherweise sogar früher hindeuten. Zudem hat die jüngste Einreichung eines Zulassungsantrags für einen Ethereum-ETF durch BlackRock den Aufwärtstrend am Markt weiter verstärkt.

Die äußerst optimistische Bitcoin-Preisprognose von Standard Chartered wurde im Juli veröffentlicht und war eine Aufwärtskorrektur der früheren Prognose von 100.000 $. Dabei hat die Bank ihre Vorhersage aufgrund verbesserter Aussichten für die Rentabilität der Bitcoin-Mining-Betreiber aktualisiert. Diese Rentabilitätsprognosen gehen davon aus, dass Bitcoin bis Ende 2023 einen Preis von 50.000 $ erreichen wird, was nun zunehmend realistisch erscheint.

Bitcoin Miner Belohnungen

Bitcoin ETF Token: Profitieren Sie von der Bitcoin-ETF-Zulassung mit beeindruckenden 491 % APY

Der Bitcoin ETF Token ($BTCETF) stellt ein revolutionäres Anlageprodukt dar, das darauf abzielt, direkt von den Entwicklungen rund um die Zulassung von Bitcoin-ETFs zu profitieren. Dieses einzigartige Design verknüpft den Wert des Tokens eng mit den Schlüsselmomenten und Leistungen im Nachrichtenstrom rund um Bitcoin-ETFs sowie den damit verbundenen Marktentwicklungen.

Anleger haben jetzt die Möglichkeit, $BTCETF im Vorverkauf zu erwerben und in einem Staking-Programm zu investieren, um eine jährliche prozentuale Rendite (APY) von aktuell 491 % zu erzielen. Beeindruckende 58 Millionen $BTCETF-Token wurden bereits in den Staking-Smart-Contract eingezahlt, was einem Anstieg von 93 % in nur drei Tagen entspricht.

Die Höhe des APY ist dynamisch und variiert je nach Umfang des eingesetzten Betrags. Ebenso erhält jede Wallet-Adresse Belohnungen proportional zu ihrem Anteil am Staking-Pool.

Die Belohnungen werden in $BTCETF über einen Zeitraum von fünf Jahren verteilt. Für jeden generierten ETH-Block wird eine Belohnung von 119 $BTCETF ausgeschüttet. Diese attraktive Renditeoption stellt eine renditestarke Gelegenheit für Investoren dar, von der bevorstehenden Entwicklung und Zulassung von Bitcoin-ETFs zu profitieren.

Bitcoin ETF Token Staking Belohnungen

$BTCETF-Token-Burnings sind an Entwicklung der Bitcoin ETFs gekoppelt

Der Bitcoin ETF Token hebt sich durch seine deflationäre Tokenomics und einen unterstützenden Burn-Mechanismus ab, der das Gesamtangebot an Tokens verringert und somit den Preis stützt. Bei seiner Markteinführung wird der Token 5 % jeder Transaktion vernichten, wobei bis zu 25 % des gesamten Tokenangebots verbrannt werden.

Dieser Burn-Mechanismus wird durch konkrete Ereignisse aktiviert, die im Zusammenhang mit den wichtigen Entwicklungen des Bitcoin-ETFs stehen, wie etwa die erste Genehmigung und das Startdatum. Überdies werden Auslöser, die an die Performance des $BTCETF-Tokens geknüpft sind, berücksichtigt.

Erreicht beispielsweise das Handelsvolumen des $BTCETF 100 Millionen $, wird die Transaktionssteuer von 5 % auf 4 % reduziert. Ein weiterer wichtiger Meilenstein ist das Genehmigungsdatum des ersten Bitcoin-ETFs, bei dem die Gebühr von 4 % auf 3 % gesenkt wird.

Austin Hilton, ein renommierter YouTube-Analyst mit 235.000 Abonnenten, zeigt sich als begeisterter Befürworter des $BTCETF. Er beschreibt den Token als „etwas, das man noch nie gesehen hat” und motiviert sein Publikum dazu, sich intensiver mit $BTCETF auseinanderzusetzen. Seine Empfehlung unterstreicht das Potenzial und die Einzigartigkeit des Tokens in der dynamischen Welt der Kryptowährungen.

Rückläufiger Abschlag des Grayscale Bitcoin Trust signalisiert optimistische Aussichten für Bitcoin-Fonds und $BTCETF

Der Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) gilt als das Pendant zu einem ETF auf dem US-Markt, obwohl er als geschlossener Fonds konzipiert ist. Seine feste Anteilsstruktur ermöglicht es, dass sein Preis je nach Angebot und Nachfrage schwankt. Dies führt dazu, dass der Vermögenswert zu einem Preis gehandelt wird, der entweder über (Aufschlag) oder unter (Abschlag) seinem Nettoinventarwert liegt – also dem Wert der Bitcoin, die der Fonds für seine Anleger hält.

In den vergangenen Monaten hat sich der Abschlag des GBTC deutlich verringert. Er lag am letzten Freitag bei -10,35 %, ein signifikanter Rückgang im Vergleich zu über -40 % im Juli. Dieser Trend deutet auf eine wachsende positive Stimmung im Markt hin, da sich institutionelle Anleger verstärkt eindecken.

Jüngst hat Grayscale einen rechtlichen Erfolg erzielt: Ein Gericht befand, dass die SEC einen Fehler begangen hat, als sie den Antrag von Grayscale auf Umwandlung des Trusts in einen börsengehandelten Fonds ablehnte. Die Verringerung des Abschlags spiegelt also eine zunehmende Zuversicht der Marktteilnehmer wider.

Interessanterweise hat nicht jeder in den GBTC investiert. Cathie Woods aktiv verwalteter ARK New Generation Internet ETF (ARKW) hat beispielsweise 201.047 Anteile an GBTC verkauft, was 0,4591 % des gesamten ETFs ausmacht.

Ungefähr 9 % des ARKW sind in GBTC investiert, doch ARK Invest wartet auf die Genehmigung der SEC für den eigenen Bitcoin-Spot-ETF und scheint daher seine GBTC-Anteile im Zuge der Vorbereitung auf eine Umschichtung seiner Ressourcen zu reduzieren.

Die Handelsaktivitäten von Cathy Wood deuten darauf hin, dass sich das „Smart Money” neu orientiert, und liefern somit eine weitere Begründung dafür, warum sich Händler zunehmend für den Bitcoin ETF Token interessieren.

Grayscale Bitcoin Trust Ab- oder Aufschlag zum NAV

$BTCETF bietet Zugang zu einer milliardenschweren Anlagechance im Krypto-Sektor

Die Analyse von Standard Chartered zum Bitcoin-Mining, die vor der jüngsten ETF-bedingten Marktaufregung und deren Auswirkungen auf den gesamten Kryptomarkt durchgeführt wurde, deutet darauf hin, dass ein Bitcoin-Spot-ETF einen Zustrom von Milliarden von US-Dollar in den Kryptobereich auslösen könnte.

Besonders bemerkenswert ist, dass nach einer ETF-Zulassung Finanzberater und Pensionsfondsmanager, die bisher aus Sorgfaltspflicht und regulatorischen Gründen vom Investieren in Bitcoin oder Ethereum abgehalten wurden, einen regulierten Zugang zu dieser Anlageklasse erhalten werden.

Anleger müssen jedoch nicht auf die Einführung eines ETF warten. Durch den Erwerb von Bitcoin ETF Token können sie ihr Krypto-Portfolio schon jetzt strategisch positionieren, um von den bevorstehenden Preisanstiegen im Zuge weiterer positiver Nachrichten zu profitieren.

Dies ist nicht nur eine kurzfristige Gelegenheit. Denn die langfristigen Auswirkungen eines Bitcoin-Spot-ETFs könnten den ersten Gold-ETFs ähneln, die eine neue Ära im Finanzsektor eingeläutet haben. Krypto-Spot-ETFs haben das Potenzial, digitale Vermögenswerte in den finanziellen Mainstream zu integrieren. Diese Milliarden-Dollar-Chance sollten Anleger nicht verpassen. Die Emission und der Burn-Mechanismus des $BTCETF sichern langfristig einen von ETFs angetriebenen Wert für den Token.

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Zudem ist der Autor möglicherweise selbst in die Vermögenswerte investiert, wodurch ein Interessenkonflikt entstehen kann.

Über den Autor: Simon Feldhusen kam vor 17 Jahren das erste Mal mit der Börse in Berührung und beschäftigt sich seit mehr als 8 Jahren täglich intensiv mit den Themen Trading, Kryptoassets, Aktien, P2P, Unternehmensfinanzierung, Finanzen und Unternehmertum. Zudem ist er seit mehreren Jahren als Texter und Ghostwriter im Finanzbereich tätig. In dieser Zeit hat er sich ein diversifiziertes Wissen über unterschiedliche Fortbildungen über die Finanzmärkte und das Verfolgen der täglichen Nachrichten angeeignet. Seitdem vergeht kein Tag, an dem er sich nicht mit den Märkten auseinandergesetzt hat. Er publiziert unter anderem für Finanzen.net, ETF-Nachrichten.de, Coincierge.de, P2E-News.com, Ariva.de und News.de.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *