Prognose für Bitcoin

Bitcoin Kurs Prognose: Darum wird der März/April 2024 entscheidend für Bitcoin

Der Bitcoin Kurs wird heute bei rund 26.000 $ gehandelt. Wirkliche Impulse gab es nach der Rede von Notenbanker Jerome Powell nicht. Die Fed möchte weiter die Inflation genau beobachten und behält sich weitere Zinsschritte vor, obgleich diese eben nicht das aktuell wahrscheinlichste Szenario sind. Insoweit gab es wenig Neuigkeiten für Krypto-Anleger – weder von hawkischer noch dovisher Seite. Der Bitcoin läuft seit dem Flash-Crash in den letzten sieben Tagen seitwärts. Die Konsolidierung schreitet weiter voran. Nun stellt sich die Frage, wie Anleger verfahren sollten und warum insbesondere der März/April 2024 entscheidend sein könnte. 

BlackRock Bitcoin Spot ETF: Finale Entscheidung im März 2024 

BlackRock ist der weltweit größte Vermögensverwalter, der Investoren eine vielseitige Auswahl von Finanzdienstleistungen und -produkten bietet. Bekannt für seine ETFs, spielt BlackRock eine zentrale Rolle im globalen Finanzökosystem und gilt mitunter als eines der mächtigsten Unternehmen der Welt. Ursprünglich eher Bitcoin-kritisch eingestellt, gab es vor einigen Wochen den Paukenschlag. BlackRock beantragt einen Bitcoin Spot ETF und stellt sich inmitten eines regulatorisch heißen Umfelds hinter die wertvollste Kryptowährung der Welt. Mit eine Erfolgsquote von über 99 % bei der ETF-Genehmigung rechnen Experten BlackRock gute Chancen auf eine Zulassung aus. Viele führende Vermögensverwalter folgten und wollen ein Stück vom lukrativen Kuchen – ganz zum Vorteil für BTC.

Die finale Entscheidung steht hier übrigens im März 2023 an. Dann dürfte der Markt spätestens Klarheit hinsichtlich des Bitcoin Spot ETFs haben. 

Massive Nachfrage durch Bitcoin Spot ETF 

Die Genehmigung eines Bitcoin Spot ETF durch die SEC würde ein bahnbrechendes Ereignis in der Kryptowelt darstellen. Ein solcher ETF würde den Zugang zu Bitcoin für traditionelle Investoren erleichtern, ohne dass diese direkt in die Kryptowährung investieren oder sich um die Aufbewahrung von Krypto-Assets kümmern müssten. Das grüne Licht der SEC könnte als ein Signal der Legitimation für Bitcoin in den Augen institutioneller Investoren gesehen werden. Als Folge könnten Pensionsfonds, Versicherungsgesellschaften und große Kapitalverwaltungsunternehmen dazu neigen, verstärkt in Bitcoin zu investieren. Dies würde einen massiven Nachfragedruck auf den Bitcoin-Markt ausüben, der wahrscheinlich zu einem signifikanten Preisanstieg führen würde. 

Ein solches Szenario könnte auch dazu beitragen, das Vertrauen und die Akzeptanz von Kryptowährungen im Allgemeinen zu steigern, indem es Bitcoin fest im traditionellen Finanzsystem verankert. Hier sehen Trader denkbar bullische Szenarien. 

Bitcoin Halving in 2024 

Das Bitcoin Halving ist ein vorprogrammiertes Ereignis im Bitcoin-Protokoll, das etwa alle vier Jahre stattfindet und die Belohnung für das Mining eines neuen Blocks halbiert. Ursprünglich erhielten Miner 50 Bitcoins pro Block. Das Halving reduziert das tägliche Angebot an neuen Bitcoins, das in den Umlauf kommt. Die wirtschaftlichen Grundlagen von Angebot und Nachfrage legen nahe, dass ein sinkendes Angebot bei gleicher oder steigender Nachfrage den Preis tendenziell antreibt. Das Halving ist deshalb so wichtig, weil es einen deflationären Mechanismus in Bitcoins Wirtschaftsmodell einführt und das Gesamtangebot auf 21 Millionen Coins beschränkt, wodurch Bitcoin als knappes Gut positioniert wird. Als „sound money“ positioniert sich BTC konträr zu Fiatgeld. 

Kommt der große Angebotsschock?

Das Bitcoin Halving könnte einen erheblichen Angebotsschock im Bitcoin-Markt auslösen. Doch dieses Phänomen wird nicht allein durch das Halving angetrieben. Eine wachsende Anzahl von Investoren betrachtet Bitcoin zunehmend als “digitales Gold” und hält es langfristig. Tatsächlich zeigen Daten, dass das verfügbare Bitcoin-Angebot auf den Handelsplattformen ein Mehrjahrestief erreicht hat.

Dies unterstreicht den Trend, dass immer weniger Bitcoin-Inhaber bereit sind, ihre Bestände zu verkaufen. Die Kombination aus reduzierten Mining-Belohnungen und dem rückläufigen Angebot auf den Börsen könnte zu einem verstärkten Angebotsschock führen. Wenn die Nachfrage konstant bleibt oder sogar wächst, könnte dies einen signifikanten Aufwärtsdruck auf den Bitcoin-Preis ausüben.

Explosive Mischung: kommt der Bitcoin Bull-Run 2024? 

Die Kombination aus steigender institutioneller Nachfrage nach Bitcoin und einem gleichzeitigen Angebotsschock schafft ein bullisches Setup für die wertvollste und älteste Kryptowährung. Institutionelle Investoren, wie Pensionsfonds und Großbanken, bringen erhebliches Kapital und oft eine langfristige Investitionsmentalität mit. Gleichzeitig verursacht der Angebotsschock, sei es durch das Halving oder weil HODLer nicht verkaufen, eine Verringerung des verfügbaren Angebots auf den Märkten. Das zugrundeliegende marktwirtschaftliche Prinzip ist das Spiel von Angebot und Nachfrage: Wenn die Nachfrage steigt und das Angebot gleichzeitig abnimmt, steigt auch der Preis. Wenn Anleger diesen doppelten Effekt für wahrscheinlich halten, könnte dies ihre bullische Stimmung gegenüber Bitcoin weiter verstärken.

Bitcoin Alternative: Dieser Meme-Coin sammelt über 25 Millionen $ im Presale ein

Auch im schwierigen Marktumfeld zeigen manche Krypto-Projekte Stärke. Beispielsweise sammelte mit WSM ein neuer Meme-Coin mittlerweile über 25 Millionen $ ein. In rund einem Monat stehen hier die Tier-1-Listings an. Wall Street Memes positioniert sich als die GameStop-Aktie des Kryptomarkts, als die moderne WallStreetBets-Community. Dafür konnte man in den letzten Jahren schon über eine Million Follower hinter den Profilen in den sozialen Medien vereinen. Die Zielgruppe für den Community-basierten Meme-Coin ist somit gigantisch, zugleich dürfte die Korrelation mit dem Gesamtmarkt ob des Stadiums im Presale und des Marktsegments der Meme-Coins geringer ausgeprägt sein. 

Wall Street Memes

Wer neben dem viralen Konzept und der großen Community noch das Staking spannend findet, bekommt aktuell attraktive Renditen. Zwar dürfte die APY bei fortlaufenden Einzahlungen noch sinken, aktuell liegt diese jedoch bei über 200 Millionen gestakten WSM bei 93 %. 

Zu Wall Street Memes

„Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.“

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *