ERC 4337 Ethereum

Ethereum Kursprognose  – Was Investoren nicht übersehen sollten

Aktuell befindet sich Ethereum in einem durchwachsenen Umfeld und scheint auf der Stelle zu treten. Allerdings haben sich einige Nachrichten ergeben, welche sich auf die Aussicht auf Ethereum und daher auch dessen Kurs auswirken können. Lesen Sie jetzt die Ethereum Kursprognose, um keine wichtigen Faktoren zu verpassen!

Politisches Signal von dem Ex-Präsidenten der USA, Donald Trump

Trotz seiner vormaligen Skepsis gegenüber Kryptowährungen ist es interessant festzustellen, dass der ehemalige US-Präsident und amtierende Präsidentschaftskandidat Donald Trump nun selbst Kryptowährungen hält. Laut seiner kürzlichen finanziellen Offenlegung besitzt Trump Ethereum (ETH) im Wert von zwischen 250.000 $ und 500.000 $. Diese Enthüllung hat viele überrascht, da er in der Vergangenheit Bitcoin als „kein Geld” bezeichnete und dessen Wert als „aus der Luft gegriffen” kritisierte.

Diese Ethereum-Bestände stehen wahrscheinlich in Verbindung mit dem Verkauf von Non-Fungible Tokens (NFTs), die er im Dezember 2022 lanciert. Ebenso hat er im April 2023 sowie seine Frau Melania im Juni 2023 eine weitere NFT-Kollektionen herausgebracht. Die Tatsache, dass eine prominente Figur wie Trump, die zuvor kritisch gegenüber Kryptowährungen war, nun selbst in Ethereum investiert, könnte das Vertrauen in die Währung stärken und potenziell mehr institutionelle Anleger anziehen. Dies könnte wiederum die Nachfrage und damit den Preis von Ethereum erhöhen.

Jetzt in fortschrittliche KI-Analyseplattform investieren!

Ethereum Netzwerkdaten

Die Staking-Einzahlungen haben ein neues Allzeithoch erreicht, wobei insgesamt über 27,40 Millionen ETH gestakt wurden. Zudem erzielte der Ethereum Name Service (ENS) mit 235.000 ETH an Gebühren den höchsten Wert seit dem 11. September 2022. Der ENS-Bericht zeigte eine Rekordmenge an täglichen Gebühren für die Registrierung von benutzerfreundlichen Ethereum-Adressen. Diese Rekorde deuten darauf hin, dass Ethereum-Investoren bereit sind, ihr Geld aus verschiedenen Gründen im Ethereum-Netzwerk zu halten.

Ripple wird zur größeren Konkurrenz für Ethereum mit EVM-kompatiblen Sidechain

Ripple, bekannt für sein digitales Zahlungsnetzwerk RippleNet und die Kryptowährung XRP, hat in Zusammenarbeit mit Peersyst eine XRPL (XRP Ledger) Sidechain vorgestellt, die mit der Ethereum Virtual Machine (EVM) kompatibel ist.

Mit dieser Entwicklung zielt Ripple darauf ab, in den Bereich der Smart Contracts einzusteigen und Ethereum, den derzeitigen Marktführer in diesem Sektor, herauszufordern. Die vorgestellte Sidechain ermöglicht es Smart Contracts, auf dem XRP Ledger zu laufen. Dies erweitert die Fähigkeiten des XRPL, Solidity Smart Contracts, Tokenisierung, NFTs und dezentralisierte Anwendungen zu unterstützen.

Diese neue Sidechain, Federated Sidechains genannt, könnte Ripple in eine vorteilhafte Position bringen, um einen Teil des wachsenden DeFi-Marktes zu erobern, sowie Ethereum möglicherweise Marktanteile entreißen. Denn durch die höhere Kompatibilität fällt Entwicklern der Wechsel zu XRP wesentlich leichter. Dies könnte erhebliche Auswirkungen auf Ethereum haben.

Jetzt von Web3-Massenadaption überdurchschnittlich profitieren!

Massenadaption durch Visa macht weitere Fortschritte

Visa hat ein System entwickelt, das es ermöglicht, Transaktionsgebühren (Gasgebühren) für die Ethereum-Blockchain direkt mit Visa-Karten zu bezahlen. Bisher war das Bezahlen von Gasgebühren komplex, da Nutzer sicherstellen mussten, dass sie genügend Ether (ETH) in ihrer Wallet hatten.

Visa schlägt vor, den ERC-4337 Ethereum-Standard zu verwenden, der Smart Contracts als Wallets fungieren lässt. In Verbindung mit einem Paymaster-Vertrag können Benutzer ihre Gasgebühren direkt mit einer Visa-Karte bezahlen.

Dieses System wurde auf dem Ethereum Goerli Testnetz getestet. Es zielt darauf ab, die Verwendung und Zugänglichkeit von Blockchain-basierten Transaktionen zu erhöhen. Das Engagement von VISA im Krypto-Sektor könnte die Akzeptanz von Ethereum erhöhen und potenziell positive Auswirkungen auf die Zukunft von Ethereum haben.

Jetzt frühzeitig in gefragtes Web3-Projekt investieren!

Fragwürdige Geschäfte zwischen SEC und Ethereum

Es gibt Spekulationen über mögliche unangemessene Einflüsse auf die US-Börsenaufsicht (SEC) durch Ethereum-Investoren. Kryptowährungsenthusiast Mr. Huber hat auf Twitter Fragen zur regulatorischen Klarheit in den USA gestellt und Vermutungen angestellt, dass Ethereum-Investoren versucht haben könnten, die SEC zu beeinflussen.

Als Hintergrund: Die SEC hatte Ripple verklagt, und viele glaubten damals, dass die Regeln klar waren. Jedoch hat Ripple auf mögliche fragwürdige Geschäfte von Ethereum mit der SEC hingewiesen.

Dies könnte den Ethereum-Kurs beeinflussen, da jegliche regulatorische Unsicherheit oder Kontroversen das Marktsentiment beeinflussen können. Anderseits könnten sich Investoren aufgrund des Einflusses von Ethereum sicherer fühlen.

Renommierter Spieleentwickler Zynga von Take-Two entwickelt auf Ethereum

Das renommierte mobile Spieleunternehmen Zynga hat die Entwicklung seines ersten Blockchain-Spiels bekannt gegeben, das Ethereum NFTs nutzen wird und „Sugartown“ genannt wird.

Zynga plant, in diesem Jahr 10.000 Ora NFTs herauszugeben, die den Spielern den Zugang zu „Sugartown” und kostenlosen Minispielen ermöglichen. Spieler können auch ihre Ora NFTs sperren oder „staken”, um eine nicht-Krypto Spielwährung namens „Sugar” zu sammeln.

Das Unternehmen Zynga, welches 2007 gegründet wurde und mit Spielen wie „FarmVille” bekannt wurde, hatte bereits 2021 Pläne für Blockchainspiele angekündigt. 2022 wurde es von Take-Two Interactive für 12,7 Milliarden US-Dollar übernommen. Insgesamt ist es ein bullisches Zeichen, da anstelle einer Layer-2 die Layer-1 gewählt wurde.

Jetzt in innovatives Web3-Portal investieren!

Dezentralität von Ethereum wird angezweifelt

Die Entwickler von Ethereum stehen in der Kritik, nachdem Videos über fragwürdige Praktiken ans Licht gekommen sind. Vitalik Buterin, Mitbegründer von Ethereum, äußerte in einem Interview, dass jede Layer-2- und Rollup-Lösung auf Ethereum eine Hintertür für Protokollentwickler habe, um bei Bedarf Änderungen vorzunehmen.

Diese Bemerkung löste Empörung in der Krypto-Community aus. Chris O, ein bekanntes Mitglied der Cardano-Community, kritisierte Buterin öffentlich für seine Aussagen. Dieses Ereignis stellt dabei die Dezentralität von der zweitgrößten Blockchain infrage, was sowohl positive als auch negative Signale sendet. Denn im Notfall kann interveniert werden, jedoch bietet es auch Spielraum für Betrug und andere unerwünschte Handlungen, welche den Wert des Netzwerkes infrage stellen könnten.

Ethereum Kursprognose

Ethereum Kursprognose

Aktuell befindet sich Ethereum am unteren Ende des Trendkanals und an dem 23,6er-Fibonacci-Level des letzten Aufwärtstrends seit dem großen Abverkauf. Dabei verharrt ETH aktuell in einem Seitwärtstrend innerhalb eines bullischen Dreiecks. Allerdings hat das Handelsvolumen seit dem Jahreshoch abgenommen, was auf ein nachlassendes Interesse hinweist, jedoch auch auf nahende Ausbrüche hinweist.

In nächster Zukunft sind eher moderate Kursbewegungen zu erwarten, bei denen Ethereum noch einmal das untere Ende des Trendkanals im Bereich von 1.800 US-Dollar testen könnte. Vermutlich wirkt sich auch die Berufung der SEC im Falle von Ripple nachteilig auf das Sentiment aus. Ebenso wurden die Pläne für die Bitcoin und Ethereum ETFs vorerst weiter zurückgeworfen. Zudem sollten Anleger die Aktienmärkte im Blick haben, da diese ebenfalls eine positive Korrelation aufweisen können.

Möchten Sie frühzeitig profitable Investmentideen herausfinden? Dann könnten die fortschrittlichen und komplexen künstlichen Intelligenzen von Launchpad XYZ eine besondere Chance darstellen. Darüber hinaus hat es noch wesentlich mehr zu bieten, da es einige der größten Adaptionsprobleme im Web3 löst und daraus diversifizierte Einnahmeströme generiert. Noch befindet sich das Projekt für kurze Zeit im Vorverkaufsangebot.

Jetzt Launchpad XYZ nicht verpassen!

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Zudem ist der Autor möglicherweise selbst in die Vermögenswerte investiert, wodurch ein Interessenkonflikt entstehen kann.

Über den Autor: Simon Feldhusen kam vor 17 Jahren das erste Mal mit der Börse in Berührung und beschäftigt sich seit mehr als 8 Jahren täglich intensiv mit den Themen Trading, Kryptoassets, Aktien, P2P, Unternehmensfinanzierung, Finanzen und Unternehmertum. Zudem ist er seit mehreren Jahren als Texter und Ghostwriter im Finanzbereich tätig. In dieser Zeit hat er sich ein diversifiziertes Wissen über unterschiedliche Fortbildungen über die Finanzmärkte und das Verfolgen der täglichen Nachrichten angeeignet. Seitdem vergeht kein Tag, an dem er sich nicht mit den Märkten auseinandergesetzt hat. Er publiziert unter anderem für Finanzen.net, ETF-Nachrichten.de, Coincierge.de und P2E-News.com.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *