SAP testet USDC

­čŤł SAP testet USDC in grenz├╝berschreitenden Zahlungen ­čĺ▒ f├╝r seine Kunden. ­čžĹÔÇŹ­čĺ╗ Noch ein Push f├╝r den BTC-Kurs?

Fast w├Ąre diese grandiose Nachricht im Geschehen um den Bitcoin-ETF von BlackRock untergegangen. Dabei ist die Mitteilung von SAP den Stablecoin USDC ins Portfolio zu nehmen, um seinen Kunden grenz├╝berschreitende Zahlungen zu erm├Âglichen, ebenso wegweisend f├╝r die gesamte Branche.

  • Grenz├╝berschreitende Zahlungen dauern derzeit bis zu 7 Tage
  • Sie verursachen Kosten von bis zu 50 USD pro Transaktion
  • W├Ąhrend der Transaktion haben die Kunden keine Transparenz
  • SAP-Kunden k├Ânnen jetzt USDC oder EUROC nutzen
  • Was ├╝ber den neuen Coin Wall Street Memes bekannt ist

Warum ist diese News so wichtig f├╝r die Krypto Szene?

99 von 100 der weltweit gr├Â├čten Unternehmen sind Kunden von SAP. Diese Kunden generieren 87 % des weltweiten Handels, was ca. 46 Billionen US-Dollar pro Jahr ausmacht. Genau deshalb ist die Ank├╝ndigung des Software Unternehmens, USDC zu integrieren, so eine gro├če Sache f├╝r den Kryptomarkt.

Basierend auf der Ethereum Blockchain k├Ânnen Kunden nun f├╝r grenz├╝berschreitende Zahlungen entweder

  1. USDC oder
  2. EUROC nutzen.

Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung verk├╝ndet, k├Ânnen Gesch├Ąftspartner nun die Abwicklung von grenz├╝berschreitenden Transaktionen ├╝ber SAP mit USDC oder EUROC abwickeln. Bei EUROC handelt es sich um den ersten Stablecoin, der vollst├Ąndig durch EURO gedeckt ist. Auch dieser Stablecoin wurde von Circle, dem Unternehmen hinter USDC, entwickelt. Laut Circle ist EUROC zu 100 % durch Euro-Guthaben auf Euro-Bankkonten gedeckt. Der Stablecoin ist auf Ethereum und Avalanche verf├╝gbar.

USDC kommt gerade mit mehreren positiven News in die ├ľffentlichkeit. So hat vor wenigen Stunden Coinbase verk├╝ndet, dass USDC f├╝r Stellar verf├╝gbar ist.

Was sind grenz├╝berschreitende Zahlungen?

Wer denkt, die Banken und Zahlungsinstitute verdienen mit den Millionen Konten seiner Privatkunden das gro├če Geld, der irrt gewaltig. Die Handelstransaktionen rund um den Globus sind die Goldminen der Akteure. Ganz dem klassischen Ablauf entsprechend, waren diese sogenannten grenz├╝berschreitenden Zahlungen von diesen typischen Merkmalen charakterisiert:

  1. Grenz├╝berschreitende Zahlungen sind von hohen Kosten gekennzeichnet
  2. Dividenen, Zinzen, Lizenzzahlungen sind von Doppelbesteuerung betroffen
  3. ├ťberweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen geh├Âren zu den Zahlungsdiensten
  4. Anzahl Transaktionen mit Ausland stieg um 2020 um 29,4 % gegen├╝ber Vorjahr
  5. Bundesbank gibt Meldenummern aus, um Zahlungen ins Ausland t├Ątigen zu k├Ânnen
  6. F├╝r Zahlungen von der EU ins Ausland k├Ânnen 20 EUR Geb├╝hren anfallen

Die ├╝berh├Âhten Kosten lassen die Vorteile eines freien Binnenmarktes hinten ├╝berfallen und auch das Potenzial eines freien Welthandels kann so verpuffen. Auch die W├Ąhrungsumrechnung ist alles andere als transparent oder gar kosteng├╝nstig zu bezeichnen. Die Kosten f├╝r Zahlungen au├čerdem der Mitgliedsstaaten des Euroraums sind dazu auch noch unterschiedlich geregelt, wie die Europ├Ąische Kommission auf ihrer Webseite mitteilt:

F├╝r eine grenz├╝berschreitende Transaktion von Bulgarien (au├čerhalb des Euroraums) nach Finnland (im Euroraum) hingegen werden derzeit zwischen 15 und 24 EUR erhoben, auch wenn die Zahlung aus Bulgarien lediglich 10 EUR betr├Ągt. Somit werden von den Menschen und Unternehmen aus Mitgliedstaaten au├čerhalb des Euroraums h├Âhere Entgelte f├╝r Zahlungen erhoben, sobald sie Gesch├Ąfte ├╝ber eine Grenze hinweg t├Ątigen. Europ├Ąische Kommission.

Zum 01. Januar 2024 m├╝ssen zudem Zahlungsdienstleister, die Zahlungsdienste in der EU anbieten, die Zahlungsempf├Ąnger bei grenz├╝berschreitenden Zahlungen ├╝berwachen. Wer mehr als 25 grenz├╝berschreitende Zahlungen pro Quartal erh├Ąlt, muss demn├Ąchst damit rechnen, dass die Informationen an eine neue europ├Ąische Datenbank gehen. In dem zentralen elektronischen Zahlungsverkehrssystem Central Electronic System of Payment Information CESOP k├Ânnen die Daten dann von den Beh├Ârden mit anderen europ├Ąischen Datenbanken abgeglichen werden.

Die geplanten Ma├čnahmen dienen der Betrugsbek├Ąmpfung und geben den Steuerbeh├Ârden die M├Âglichkeit, m├Âglichen Mehrwertsteuerbetrug im elektronischen Gesch├Ąftsverkehr aufzudecken.

Die Vorteile f├╝r die SAP-Kunden

Digitales Geld als Zahlungsmittel und die Blockchain als zugrunde liegende Technologie k├Ânnen die gro├čen Herausforderungen, die im Rahmen der gesetzlichen Anforderungen auf Beteiligte am internationalen Zahlungsverkehr zukommen, l├Âsen.

Anstatt die herk├Âmmlichen Zahlungswege zu nutzen, vereinbaren laut SAP die Kunden bzw. Gesch├Ąftspartner dann die Abwicklung einer grenz├╝berschreitenden Transaktion in USDC oder EUROC. Die tokenisierten Versionen des USD oder Euro basieren auf der Blockchain und sind jeweils 1:1 an die Kurse gekoppelt.

Als Sicherheit dienen Bargeldbest├Ąnde oder kurzfristige Anleihen, wodurch jegliche Schwankungen vermieden werden, zumindest in der Theorie. Denn wie die Vergangenheit gezeigt hat, kam es durchaus schon zu, wenn auch kurzzeitigen und minimalen, Abkopplungen von den zugrunde liegenden FIAT-W├Ąhrungen.

Die grenz├╝berschreitenden Zahlungen w├╝rden mithilfe der Stablecoins dann ohne Zwischenh├Ąndler stattfinden. Um eine Rechnung zu bezahlen, ├Âffnet der K├Ąufer einfach eine Wallet, erstellt eine Transaktion und signiert diese. Anschlie├čend geht die Transaktion zur Ausf├╝hrung an die Blockchain.

Nach der Verifizierung geht das Geld in die Wallet des Verk├Ąufers und steht im technisch gesehen dort als USDC oder EUROC zur Verf├╝gung. Abgewickelt wird das Ganze laut SAP im Digital Currency Hub des Unternehmens, in dem sich Kunden nun zum Test Drive anmelden k├Ânnen.

Wie l├Ąuft der Test ab?

  • Anmeldung interessierte Kunden im SAP Digital Currency Hub
  • Ausgabe von Test-USDT als Spielgeld zur Bezahlung einer Musterrechnung
  • Ablauf nicht auf der Blockchain, sondern auf einem Testnet
  • Test f├╝hrt keine rechten Zahlungen aus, sondern zeigt lediglich den Ablauf
  • So einfach zu bedienen wie Online-Banking
  • Sp├Ąter soll es sich um einen vollst├Ąndig automatisierten Prozess handeln
  • Integration in SAP Business One, Business ByDesign und S/5HANA Cloud geplant

Faszinierende Welt dezentraler Finanzierung oder doch nur PR von SAP?

Zun├Ąchst m├╝ssen Sie beachten, dass es sich nur um einen Test handelt. Vor dem Hintergrund der geplanten Versch├Ąrfungen f├╝r die Doppelbesteuerungen macht ein Stablecoin nat├╝rlich Sinn. Was w├╝rden aber die Gesetzesh├╝ter dazu sagen, wenn pl├Âtzlich tausende Unternehmen dezentrale L├Âsungen ohne Mittelsm├Ąnner f├╝r den grenz├╝berschreitenden Zahlungsverkehr nutzen w├╝rden? Das w├╝rde sicherlich nicht gut ins Konzept passen, geht es doch um mehr Beobachtung und Kontrolle.

Au├čerdem ist das Unternehmen Circle, dass hinter den beiden Stablecoins f├╝r den SAP Test steht, nicht ganz frei von Kritik von au├čen. Das sieht beim Stablecoin von USDT anders aus und deshalb wird USDT von vielen Krypto Projekten bevorzugt. Dazu geh├Âren auch eine ganze Reihe aktueller Krypto Pre-Sales wie:

  • Wall Street Memes: Der Meme Coin, der mithilfe seiner ├╝ber 1,1 Million starken Community der erste seiner Art sein will, der 1 Milliarde US-Dollar Market Cap erreicht. Der native Token, $WSM, ist an den USDT gekoppelt.
  • Launchpad.XYZ: Das Gateway ins Web 3.0, das als Trading Terminal, NFT Marktplatz, Gaming Hub und Wissensdatenbank im Vorverkauf erh├Ąltlich ist. Auch dieser Utility-Token ist nativ und an den USDT gekoppelt.
  • yPredict: Die intelligente Trading-Software, die Anleger mit intelligenten Prognosemodellen und Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen versorgt. Auch hier handelt es sich um einen USDT-gekoppelten nativen Utility-Token im Vorverkauf.

Fazit: Grenz├╝berschreitende Geldtransfer sind offenbar in die Bem├╝hungen der EU gelangt, um im Euroraum Schuldnern auf die Schliche zu kommen, die den Anforderungen der Doppelbesteuerung nicht nachkommen. Trotz hohem Datenschutz im Euroraum werden Daten gespeichert, auf die die zust├Ąndigen Steuerbeh├Ârden sp├Ąter zugreifen sollen.

Vielleicht ist der jetzt angek├╝ndigte Test von SAP nur der Versuch, den Kunden das Gef├╝hl zu geben, mit dem Software Giganten den richtigen Partner ausgew├Ąhlt zu haben, der vielleicht Stablecoins f├╝r die Transfers anbietet.

Ob es wirklich so weit kommt, wird die Zukunft zeigen. In der Zwischenzeit steigt der BTC-Kurs und befl├╝gelt auch gleich die aktuellen Krypto Pre-Sales wie die von $WSM, $LPX und $YPRED.

Unter Umst├Ąnden ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Webseite ist nicht f├╝r die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zul├Ąssige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat m├Âglicherweise nicht f├╝r den Anlegerschutz geeignet. F├╝hren Sie Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Webseite steht Ihnen kostenlos zur Verf├╝gung. Wir erhalten m├Âglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Webseite anbieten.

├ťber die Autorin: Stefanie Herrnberger ist als freiberufliche Referentin und Redakteurin t├Ątig. Ihre langj├Ąhrige berufliche Erfahrung in den Bereichen Blockchain, Kryptow├Ąhrungen und NFTs bieten ihr den perfekten Background, um ├╝ber aktuelle Nachrichten und Entwicklungen an dezentralen und zentralen Finanzm├Ąrkten zu berichten. Seit mehreren Jahren investiert Stefanie in Kryptow├Ąhrungen. Sie versteht die Herausforderungen und Chancen f├╝r Kryptotrader. Ver├Âffentlichungen: https://de.cryptonews.com/editors/stefanie-herrnberger https://blockchain-technologie.digital/ https://www.facebook.com/groups/cryptonewsde/

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *