Intelligente-Handelssysteme-Die-aufstrebende-Rolle-der-KI-im-Trading

Intelligente Handelssysteme: Die aufstrebende Rolle der KI im Trading

KI-Technologien treiben eine stille Revolution im Trading voran, die tiefe Auswirkungen auf die Art und Weise hat, wie wir handeln und investieren. Entdecken Sie jetzt die faszinierende Welt der KI im Trading und ihre potenziellen Auswirkungen auf die Finanzmärkte.

Was sind künstliche Intelligenzen?

Künstliche Intelligenz (KI), auch als artifizielle Intelligenz bekannt, ist einTeilgebiet der Informatik, das darauf abzielt, Maschinen intelligent zu machen. Dies umfasst alle Anstrengungen, deren Ziel es ist, Maschinen so zu programmieren, dass sie Aufgaben erfüllen können, die normalerweise menschliches Denken erfordern, wie Lernen, Entscheidungen treffen, Probleme lösen, Wahrnehmung und Spracherkennung.

Jetzt frühzeitig in fortschrittliche KI-Tradingplattform investieren!

Welche Auswirkungen haben künstliche Intelligenzen im Trading?

Welche Vorteile bringen KIs im Trading

Der Einsatz von KI im Trading hat in den letzten Jahrzehnten enorme Fortschritte gemacht. Moderne KI-Systeme können riesige Mengen an Daten analysieren, Muster erkennen und daraus Handelssignale ableiten, die weit über die Fähigkeiten menschlicher Händler hinausgehen. Denn dabei werden Handelsentscheidungen in Bruchteilen von Sekunden getroffen und somit Chancen im Markt schnell und effizient genutzt.

Diese Systeme können sowohl strukturierte als auch unstrukturierte Daten analysieren, um Markttrends und -bewegungen besser zu verstehen und darauf zu reagieren. KI ermöglicht es, dass Handelsstrategien kontinuierlich angepasst und optimiert werden können, indem sie aus früheren Erfolgen und Fehlern lernen. Somit passen sie ihre Strategien dynamisch an veränderte Marktbedingungen an und verbessern ihre Leistung im Laufe der Zeit.

KI-Revolution-Was-Privatinvestoren-jetzt-wissen-muessen

Einer der wichtigsten ist Vorteile ist auch die Automatisierung der Entscheidungsfindung. Dadurch kann eine Reduzierung menschlicher Fehler und Emotionen erreicht werden. Schließlich treffen KI-Systeme Entscheidungen auf Basis von Daten und Algorithmen, wodurch Emotionen aus dem Handelsprozess eliminiert werden.

Trotz all dieser Vorteile gibt es auch einige unbeabsichtigte Konsequenzen des zunehmenden Einsatzes von KI im Trading, wie das sogenannte „Marktrauschen”. Dies bezeichnet die Schwankungen von Wertpapierkursen, die durch kurzfristige, zufällige oder unvorhersehbare Ereignisse verursacht werden.

Deswegen wird es für Trader immer schwieriger, gute Vorhersagen zu treffen. Damit diese nicht mehr länger benachteiligt bleiben, wurde nun jedoch ein neues KI-Projekt gegründet. Es bietet auch Privatanlegern fortschrittlichste künstliche Intelligenzen für ihre Investments oder ihr Trading.

Jetzt in neuartigen KI-Trading-Marktplatz investieren!

Neuartige KI-Analysemethoden und  -Handelsmodelle für profitablere Investments

Das disruptive Potenzial der künstlichen Intelligenzen bietet das Projekt des neue KI-Coins $YPRED jetzt auch Kleinanleger über seinen KI-Markplatz. Auf diesem können sie zwischen den unterschiedlichen KI-Prognose und -Handelsmodellen wählen, wobei die Gebühren dafür in der nativen Kryptowährung $YPRED entrichtet werden.

Somit können die Entwickler ein passives Einkommen durch ihre Arbeit erwirtschaften, während die Investoren ihre Angebote abonnieren. Damit die Nutzer die besten KIs erhalten, gibt es ein Bewertungssystem, an welchem die Tokeninhaber teilnehmen können. Bereits jetzt sollen laut Angaben des Teams die Top 1 % der KI-Entwickler an dem Projekt beteiligt sein und künftig die Investoren mit ihren Angeboten beglücken.

KI-gestuetztes-yPredict-macht-Trading-vorhersehbarer-und-profitabel-Vorverkauf-endet-bald yPredict

Allerdings handelt es sich bei yPredict um wesentlich mehr als nur einen Marktplatz für KI-Lösungen im Tradingbereich. Ebenso enthält es auch ein Sortiment an eigenen KI-Tools für den Investmentbereich, welche von allen Nutzern dauerhaft kostenlos sowie offen zugänglich sind.

Dabei handelt es sich unter anderem um Handelssignale von Ausbrüchen, Mustern und mehr sowie Sentiment-Features für Social Media und News. Diese Daten sollen dabei auch die Grundlage von anderen KI-Handelssystemen und -Analysemodellen darstellen.

Die gute Nachricht ist, dass es eine Möglichkeit gibt, die Plattform von yPredict in ihrer frühen Form auszuprobieren. Um das exklusive Angebot in Anspruch zu nehmen, kann man sich schon jetzt auf die Warteliste setzen lassen.

Jedoch beinhaltet yPredict mit seinem Freemium-Preismodell auch zahlungspflichtige Angebote. Dabei unterteilen sich die drei Mitgliedschaften in Free, Active und Pro Trader, wobei jede von ihnen unterschiedliche Elemente des Ökosystems freischalten. Somit kann yPredict trotz des verlockenden kostenlosen Angebots auch Einnahmen erwirtschaften.

Damit ist aber lange noch nicht Schluss. Denn yPredict expandiert sein KI-Angebot nun auch noch auf viele weitere Branchen. Bisher hat es schon ein Vorhersagemodell für den SEO-Bereich erstellt, mit welchem sich vorhersagen lässt, welches Backlink-Profil die eigene URL benötigt, um für ein bestimmtes Keyword auf Google zu ranken.

Jetzt frühzeitig in neuartigen KI-Marktplatz investieren!

Begehrter KI-Coin nur noch für kurze Zeit im Presale mit Rabatt erhältlich

Noch kann man sich das stark gefragte KI-Projekt im Vorverkauf sichern, welcher besonders fair gestaltet wurde, da 80 % der Gesamtversorgung öffentlich erworben werden können. Somit müssen sich Anleger keine Sorgen über Rug Pulls durch hohe Insiderverkäufe machen. Zudem kann auf diese Weise eine hohe Dezentralisierung erreicht werden.

Seinen Wert erhält er als Utilitytoken für Zahlungen innerhalb des Ökosystems. Zudem profitieren die Tokeninhaber beim Staking von einer Rendite aus 10 % der Gebühren, welche über die Plattform erwirtschaftet werden. Überdies gibt es Liquiditätspools, mit welchen sich passive Einkommen erzielen lassen.

Obwohl der Presale von yPredict erst kürzlich gestartet wurde, konnte über diesen aufgrund des zunehmenden FOMOs schon eine beeindruckende Finanzierungssumme in Höhe von mehr als 2,5 Mio. $ erzielt werden.

Mehrere Roboter

Durch das rasante Verkaufstempo befindet sich yPredict nun mittlerweile schon in der Sechsten von insgesamt acht Presalephasen. Innerhalb dieser werden die Tokenpreise schrittweise von 0,0360 auf 0,1100 $ angehoben.

Allerdings können im Unterschied zu den meisten anderen Vorverkäufen auch noch die Investoren aus der letzten Phase von Buchgewinnen profitieren. Denn der initiale Notierungspreis an der ersten Kryptobörse wird bei 0,12 $ liegen.

Daher können sich Anleger mit einem jetzigen Einstieg noch immer Wertsteigerungen von bis zu 33,33 % innerhalb kürzester Zeit sichern. Jedoch sollten sich Interessierte aufgrund der ansteigenden Nachfrage beeilen, um sich möglichst niedrige Verkaufspreise sichern zu können.

Jetzt rechtzeitig $YPRED im Vorverkaufsangebot sichern!

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Zudem ist der Autor möglicherweise selbst in die Vermögenswerte investiert, wodurch ein Interessenkonflikt entstehen kann.

Über den Autor: Simon Feldhusen kam vor 17 Jahren das erste Mal mit der Börse in Berührung und beschäftigt sich seit mehr als 8 Jahren täglich intensiv mit den Themen Trading, Kryptoassets, Aktien, P2P, Unternehmensfinanzierung, Finanzen und Unternehmertum. Zudem ist er seit mehreren Jahren als Texter und Ghostwriter im Finanzbereich tätig. In dieser Zeit hat er sich ein diversifiziertes Wissen über unterschiedliche Fortbildungen über die Finanzmärkte und das Verfolgen der täglichen Nachrichten angeeignet. Seitdem vergeht kein Tag, an dem er sich nicht mit den Märkten auseinandergesetzt hat. Er publiziert unter anderem für Finanzen.net, ETF-Nachrichten.de, Coincierge.de und P2E-News.com.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *