Bitcoin Kurs Prognose

Bitcoin Kurs Prognose: SEC katapultiert Bitcoin in den Bärenmarkt, WSM vor bullischen 6 Millionen $

Der Bitcoin Kurs bricht in den letzten 24 Stunden um 3,5 % ein. Damit schlägt sich die digitale Leitwährung noch vergleichsweise gut. Während der breite Markt um mehr als 5,5 % nachgibt, verlieren Polygon, Cardano und Solana rund 25 % ihres Werts an nur einem Tag. Damit baut der Bitcoin als vergleichsweise stabiles, digitales Asset die Marktdominanz in den letzten 24 Stunden deutlich aus – mittlerweile auf 47,7 %. Dennoch ist die US-Börsenaufsicht aktuell auf einem guten Weg, die wertvollste Kryptowährung der Welt zurück in den Bärenmarkt zu stoßen. 

Gänzlich anders stellt sich die Entwicklung übrigens beim Krypto-Presale von Wall Street Memes dar. Denn hier fließt weiter Kapital in den neuen Meme-Coin. WSM bleibt stabil, könnte man meinen – denn heute wurden schon über 300.000 $ investiert, trotz desaströser Entwicklung des Gesamtmarkts.

Mehr über Wall Street Memes erfahren

Bitcoin Kurs fällt um 3 %: Volumen zieht an, Marktdominanz steigt 

In den letzten 24 Stunden fiel der Bitcoin Kurs mittlerweile um rund 3,8 %. Damit wird BTC aktuell bei 25.650 $ gehandelt. Das Volumen stieg in den letzten 24 Stunden um rund 40 % an und betrug 16 Milliarden $. Ungewöhnlich für ein Wochenende vergrößerte sich das Handelsvolumen. Dies deutet bereits ein großes Interesse der Bitcoin-Halter an, ihre Positionen zu reduzieren. Das angestiegene Volumen macht zugleich zunächst einmal eine nachhaltige Trendwende wahrscheinlicher, das Momentum ist klar bearisch. 

Demgegenüber hält sich der Bitcoin als digitale Leitwährung noch relativ beständig in einem schwachen Gesamtmarkt. Denn Ethereum fällt um fast 6 %. Demgegenüber gibt es in den letzten 24 Stunden in der Top 100 eigentlich keine Gewinner. Mit rund 27 % Kursverlusten trifft es MATIC besonders hart. Auch PEPE, APE, CHZ, AXS, OP, SOL oder ADA verlieren mehr als 20 %. Der aktuelle Crash trifft besonders die Altcoins. 

Damit steigt die Marktdominanz auf 47,7 %. Der Bitcoin übernimmt eine immer wichtigere Rolle, auch bedingt durch die regulatorische Sicherheit. Denn den Bitcoin erwähnt selbst Gary Gensler aktuell nicht in einem Atemzug mit den vielzitierten „Securities“. 

Somit findet eine mögliche Kapitulation des Markts im Segment der Altcoins statt: 

SEC verursacht Krypto-Crash: Bitcoin zurück im Bärenmarkt? 

Schaut man sich charttechnische Indikatoren wie den wichtigen MA200 im Wochen-Chart an, könnte die SEC den digitalen Währungsmarkt und den Bitcoin zurück in einen Bärenmarkt drücken. Denn die Belastungsfaktoren sind enorm, obgleich die kürzlichen Rückgänge einige Hiobsbotschaften einpreisen dürften. Denn die SEC wird nicht aufhören, gegen Krypto-Unternehmen zu schießen und bis zur Präsidentschaftswahl 2024 der Krypto-Industrie in den USA das Leben maximal schwer zu machen. 

Bitcoin

Weiteres Abwärtspotenzial scheint kurzfristig vorhanden, Marktteilnehmer auf der Long-Seite sind am Wochenende rar gesät. 

Ob neuer Eintritt in den Bärenmarkt oder nicht, werden wir erst in Zukunft sicher feststellen können. Doch für besonnene Händler gibt es im aktuellen Marktumfeld eben auch attraktive Chancen. Denn die besten Coins zieht es im Crash immer mit nach unten, obgleich der Usecase eigentlich nicht beeinträchtigt ist. Dies dürfte insbesondere für den Bitcoin gelten, der eben nicht der Regulierungswut der SEC unterfällt. Dennoch bleibt natürlich auch die wertvollste Kryptowährung der Welt nicht davon verschont, wenn den US-amerikanischen Marktteilnehmern das Investieren in Kryptos erschwert und dem Markt Liquidität entzogen wird. 

Denn mit Robinhoods Entscheidung gegen ADA, MATIC und SOL, dem Stopp von USD-Einzahlungen bei Binance.US oder dem Ende des institutionellen Angebots von Crypto.com in den USA gibt es einige Ereignisse, die eine Flucht der Krypto-Unternehmen aus den USA offenbaren. 

Wall Street Memes (WSM) mit relativer Stärke: Presale kurz vor 6 Millionen $

Während der Bitcoin einen signifikanten Kapitalabfluss erlebt, stellt sich die Situation bei Wall Street Memes anders dar. Denn mittlerweile wurden rund 5,9 Millionen $ investiert, noch heute könnte der 6 Millionen $-Meilenstein fallen. Damit flossen selbst heute über 300.000 $ in den neuen Meme-Coin WSM. Dies spiegelt schon eine gewisse Resilienz und relative Stärke an einem derart schwachen Handelstag wider. Denn eigentlich befinden sich Krypto-Anleger heute in einer Art Schockstarre. 

Wall Street Memes

Wall Street Memes hat über eine Million Follower auf den verschiedenen Kanälen und wirbt mit einer 100 %-Beteiligung der Community. Denn Insider-Dumps und einen Rug-Pull wird es hier nicht geben -alle Token gehören der Community. Diese zusätzliche Sicherheitsebene in Kombination mit viralem Hype-Potenzial dürfte Anlegern im aktuellen Marktumfeld besonders wichtig sein.

Hier geht’s zum Wall Street Memes Presale

„Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.“

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *