Wie-KI-den-Kryptomarkt-revolutionieren-koennte-Diese-AI-Coins-koennten-explodieren

Wie KI den Kryptomarkt revolutionieren könnte: Diese AI-Coins könnten explodieren

Mit der Verbreitung von ChatGPT haben auch die AI-Coins eine steigende Aufmerksamkeit erlangt. Dabei konnten diese teilweise besonders steile Kursanstiege und ein hohes Verkaufstempo in den Vorverkäufen verzeichnen. Denn künstliche Intelligenzen werden die Welt revolutionieren und haben ein besonders disruptives Potenzial für viele Branchen. Einige der beeindruckendsten AI-Coins werden nun im Folgenden vorgestellt.

AiDoge (AI)  – Spezialisierter KI-Bilgenerator für aktuelle und virale Memes

Die Meme-to-Earn-Plattform AiDoge macht sich das Potenzial der generativen KI für seinen Meme-Generator zunutze. Bei diesem können die Nutzer lediglich durch die Eingabe von Textbefehlen aktuelle und hochwertige Memes erstellen. Diese lassen sich dann anschließend auf der öffentlichen Pinnwand mit umfangreichen Filtermöglichkeiten veröffentlichen. Dort können die Nutzer über diese abstimmen, wobei die am besten Bewerteten monatliche Belohnungen in $AI erhalten. Aufgrund des großen Hypes um Memecoins und KI-Token, konnte AiDoge einen besonders beeindruckenden Vorverkauf hinlegen. Denn dieser wurde nach kurzer Zeit und schon lange vor dem geplanten Ende ausverkauft.

yPredict (YPRED)  – KI-basierte Analyse- und Handelssysteme für Kleinanleger

Anstelle das Trading zu einem Glücksspiel werden zu lassen, möchte yPredict jetzt auch Kleinanlegern die Vorteile der künstlichen Intelligenzen für das Trading ermöglichen. Dafür stellt es einen Marktplatz für KI-basierte Prognosemethoden und Handelsmodelle bereit, auf welchem die Top 1 % der Quants ihre Entwicklungen bereitstellen. Auf dem Marktplatz können die Nutzer dann die Angebote bewerten, wodurch die Besten von ihnen die größte Aufmerksamkeit erhalten. Ebenso beinhaltet die Plattform eigene KI-Analysetools, welche Anlegern entscheidende Vorteile bringen können. Somit sollen sie selbst bei den zu 80 % von KIs dominierten und von Marktrauschen durchzogenen Finanzmärkten statistische Vorteile erhalten.

Launchpad XYZ (LPX)  – KI-Suche und benutzerfreundlichster Zugang zum Web3

Das Web3 bietet ein unüberschaubares Angebot an Diensten, welche zudem teilweise betrügerische Absichten haben. Überdies kommen noch viele technische Herausforderungen hinzu, welche Web2-Nutzer vom Web3-Angebot abschrecken. Indessen bietet Launchpad XYZ eine KI-basierte Lösung, mit welcher sich die Anwender besonders schnell und einfach im neuen Internet orientieren können. Möglich wird dies über KIs, welche über eine Chat-Funktion erreichbar sind sowie Empfehlungen basierend auf den Präferenzen der Nutzer geben. Zudem lassen sich mithilfe der fortschrittlichen Web3-Wallet alle Dienste besonders schnell und einfach nahtlos verwenden. In diesem Zusammenhang erzielt es vielfältige Einnahmen aus dem B2B- und B2C-Bereich.

Render Token (RNDR)  – Computing-Netzwerk für diverse Branchen

Neben der Computerleistung steigt ebenso die Anforderung an diese aufgrund der höheren Nutzerwünsche. So werden Daten häufig über Clouds angeboten, wie es jetzt auch beim Gaming der Fall ist. Daher können selbst mit schlechter Hardware die anforderungsreichsten Spiele und Anwendungen genutzt werden. Aber auch im Bereich künstlicher Intelligenzen werden hohe Datenströme verarbeitet. All dies ist mit Render Token möglich, welcher die Berechnung auf Grafikkarten auslagert. Auf diese Weise können unter anderem die Bereiche Medien, Industrie, Virtual Reality, Gaming und Medizin profitieren. Der Dienste ist inzwischen auf den Apple-Geräten angekommen, weshalb der Token auch starke Anstiege erleben konnte.

SingularityNET (AGIX)  – Marktplatz für diversen fortschrittlichen KI-Diensten

Bei SingularityNET handelt es sich um einen Marktplatz, auf welchem KI-Entwickler ihre eigenen Lösungen für die Öffentlichkeit bereitstellen können. Auf diesem wurden bereits einige bekannte KIs entwickelt, welche für großes Aufsehen gesorgt haben. Zu ihnen zählt der ausdrucksstarke Roboter Sophia, welcher die menschliche Sprache vollständig versteht. Aber auch OpenCog konnte eine gewisse Bekanntheit erlangen, welches die menschliche Intelligenz erreichen und übertreffen will. Besonders interessant an SingularityNET ist, dass die Dienste von den Nutzern zuerst ausprobiert werden können, bevor sie sich für eine Zahlung entscheiden. Geleitet wird das Projekt von einem Team aus Wissenschaftlern, Entwicklern, Forschern und Ingenieuren.

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Zudem ist der Autor möglicherweise selbst in die Vermögenswerte investiert, wodurch ein Interessenkonflikt entstehen kann.

Über den Autor: Simon Feldhusen kam vor 17 Jahren das erste Mal mit der Börse in Berührung und beschäftigt sich seit mehr als 8 Jahren täglich intensiv mit den Themen Trading, Kryptoassets, Aktien, P2P, Unternehmensfinanzierung, Finanzen und Unternehmertum. Zudem ist er seit mehreren Jahren als Texter und Ghostwriter im Finanzbereich tätig. In dieser Zeit hat er sich ein diversifiziertes Wissen über unterschiedliche Fortbildungen über die Finanzmärkte und das Verfolgen der täglichen Nachrichten angeeignet. Seitdem vergeht kein Tag, an dem er sich nicht mit den Märkten auseinandergesetzt hat. Er publiziert unter anderem für Finanzen.net, ETF-Nachrichten.de, Coincierge.de und P2E-News.com.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *