Bitcoin Kurs Prognose: Bald wieder 30.000 Dollar möglich?

Wie zu erwarten war der Kryptomarkt am Sonntag leicht rückläufig. Die gesamte Marktkapitalisierung aller digitalen Währungen beläuft sich derzeit auf 1,119 Billionen Dollar – scheint sich aber inzwischen schon wieder leicht aufzubauen. Im 24 Stunden Schnitt nimmt der Bitcoin ein Minus von 0,66 % hin – auf Wochensicht bleibt aber ein Gewinn von rund 12 % übrig. Immer wieder wird am Wochenende die 25.000 Dollar Marke überschritten und es dürfte auch im Laufe dieser Woche nur noch eine Frage der Zeit sein, bis dieser Wert wieder zu sehen ist. Wie geht es von hier aus weiter? Sind die 30.000 Dollar damit schon zum Greifen nahe?

Jetzt bei eToro registrieren und Bitcoin sowie zahlreiche weitere Kryptowährungen traden. 

Gemischte Gefühle beim Bitcoin und vielen weiteren Kryptowährungen. Die Chartanalyse sieht vielversprechend und stark bullisch aus. Der relative Stärke Index (RSI) ist auch nach den erneuten Anstiegen noch nicht in den überkauften Bereich gestiegen und lässt noch genug Spielraum, um den Bitcoin-Kurs weiter ansteigen zu lassen. Die Abkühlung zum Beginn der letzten Woche hat dafür gesorgt, dass nun noch genug Potenzial für Bullen vorhanden wäre, bevor eine weitere Korrektur zu erwarten wäre. Auch der Fear & Greed Index steht mit einem Score von 58 noch in einem ziemlich neutralen Bereich. 

Der EMA100 und der EMA200 nähern sich auch immer mehr an und wenn es so weitergeht, ist es nur noch eine Frage von wenigen Tagen, bis es hier zum Crossover kommt und somit ein weiteres stark bullisches Signal gibt. Allerdings hängt die SEC wie ein Damoklesschwert über dem Kryptomarkt und auch jeder weitere Bericht zur Wirtschaftslage in den USA kann den Markt innerhalb kürzester Zeit stark drücken. Erst vor wenigen Tagen haben schlechtere Inflationsraten als erwartet die Ängste um höhere Zinssteigerungen wieder aufkommen lassen und der Tweet vom Coinbase CEO Brian Armstrong, dass die SEC über ein Staking-Verbot in den USA nachdenke, hat den Markt innerhalb von 2 Tagen um 10 % einbrechen lassen. Das gilt es bei den aktuellen Entwicklungen im Hinterkopf zu behalten. 

eToro geht aus zahlreichen Vergleichen als bester Broker hervor. Jetzt Konto eröffnen und Bitcoin traden. 

Ob 30.000 Dollar so bald wieder beim Bitcoin zu sehen sein werden, ist fraglich. Vor kurzem hat es noch so ausgesehen, als würde beim Überschreiten der 25.000 Dollar Marke nochmal Dynamik aufkommen und der Kurs schnell noch weiter nach oben getrieben werden. Nun hat sich allerdings gezeigt, dass bei 25.000 Dollar keine nennenswerten Kauforders platziert waren und es hier eher noch zu einer Stabilisierung kommen wird, bevor es weitergeht. Wahrscheinlich ist auch, dass es nach der Stabilisierung oberhalb der 25.000 Dollar Marke um weitere 10 % nach oben geht. Im Bereich zwischen 27.000 und 28.000 Dollar ist dann aber mit einer längeren Konsolidierungsphase zu rechnen.

Derzeit notiert der Bitcoin bei 24.514 USD und hat zwischenzeitlich in diesem Jahr schon eine Performance von 50 % hingelegt. Zahlreiche Altcoins haben hier sogar noch deutlich mehr geschafft. Investoren bleiben Kryptowährungen gegenüber weiterhin bullisch gestimmt, die Frage ist nur, wie weit die Regulierungsmaßnahmen in diesem Jahr fortschreiten werden und wie lange seitens der Fed noch Zinserhöhungen durchgeführt werden. Spätestens wenn hier wieder erste Senkungen im nächsten Jahr durchgeführt werden, wird das nochmal viel Dynamik in den Markt bringen und Risiko-Assets wieder zu neuen Allzeithochs verhelfen. 

Bullische Bitcoin-Alternativen 

Neben Solana haben auch zahlreiche weitere große Coins ihren Wert in diesem Jahr schon vervielfacht. Auch im ICO erhält man derzeit Token, die bis zu ihrem Listing an den Kryptobörsen bereits höhere nominale Gewinne ermöglichen, als der Bitcoin in diesem Jahr verzeichnen konnte. Nach der Notierung an den Kryptobörsen könnten diese Gewinne noch viel höher ausfallen. 

Beim FGHT-Token von Fight Out steigt der Preis im Vorverkauf zum Beispiel alle 12 Stunden an, bis der Coin im April dieses Jahr an den Exchanges gelistet wird. Hier hat man also die Möglichkeit, wenn man früh genug einsteigt, bis zum Listing schon hohe Gewinne mitzunehmen und in weiterer Folge kann der Coin, wenn er an den Börsen frei gehandelt werden kann, nochmal erheblich ansteigen und eine Vervielfachung des eingesetzten Kapitals herbeiführen. Der FGHT-Token siedelt sich unter den Move 2 Earn Coins an und wird von Analysten oft als einer der vielversprechendstens Coins in diesem Jahr betitelt. 

Alle Infos zu Fight Out und die Möglichkeit, den FGHT-Token im Presale zu kaufen, gibt es hier. 

Auch der CCHG ist aktuell im Vorverkauf erhältlich und könnte Anlegern schon bald extrem hohe Gewinne einbringen. Hier setzt man auf den Wachstumsmarkt rund um die E-Mobilität und möchte die Zahlung an den Ladesäulen für Elektroautos vereinheitlichen. Der CCHG hat im Presale bereits weit mehr als 1,2 Millionen Dollar eingebracht und der Preis wird wöchentlich angehoben, wodurch bis zum Listing im März schon hohe Buchgewinne erzielt werden können, die nach dem Launch noch deutlich höher ausfallen können. Derzeit deutet vieles darauf hin, dass der Preis im freien Handel noch erheblich ansteigen könnte. 

Hier gibt es alle Informationen zu C+Charge und den CCHG im Vorverkauf. 




Über den Autor: Manuel Lippitz ist Unternehmer und Investor seit mehreren Jahren. Nach einigen erfolgreichen Firmengründungen gewann das Investieren in unterschiedlichste Assets für ihn immer mehr an Bedeutung. Auf seinem Immobilienblog schreibt er über das Leben als Vermieter und mit der Inbetriebnahme der ersten eigenen Miningstationen im Jahr 2020 konzentrierte er sich immer mehr auf Kryptowährungen & NFTs, sowie die Möglichkeiten, die damit einhergehen. 

Hinweis: Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *