Krypto News

Krypto News Rückblick: Das war diese Woche wichtig

Auch der Monat Februar nähert sich mit einem rasanten Tempo bereits dem Ende. Der Bitcoin Kurs befindet sich seit dem Jahresanfang mittlerweile rund 50 % im Plus. Mit dem jüngsten Pump am Wochenende konnte der Bitcoin erneut die 25.000 $ überwinden. Nun stellt sich die Frage, ob der Ausbruch über den MA200 auf Wochen-Basis nachhaltig ist und möglicherweise der Bärenmarkt wirklich endet. Denn schon beim Schreiben dieses Beitrags gab es den nächsten Rücksetzer. Dennoch werden Anleger zunehmend bullischer. Am Wochenende liegt der Bitcoin Fear and Greed Index weiterhin mit 60 im Bereich der Gier. Doch was ist die letzte Woche passiert? Der Krypto News Rückblick: 

Umweltfreundliche Kryptowährung mit 10x Potenzial – hier mehr erfahren

Kampf mit harten Bandagen: SEC vs. Kryptos 

Der Kampf der US-Börsenaufsicht SEC gegen den digitalen Währungsmarkt geht weiter. Neben dem sich weiterhin in der Schwebe befindenden Gerichtsverfahren zwischen der SEC und Ripple treiben die Verantwortlichen aktuell die Regulierung in den USA voran. Nachdem das Staking-as-a-Service-Angebot von Kraken beendet wurde, könnte auch Coinbase Böses drohen. Zugleich hat man den Stablecoin-Anbieter Paxos verpflichtet, die Ausgabe neuer Stablecoins BUSD aufzugeben. 

Denn selbst beim Stablecoin sieht die SEC mittlerweile ein unreguliertes Wertpapier, obgleich dies auf dem ersten Blick im Hinblick auf das Kriterium der Gewinnabzielungsabsicht eher verwunderlich wirkt. Die SEC behält weiterhin den digitalen Währungsmarkt im Griff, obgleich sich Kryptowährungen in der vergangenen Woche dennoch weitgehend positiv entwickelten. Aktuell preisen die Marktteilnehmer negative News schnell ein. 

Probleme bei Binance: Wie schlimm steht es um die umsatzstärkste CEX? 

Bereits im vergangenen Jahr gab es massive FUD hinsichtlich der umsatzstärksten Krypto-Börse Binance, die für den digitalen Währungsmarkt ein deutlich größeres Gewicht als die FTX Börse haben dürfte. Nun ist man erneut in aller Munde – positiv ist der Newsflow erneut nicht. Denn zunächst wird der BUSD Stablecoin von der SEC angegangen, Paxos wird schon bald zur Einstellung verpflichtet. Zugleich soll die Krypto-Börse Binance über einen geheimen Zugang beim unabhängiges US-Partner Binance.US große Geldsummen an eine Handelsfirma verschoben haben, die von Binance-CEO CZ geleitet wird. Das gesamte Procedere erinnert erneut an FTX – die Verstrickungen zwischen Binance.US und Binance werfen kein gutes Licht auf die Krypto-Börse. Wobei es sich um FUD handelt und was wirklich geschah, lässt sich Stand jetzt kaum sicher beurteilen. 

Gerichtsverfahren in Deutschland: Ist der Bitcoin steuerlich relevant?

Vor dem deutschen Bundesfinanzhof ist aktuell ein Präzedenzfall anhängig, der die Besteuerung von Bitcoin regeln könnte. Das oberste Finanzgericht muss sich erstmals mit Kryptowährungen auseinandersetzen. Maßgeblich ist die Frage: Sind Kryptowährungen überhaupt Wirtschaftsgüter und besteht eine steuerliche Relevanz? 

Bereits in wenigen Wochen wird ein Urteil erwartet – seit Mai 2021 gibt es vom Bundesfinanzministerium die Anweisung, Kryptowährungen als Wirtschaftsgüter steuerlich zu erfassen. Da der Bundesfinanzhof jedoch nicht an die Entscheidungen des BMF gebunden ist, bleibt das finale Urteil spannend.  

Siemens setzt auf Krypto: Polygon wird Ruf als „Tor zum Web3“ gerecht

Dass die Krypto-Adoption auch in der echten Welt voranschreitet, zeigt die neue Anleihe von Siemens. Denn die Siemens AG gab erstmals ein Krypto-Wertpapier gemäß des eWpG heraus. Das Emissionsvolumen beläuft sich auf über 60 Millionen Euro. Die zugrunde liegende Layer-2-Blockchain Polygon fungiert vermehrt als Tor zum Web3 und konnte nun auch Siemens gewinnen – die Auswahl an Unternehmen, die über Polygon erste Web3- oder DeFi-Ambitionen umsetzen, könnte kaum illustrer sein. 

Meme-Coins pumpen: Floki Inu & Baby Doge Coin besonders beliebt

Vor einigen Wochen veranstaltete Elon Musk eine Abstimmung, ob er weiter als CEO bei Twitter agieren solle. Nun postete Elon Musk ein Bild von seinem Shiba Inu namens „Floki“ – dieser sitzt in der Firmenzentrale als CEO. 

Wenig rational gab es die nächste Rallye der Meme-Coins. Insbesondere Floki Inu und Baby Doge Coin wurden in der laufenden Woche stark nachgefragt. Der FLOKI Kurs konnte in den letzten 30 Tagen um rund 375 % explodieren. Der Baby Doge Coin pumpte ebenfalls um rund 200 % – doch die Nachhaltigkeit dieser Rallye darf mit Fug und Recht angezweifelt werden. 

Beste Krypto-Presales der Woche: MEMAG vor ICO, Fight Out & C+Charge mit Meilensteinen 

Auch bei Krypto-Presales gab es in der vergangenen Woche Fortschritte, weiterhin floss Kapital in neue Coins des digitalen Währungsmarkts. 

MEMAG konnte den eigenen Vorverkauf erfolgreich abschließen. Auch in der letzten Phase überstieg die Nachfrage erneut das Angebot, sodass alle Vorverkaufsphasen frühzeitig abgeschlossen werden konnten. Der Aufbau eines dezentralen Web3-Gaming-Ökosystems schreitet voran. 

Bei Fight Out überschritt der Vorverkauf den Meilenstein von 4,25 Millionen $. Zugleich modifizierten die Verantwortlichen das Bonusprogramm, sodass man fortan beim innovativen Move-2-Earn-Coin bis zu 67 % Bonus-Token erhalten kann. Bis zum 31.03 werden hier noch alle 12 Stunden Preisanhebungen folgen, sodass erhebliche Buchgewinne vor ICO realisiert werden können. 

Mit dem Erreichen der ersten Million $ im Presale nimmt auch die Dynamik bei C+Charge zu. Die umweltfreundliche Kryptowährung möchte die Adoption der E-Mobilität vorantreiben. Erste Partnerschaften wurden ebenfalls bereits veröffentlicht. 

Autor: Daniel Robrecht

Nach seinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium entschied sich Daniel für eine Tätigkeit als freiberuflicher Autor und verfasst mittlerweile seit rund 10 Jahren qualitative Publikationen zu diversen Fachthemen. Als Investor sammelte er jahrelang Erfahrung mit Aktien & Kryptowährungen. Neben einem langfristigen Investitionsansatz agiert Daniel auch leidenschaftlich kurzfristig an den Märkten. Durch gezielte Weiterbildungen an internationalen Hochschulen hat er sich ein umfangreiches Wissen rund um die Kapitalmärkte, Aktien, Kryptowährungen und Decentralized Finance angeeignet. Primär konzentriert sich Daniel auf allgemeine Markttrends, spannende Aktien, Wirtschaftsnachrichten und den digitalen Währungsmarkt. Auch im Privatleben gibt es für ihn keinen Tag ohne die Finanzmärkte. Als Autor schreibt Daniel für führende deutschsprachige Publikationen in diesem Bereich. Daniel publiziert unter anderem für Finanzen.net, Business2Community, und FXStreet.deDaniel auf LinkedIn.

„Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.“

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *