XRP Kurs Prognose: kommt nun die große Korrektur oder kann Ripple weiter pumpen?

Der XRP-Preis ist in den letzten 24 Stunden um 3 % gesunken und fiel heute inmitten eines marktweiten Rückgangs auf 0,387535 $. Er ist nun in einer Woche um 1 % gestiegen und in den letzten 30 Tagen um sehr geringe 0,2 % gesunken, da die XRP-Gemeinschaft weiterhin auf den Abschluss des langwierigen Rechtsstreits von Ripple mit der SEC wartet.

Es ist teilweise wegen der SEC, dass der Markt – und XRP – heute gefallen ist, da die Wertpapieraufsichtsbehörde gestern den Stablecoin-Emittenten Terraform Labs und seinen (flüchtigen) CEO Do Kwon verklagte. Da Ripples Fall bei der SEC jedoch gut aussieht und die XRP-Community Coinbase dazu drängt, den Token erneut zu listen, könnte er ein gutes Jahr 2023 vor sich haben.

XRP ist in den letzten 24 Stunden um 2,3 % gefallen ist – Wo ist die nächste Unterstützung?

XRP befindet sich nach wie vor in einer gefährlichen Lage, wobei der Coin wohl für weitere Rückgänge gerüstet ist. Sein Relative Strength Index ist in den letzten Tagen unter 50 gefallen und könnte weiter fallen, nachdem er einen Großteil des Januars nahe 70 verbracht hat. In der Zwischenzeit hat der gleitende 30-Tage-Durchschnitt von XRP aufgehört, relativ zu seinem 200-Tage-Durchschnitt zu steigen, und könnte daher bald wieder nach unten fallen.

Die relevanteste Unterstützungsmarke, welche nun beachtet werden sollte, liegt aktuell bei 0,38 $. Das letzte Mal, als XRP unter diesen Preis fiel, zu Beginn dieser Woche, fiel er bis auf etwa 0,36 $. XRP ist in diesem Jahr nur einmal unter 0,35 $ gefallen (Anfang Januar), und dieser Preis bleibt die mittelfristige Unterstützung, die nur bei einem ernsthaften Marktabschwung durchbrochen werden würde.

Was das längerfristige Bild angeht, so warten die Inhaber immer noch geduldig auf den Abschluss des Verfahrens von Ripple gegen die SEC. Dieser befindet sich derzeit in der Endphase, da so gut wie alles in dem Fall vorgetragen wurde, so dass Richterin Analisa Torres die Aufgabe hat, ein Urteil zu fällen.

Laut einem Interview, das Ripple-CEO Brad Garlinghouse letzten Monat gab, könnte der Fall in der ersten Hälfte des Jahres 2023 oder spätestens Ende des Jahres abgeschlossen sein. Und ein Großteil der XRP-Gemeinschaft geht davon aus, dass Ripple eine reelle Chance hat, ein Urteil zu erwirken, das es ihm ermöglicht, sein Geschäft fortzuführen.

Zum einen hat das Gericht, das den Fall beaufsichtigt, Ripple in den letzten Jahren mehrere günstige Urteile zugestanden. So wurde dem Unternehmen das Recht zugestanden, eine Fair-Notice-Verteidigung vorzubringen, und es wurde Zugang zu wichtigen Dokumenten und E-Mails im Zusammenhang mit einer Rede des damaligen SEC-Vorsitzenden William Hinman aus dem Jahr 2018 gewährt, in der er erklärte, dass weder Bitcoin noch Ethereum Wertpapiere seien.

Es wird argumentiert, dass die SEC nicht ausreichend bewiesen hat, wie Ripple ein “gemeinsames Unternehmen” geschaffen hat, das den Wert von XRP gemäß dem Howey-Test steigert. Um zu beweisen, dass Ripple keine nicht registrierten Wertpapiere verkauft hat, muss die SEC klar definieren, was genau dieses gemeinsame Unternehmen ist. Einige kritisieren jedoch, dass die SEC sich diesbezüglich nicht deutlich genug ausgedrückt hat.

Angenommen, Ripple erhält ein positives Urteil, wird dies zweifellos eine große XRP-Rallye auslösen. Der XRP wird nicht nur an den Börsen, an denen er bereits gelistet ist, massiv gehandelt werden, sondern auch Plattformen, die im Dezember 2020 (als die SEC Ripple verklagte) von der Liste gestrichen wurden, werden ihn wieder aufnehmen.

Dazu gehört auch Coinbase, das in den letzten Tagen Gegenstand von Spekulationen war, nachdem festgestellt wurde, dass die Börse Wartungsarbeiten an XRP-Überweisungen durchgeführt hatte (obwohl sie solche Überweisungen derzeit nicht anbietet). Es war zum Teil wegen dieser Wartungsarbeiten, dass der Hashtag #RelistXRP auf Twitter viral ging, wobei die Unterstützer des Coins Coinbase dazu drängten, den XRP-Handel wieder einzuführen, was sowohl für Coinbase als auch für XRP einen Gewinn bedeuten würde.

Trotz der Auslistung von XRP (aus offensichtlichen rechtlichen Gründen) scheint Coinbase die Position von Ripple im Allgemeinen weiterhin zu unterstützen. Im November reichte Coinbase einen Amicus-Brief zur Unterstützung von Ripple ein, aus dem hervorging, dass Coinbase größtenteils auf der Seite des Unternehmens steht und es vorziehen würde, XRP wieder auf die Liste zu setzen, sofern es rechtlich sicher ist, dies zu tun.

Und wenn Coinbase XRP wieder auf die Liste setzt, wird der Kurs von XRP in diesem Jahr neue Höchststände erreichen, insbesondere wenn dies mit einem guten Urteil für Ripple einhergeht. Der Markt könnte erleben, dass XRP innerhalb weniger Tage nach einem solchen Urteil und/oder einer erneuten Listung auf 0,5 US-Dollar zurückkehrt, während längerfristig eine Rückkehr auf 1 US-Dollar möglich ist, bevor der Altcoin im Falle eines neuen Bullenmarktes auf sein Rekordhoch von 3,40 US-Dollar zusteuert.

Es ist auch erwähnenswert, dass XRP auf fundamentaler Ebene ein starker Coin bleibt. Dies wurde vor ein paar Wochen deutlich, als Ripple seinen XRP-Marktbericht für das vierte Quartal 2022 veröffentlichte, aus dem hervorging, dass es allein in diesem Quartal 226,31 Millionen US-Dollar an Netto-XRP-Verkäufen abgewickelt hatte. Dies geschah trotz des Rechtsstreits mit der SEC, was darauf hindeutet, dass das Ende dieses Rechtsstreits das Geschäft von Ripple ankurbeln wird.

Dieses Kryptoprojekt wird seinen Investoren schon bald satte Renditen verschaffen und ist eine gute Alternative zu XRP:

Trotz schwieriger makroökonomischer Bedingungen gibt es zahlreiche innovative Kryptoprojekte, die gute Leistungen erbringen. Insbesondere kleinere Altcoins können von Fortschritten in der Kryptowährungsbranche profitieren, vor allem im schnell wachsenden Play-to-Earn-Sektor. Eine vielversprechende Plattform in diesem Bereich ist das Meta Masters Guild (MMG), die Spieler aus verschiedenen mobilen Spielen zusammenführt und die Interaktion, den Handel und die Zusammenarbeit fördert. MMG nutzt die Blockchain-Technologie, um eine dezentrale Community zu schaffen, in der Spieler Krypto-Belohnungen gegen NFTs oder andere Belohnungen eintauschen können.

Die MMG-Plattform soll das Spielerlebnis verbessern und Spielern eine Chance auf Belohnungen für ihre Erfolge bieten. Die Spieler erhalten Belohnungen und haben auch eine Stimme bei bestimmten Spielentscheidungen. Der MEMAG-Token von MMG wird erfolgreich im Pre-Sale angeboten und hat sich als vielversprechende Kryptowährung auf dem Markt erwiesen. Der Token ist derzeit zu einem niedrigen Preis von 0,023 Dollar erhältlich, was eine gute Gelegenheit für Investoren darstellt, in die Zukunft des Play-to-Earn-Sektors zu investieren.

Die MMG-Plattform stellt eine sichere und transparente Möglichkeit dar, um Gegenstände und Geld in seinen Spielen zu handeln beziehungsweise zu verkaufen. Interessierte Investoren sollten eine umfassende Due Diligence durchführen und die Chancen und Risiken der Investition abwägen. Das Projekt hat schon jetzt viele Fans und Supporter gewonnen, welche das enorme Potenzial des Projekts MMG erkennen und deshalb in die zukünftige Entwicklung des Play-to-Earn-Sektors und Meta Masters Guild zu investieren.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *