Krypto News

Polygon News: Neue revolutionäre Side-Chain startet am 27. März – mehr Skalierbarkeit für Ethereum

Mit einem deutlichen Zuwachs von rund 11 % notiert MATIC heute bei rund 1,44 $ und ist damit mal wieder der stärkste Top 10 Coin – wen wundert’s noch? Fernab von einem technischen Momentum und einer starken Marktposition, gibt es auch positive News von den Entwicklern. Denn diese haben nun bekanntgegeben, dass man im März die neue Sidechain „zkEVM“ launchen wird, um das Ethereum-Netzwerk noch skalierbarer zu machen. 

Entsprechend der Informationen in einem neuen Blog-Beitrag ist das Upgrade für den 27. März geplant. Die neue Layer-2-Chain für Ethereum wurde erstmalig mit den Zero-Knowledge-Proofs gebaut, um dank einer neuartigen Skalierungslösung Polygon weiterhin als führende Plattform rund um das Ethereum-Ökosystem zu stärken. 

Letzte Chance: Krypto-Presale mit 10x Potenzial endet morgen – das nächste Axie Infinity?

„To Ethereum, With Love“: Mainnet-Beta-Launch für den 27. März geplant 

Nachdem das Polygon zkEVM Testnet bereits im letzten Jahr live ging und die Entwickler von Polygon Labs die Skalierungslösung kontinuierlich optimierten, scheint die Entwicklung in den letzten Atemzügen. Polygon zkEVM setzt dabei auf Disruption und möchte nach eigenen Angaben, die Massenadoption revolutionieren und damit das volle Potenzial von Web3 greifbar machen. 

„Als das führende EVM-Äquivalent zkEVM war Polygon zkEVM von Anfang an bahnbrechend. Jetzt ist es an der Zeit, eine echte Revolution zu starten, um die Massenakzeptanz und das volle Potenzial von Web3 zu erschließen.“

Mit der neuen zkEVM-Sidechain bekennt sich Polygon klar zum Ethereum-Ökosystem. Man möchte nämlich gerade eine neue Technologie schaffen, um einfachen Zugang zum Ökosystem zu erhalten, die Möglichkeiten zu erweitern und Ethereums Herausforderungen zu lösen, damit die führende Smart-Contract-Plattform endlich den Massenmarkt erreichen kann. 

„Echte EVM-Äquivalenz bedeutet, dass Ethereum skaliert werden kann, ohne auf halbe Sachen zurückgreifen zu müssen. Der beste Weg, Ethereum zu skalieren, ist, das bestehende Ethereum-Ökosystem zu erhalten: Code, Werkzeuge und Infrastruktur müssen einfach funktionieren. Und das ist es, was Polygon zkEVM erreichen will.“

In der Vergangenheit haben sich zahlreiche Unternehmen auf eine funktionsfähige Version von zkProofs fokussiert, um Ethereum-Transaktionen in wenigen Sekunden zu geringen Kosten abzuwickeln. Zugleich löst man das Blockchain-Trilemma bestmöglich, indem auch eine hohe Sicherheit gewährleistet ist. Polygons Durchbruch könnte als bahnbrechende Innovation den MATIC Kurs antreiben. Denn letztendlich waren es genau diese Eigenschaften, die bis dato die Massenadoption erschwerten. 

In der jüngeren Vergangenheit hob auch schon Bloomberg-Analyst McGlone, Spezialist für den digitalen Währungsmarkt, die Chancen der ZK-Proofs hervor. Diese könnten als transformative Technologie, die Privatsphäre erhöhen und Transaktionen skalieren. Zugleich sei es insbesondere die Beteiligung namhafter Unternehmen wie Meta, Starbucks, Coca-Cola Adidas und viele mehr, die die Akzeptanz von Polygon massiv steigern werden. 

Nächstes Ethereum-Upgrade spielt Polygon in die Karten 

Die ganze Welt schaut aktuell, angetrieben durch die Staking-Debatte in den USA, auf das nächste Ethereum-Upgrade. Denn mit Shanghai werden Abhebungen der staked Ether endlich möglich sein. Dennoch folgt im Anschluss das ebenfalls wichtige EIP 4844 Upgrade, das die Kosten für L2-Rollups um 10-100 reduzieren möchte. Somit könnte eine funktionierende Skalierungslösung dank eminenter Kostenvorteile, basierend auf den ZKProofs, wahrscheinlich noch mehr neue Projekte in das Ökosystem bringen und Polygon somit die Marktstellung stärken. 

Polygon Kurs Prognose: MATIC erneut bester Top 10 Coin – bullisches Momentum 

In den letzten 24 Stunden konnte Polygon (MATIC) Gewinne im zweistelligen Bereich erzielen. Damit notiert MATIC bei Redaktionsschluss bei 1,44 $, während das Handelsvolumen in den letzten 24 Stunden um rund 125 % explodierte. Leichtere Gewinnmitnahmen sorgen aktuell für eine Konsolidierung unterhalb des 24-Stunden-Hochs bei 1,47 $. 

Der MATIC Kurs konnte sich auf Tagesbasis deutlich oberhalb des Unterstützungsniveaus von 1,12 $ etablieren. Im Jahr 2023 sehen wir einen gesunden Aufwärtstrend, indem kleinere Gewinnmitnahmen direkt als Kaufchance interpretiert werden. Anleger sind augenscheinlich bullisch für Polygon. Der Kurs konnte sich mittlerweile in 2023 fast verdoppeln. 

Daten von Coinglass zeigen zugleich ein steigendes Interesse an Futures, das sich dem 2022er Niveau nähert. Die Ratio zwischen Long- und Short-Positionen liegt aktuell bei rund 1,60 – die Anleger bleiben somit bullisch. Dennoch könnten nach massiven Pumps auch Gewinnmitnahmen folgen, um die Positionen mit hohem Leverage zu schließen.

Polygon Alternativen: Krypto-Presales mit 10x Potenzial 

Wer über Polygon als Basis-Investment hinaus das Krypto-Portfolio breiter aufstellen möchte, könnte auch den Blick auf neue Coins mit Potenzial werfen. Drei Ideen: 

  • Meta Masters Guild (MEMAG): Gaming-Token beendet den Vorverkauf morgen – bullisches Momentum vor ICO
  • Fight Out (FGHT): Innovativer Move-2-Earn-Coin setzt auf ganzheitliches Fitnesserlebnis mit Metaverse-Erfahrungen 
  • C+Charge (CCHG): Umweltfreundlicher Token möchte die Adoption von E-Mobilität vorantreiben 

Autor: Daniel Robrecht

Nach seinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium entschied sich Daniel für eine Tätigkeit als freiberuflicher Autor und verfasst mittlerweile seit rund 10 Jahren qualitative Publikationen zu diversen Fachthemen. Als Investor sammelte er jahrelang Erfahrung mit Aktien & Kryptowährungen. Neben einem langfristigen Investitionsansatz agiert Daniel auch leidenschaftlich kurzfristig an den Märkten. Durch gezielte Weiterbildungen an internationalen Hochschulen hat er sich ein umfangreiches Wissen rund um die Kapitalmärkte, Aktien, Kryptowährungen und Decentralized Finance angeeignet. Primär konzentriert sich Daniel auf allgemeine Markttrends, spannende Aktien, Wirtschaftsnachrichten und den digitalen Währungsmarkt. Auch im Privatleben gibt es für ihn keinen Tag ohne die Finanzmärkte. Als Autor schreibt Daniel für führende deutschsprachige Publikationen in diesem Bereich. Daniel publiziert unter anderem für Finanzen.net, Business2Community, und FXStreet.deDaniel auf LinkedIn.

„Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.“

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *