Ethereum Kurs Prognose

Ethereum Kurs Prognose: Krypto-Trader sehen weiteres Korrekturpotenzial – jetzt ETH verkaufen?

Der Ethereum Kurs notiert in den vergangenen 24 Stunden über 1 % im Minus. Dabei wurde ETH zwischen 1502 $ und 1549 $ gehandelt. Zunächst hat die psychologisch wichtige Unterstützungszone rund um 1500 $ somit gehalten. Wenn es nach bekannten Krypto-Influencern geht, dürfte sich dies jedoch bald ändern. Denn @bitcoinsensus sieht nun eine Fortsetzung der Abwärtskorrektur bis auf 1400 $, nachdem der aufwärtsgerichtete Kanal gebrochen wurde und das Momentum bei Ethereum schwindet. 

Die kommende Woche dürfte richtungsweisend für ETH sein. Sollte man Ethereum jetzt verkaufen und ergeben sich aktuell eher Chancen auf der Short-Seite? 

Diese neue Kryptowährung könnte schon bald explodieren – letzte Chance im Presale

Ethereum Kurs Prognose: Fällt ETH weiter? 

Ethereum Kurs

Der Ausbruch aus dem aufwärtsgerichteten Seitkanal generiert ein bearisches Momentum. Der Kanal wurde mit großem Verkaufsdruck verlassen, insbesondere auch dank der SEC, die konzentriert gegen das Krypto-Staking vorgeht. Nun könnte der Ethereum Kurs auf 1450 $ zurückfallen, wenn das Support-Level bei rund 1500 $ nicht hält. 

Ethereum Stundenchart

In den letzten Stunden testete der Ethereum Kurs mehrmals das Unterstützungsniveau rund um 1500-1505 $. Auch auf Stundenbasis ist der technische Eindruck bearisch. Kurzfristig könnte sich die Korrektur fortsetzen. 

Nichtsdestotrotz sollten Händler in der laufenden Woche die starke Abhängigkeit von News berücksichtigen. Neue Ankündigungen oder moderate Aussagen von SEC oder US-Justiz könnten dem digitalen Währungsmarkt ein bullischeres Sentiment verschaffen. Zugleich stehen für den Dienstag die wichtigen US-Inflationsdaten für den Monat Januar an. 

Balance-on-Exchanges auf 4-Jahres-Tief: Abwärtsdruck begrenzt? 

On-Chain-Daten zeigen ein 4-Jahres-Tief bei der ETH-Balance on Exchanges. Aktuell befinden sich nur noch rund 19 Milliarden ETH auf den Krypto-Börsen – von einem Circulating Supply von rund 180 Milliarden ETH, sodass sich die Ratio auf ungefähr 1/10 beläuft. Das 4-Jahres-Tief dürfte in erster Linie auf das nach dem FTX-Crash sinkende Vertrauen der Krypto-Anleger in zentralisierte Börsen zurückzuführen sein. Dennoch halten auch immer mehr Anleger Ethereum langfristig, präferieren die Verwahrung auf dem eigenen Wallet und wollen eben nicht zeitnah verkaufen. Dies könnte den Abwärtsdruck begrenzen, selbst wenn weiterhin negative News auf Ethereum einprasseln. 

Für einen überschaubaren Abwärtsdruck sprechen die eigentlich bullischen, fundamentalen Entwicklungen. Denn schon bald wird das Ethereum Staking mit den Abhebungen nach Shanghai-Upgrade finalisiert. Zugleich erlebt Ethereum aktuell eine nie gesehene Deflation. 

Sollte man jetzt Ethereum kaufen? 

Langfristig überzeugte Anleger können auch im Februar 2023 ein Engagement bei Ethereum aufbauen. Der jüngste Gegenwind aus den USA dürfte nichts an der langfristigen Marktmacht des führenden Netzwerks für Smart Contracts ändern. Die zunehmende Deflation im Netzwerk, begünstigt von ansteigenden Gas-Fees, fungiert möglicherweise bald ebenfalls als Kurstreiber. Für einen kurzfristigen Long-Einstieg gibt es aktuell dennoch kaum Anhaltspunkte. Kurzfristig könnten sich Chancen auf der Short-Seite ergeben, die jedoch ebenfalls einer Bestätigung bedürfen – solange Ethereum die 1500 $ verteidigt, sehen wir ETH eher im charttechnischen Niemandsland. 

Wer alternativ zu Ethereum auf der Suche nach kurzfristig positiven Renditen ist, könnte auch einen Blick auf Krypto-Presales werfen. Insbesondere der ERC-20-Token MEMAG wird schon in dieser Woche seinen Vorverkauf erfolgreich abschließen. In jeder Vorverkaufsphase überstieg bis dato die Nachfrage das Angebot. Sollte sich dieser Umstand bewähren, dürften Handelsgewinne nach dem bevorstehenden ICO entstehen. 

Besser als Axie Infinity? Dieser Token könnte im nächsten Monat um 10x explodieren

Autor: Daniel Robrecht

Nach seinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium entschied sich Daniel für eine Tätigkeit als freiberuflicher Autor und verfasst mittlerweile seit rund 10 Jahren qualitative Publikationen zu diversen Fachthemen. Als Investor sammelte er jahrelang Erfahrung mit Aktien & Kryptowährungen. Neben einem langfristigen Investitionsansatz agiert Daniel auch leidenschaftlich kurzfristig an den Märkten. Durch gezielte Weiterbildungen an internationalen Hochschulen hat er sich ein umfangreiches Wissen rund um die Kapitalmärkte, Aktien, Kryptowährungen und Decentralized Finance angeeignet. Primär konzentriert sich Daniel auf allgemeine Markttrends, spannende Aktien, Wirtschaftsnachrichten und den digitalen Währungsmarkt. Auch im Privatleben gibt es für ihn keinen Tag ohne die Finanzmärkte. Als Autor schreibt Daniel für führende deutschsprachige Publikationen in diesem Bereich. Daniel publiziert unter anderem für Finanzen.net, Business2Community, und FXStreet.deDaniel auf LinkedIn.

„Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.“

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *