Krypto-News-Hat-die-massive-Rallye-von-The-Graph-GRT-Substanz

Krypto News: Hat die massive Rallye von The Graph (GRT) Substanz?

Als Marktführer aus der Kategorie „Big Data und K.I.“ im Blockchainbereich konnte The Graph seine Stärke im Vergleich zum Restmarkt der Kryptowährungen unter Beweis stellen. Dabei hat die Kryptowährung unter den Top 100 auf Coinmarketcap mit 59,48 % den stärksten Anstieg innerhalb der letzten 7 Tage verzeichnet. Den Sektor der AI & Big Data Token führt The Graph ebenfalls mit einem großen Abstand zum zweiten Platz SingularityNET an. Was zu dieser starken Rallye geführt hat und ob diese Substanz hat, soll in diesem Beitrag näher nachgegangen werden.

Starke Rallye von The Graph (GRT)

Seit Jahresbeginn konnte The Graph eine starke Rallye hinlegen und dabei im Jahreshoch um bis zu 321,23 % auf 0,23213 US-Dollar ansteigen. Seitdem fand eine Konsolidierung statt, wobei der Preis in diesem Jahrnoch immer 186,41 % höher bei 0,15824 US-Dollar notiert.

Das Volumen konnte in derselben Zeit von 10,13 Mio. US-Dollar auf bis zu 1,24 Mrd. US-Dollar um fast 12.141 % ansteigen. Seitdem hält es sich im Bereich von 500 Mio. US-Dollar, was noch immer 4.836 % über dem Niveau vom Jahresbeginn liegt. Somit kommt schnell die Frage auf, wie nachhaltig diese Rallye ist.

Jetzt mit K.I. und Big Data Kryptoassets analysieren!

Gründe für die Rallye von The Graph

Es gibt einige Faktoren, welche einen Einfluss auf die Rallye von The Graph gehabt haben:

Rallye der Finanz- und Kryptomärkte

Angesicht der etwas einsichtigeren Aussagen von US-Notenbankchef Jerome Powell sowie den Rückgängen der Inflationsrate haben die Finanzmärkte eine Erholungsrallye erlebt. Dies wirkte sich durch die mittlerweile höhere Korrelation zu den Kryptoassets auch positiv auf diese aus. In diesem Zusammenhang wurde ebenfalls der Kurs von GRT mit in die Höhe getrieben.

Hype um Big Data und künstliche Intelligenzen nach ChatGPT

Auf Coinmarketcap gehört The Graph zum Sektor von Big Data und künstliche Intelligenz. Die Kryptowährungen im Bereich der K.I. haben dabei in jüngster Zeit eine starke Rallye im Kontext der Verbreitung von ChatGPT von OpenAI erlebt. Dabei stellte auch Google eine eigene Version vor, ebenso will sich auch Baidu in diesem Bereich stärker engagieren.

Bei The Graph handelt es sich jedoch hauptsächlich um eine Kryptowährung aus dem Bereich von Big Data. Lediglich die Partnerschaft mit Semiotic AI und die Zusicherung von 60 Mio. US-Dollar von The Graph haben etwas mit K.I. zu tun, wobei sie gemeinsam autonome Agenten für dezentrale Märkte entwickeln.

Weiterer Ausbau von The Graph

Auf GitHub zeigt sich das Projekt von The Graph ebenfalls aktiv, was auf kontinuierliche Fortschritte schließen lässt. Über dies finden sich auch 21 Stellenausschreibungen für die Plattform mit Schwerpunkt auf die Entwicklung, was wiederum auf weitere Releases und Optimierungen hoffen lässt.

Integration von neuen Blockchains

Im vergangenen Jahr sind zudem auch die Pläne entstanden, dass The Graph noch 8 weitere Layer-1-Blockchains integrieren will. Zu diesen zählen unter anderem Bitcoin, Solana, Binance Smart Chain, Avalanche, Polkadot, Cosmos, Near und Celo. Somit werden dann nicht mehr nur Ethereum und IPFS unterstützt sowie das Potenzial von The Graph gesteigert.

Jetzt stattdessen in neuste K.I.-Analyseplattform für Kryptoassets investieren!

Verdreifachung der Subgraphen und Zunahme von Nutzern

Nach einem Bericht von Messari sind die aktiven Subgraphen von The Graph innerhalb der letzten 18 Monate von 205 auf 618 um über 151 % im Jahresvergleich und um 25 % im Vergleich zum vorherigen Quartal gestiegen. Somit werden also noch mehr Daten von den Blockchains extrahiert und die Nützlichkeit von The Graph gesteigert.

Starkes Nutzerwachstum

Starkes Nutzerwachstum von The Graph GRT

Außerdem konnte The Graph während der vergangenen Monate ein hohes Nutzerwachstum verzeichnen. Laut den Daten von DappLooker nimmt st die Anzahl der wöchentlichen Datenabfragen in den vergangenen 7 Tagen auf 133 angestiegen. Dies entspricht dem höchsten Stand innerhalb der letzten 2 Monate, wobei es Anfang September mit 74 nur fast die Hälfte waren. Nach Messari sind zudem die Indexierer um 33 %, die Delegierten um 9 % und die Kuratoren um 2 % gestiegen.

Zunahme des Umsatzes der Index-Belohnungen

Die Belohnungen in GRT für die Bereitstellung von Daten sind im Vergleich zum letzten Quartal um 12 % und im Vorjahresvergleich um 15 % gestiegen. Umgerechnet in USD entspricht dies dennoch einem Verlust um 23 % im Quartalsvergleich und 81 % im Jahresvergleich.

Was ist The Graph (GRT)?

Mithilfe von The Graph soll der Datenaustausch zwischen Blockchains erleichtert werden. Dabei hat es sich momentan auf Ethereum und IPFS spezialisiert. Es kombiniert Big Data mit der Blockchaintechnologie. Mithilfe des Belohnungssystems für die Bereitstellung sowie die Validierung von Daten soll die Plattform abgesichert und vorangetrieben werden. Dafür erhalten die Nutzer dann Belohnungen in GRT vergütet. Zudem bietet es in diesem Zusammenhang unterschiedliche Tools. Mit The Graph soll dabei die Entwicklung von dApps durch die Bereitstellung von Daten vereinfacht werden.

Jetzt mit neusten K.I-Analyseplattform diversifizieren!

Kursprognose The Graph: Wie lange kann die Rallye noch laufen?

Zwar haben die Kryptowährungen aus dem Sektor für künstliche Intelligenzen im Angesicht von ChatGPT massive Kursanstiege verzeichnet, jedoch dürfte es sich dabei hauptsächlich um FOMO gehandelt haben. Dass nun alle Blockchainprojekte aus diesem Bereich plötzlich kommerziell marktreif und etabliert sind, ist nicht zu erwarten.

Dafür müssten noch mehr Daten verfügbar sein, welche entscheidend für die künstlichen Intelligenzen sind, wie im Falle von ChatGPT. Deshalb ist es sogar anzunehmen, dass dezentrale Big-Data-Projekte eher Schwierigkeiten haben, während sie versuchen mit ihren zentralisierten Kontrahenten mitzuhalten.

Eine ähnliche Entwicklung war bereits auch bei den Metaverse-Coins im Jahr 2021 feststellbar. Denn diese erlebten massive Kursanstiege, als sich Facebook im Zusammenhang mit der neuen Geschäftsausrichtung zu Meta umbenannte. Im Anschluss kam es dann jedoch zu starken Kurseinbrüchen. Zwar könnten sich kurzfristig wesentlich höhere Kurse ergeben, jedoch werden diese vermutlich größtenteils auf Spekulationen anstelle auf fundamentale Daten beruhen. Jedoch könnten sich für Trader interessante Gelegenheiten bieten, welche vergleichbar mit den Verzehnfachungen einiger Metaverse-Coins im Hype sind.

Sollte die Rallye noch fortgesetzt werden, so finden sich die nächsten Widerstände bei 0,23277, 0,30307, 0,31782, 0,36200 und 0,39072 US-Dollar. Auf der Unterseite liegen hingegen Unterstützungsbereiche bei 0,14783, 0,14359, 0,13014, 0,12255 und 0,09546 US-Dollar.

Wollen Sie Ihre Kryptoanalysen auf die nächste Stufe bringen und von künstlichen Intelligenzen und Big Data profitieren? Dann könnte die neue Analyse- und Handelsplattform von Dash 2 Trade Ihnen künftig entscheidende Vorteile gewähren, sodass sie noch schneller fundiertere Handelsentscheidungen treffen können. Möglich werden soll dies unter anderem mit dem Dashscore und einzigartigen Analysetools, wobei das Projekt sich auf den profitabelsten Bereich er Presale spezialisiert. Zudem können aber auch andere Kryptoassets analysiert werden.

Jetzt fundiertere Handelsentscheidungen treffen!

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Über den Autor: Simon Feldhusen kam vor 16 Jahren das erste Mal mit der Börse in Berührung und beschäftigt sich seit mehr als 7 Jahren täglich intensiv mit den Themen Trading, Kryptoassets, Aktien, Finanzen und Unternehmertum. Zudem ist er seit mehreren Jahren als Texter und Ghostwriter im Finanzbereich tätig.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *