Aufladung-von-Elektroautos-soll-revolutioniert-werden-durch-neuen-ESG-Coin

Aufladung von Elektroautos soll revolutioniert werden durch neuen ESG-Coin

Bisher geht der Ausbau der Ladestationen noch nicht schnell genug im Vergleich zur Zunahme der Elektroautos vonstatten. Zudem gibt es aktuell noch ein paar Faktoren, welche die Verbraucher von der Umstellung auf elektrische Autos abhalten. Viele dieser Probleme will der neue innovative ESG-Coin C+Charge künftig lösen. Wie die unterschiedlichen Angebote des Anbieters das Aufladen von Elektroautos revolutionieren sollen und was für ein Investment in das Projekt spricht, soll nun der folgende Beitrag aufzeigen.

C+Charge nach kürzlichem Start bereits in der 2. Vorverkaufsphase

Der Vorverkauf von C+Charge wurde gerade einmal vor etwas mehr als einem Monat gestartet. Dennoch konnte er sogar während des Kryptowinters eine beachtliche Finanzierungssumme erzielen. So erreichte der Presale bereits jetzt über 857.079 US-Dollar und hat schon die erste Vorverkaufsphase abgeschlossen.

Dies liegt unter anderem an der Neugestaltung der einzelnen Vorverkaufsphasen. In diesem Zusammenhang wurden die Chargen von 4 auf 8 verdoppelt sowie Enddaten für jede einzelne von ihnen festgelegt. Dabei werden die Preise phasenweise von 0,0130 auf 0,0235 US-Dollar angehoben, wobei der Presale spätestens am 29. März in diesem Jahr abgeschlossen sein soll.

Bis dahin können sich Anleger jetzt noch 62 % Buchgewinne innerhalb von weniger als 7 Wochen sichern. Zudem wird mit Vorverkäufen auch eine Verlustabsicherung im Unterschied zu bereits öffentlich gehandelten Token geboten, da diese noch nicht handelbar und nur kaufbar sind. Daher kann es eine ausgezeichnete Idee im Bärenmarkt mit möglichen Verlusten bei öffentlichen Assets sein, um das Portfolio etwas stärker zu diversifizieren.

Über den Vorverkauf können insgesamt 40 % aller Token erworben werden. Dabei beträgt die Gesamtversorgung der CCHG-Token 1 Milliarde. Insgesamt soll somit eine Finanzierungssumme von 6,85 Mio. US-Dollar erzielt werden, die etwas höher liegt als die vorherigen 6,6 Mio. US-Dollar.

Jetzt frühzeitig günstigen Preis von C+Charge sichern!

Wie C+Charge die Elektromobilität revolutionieren will

C+Charge-kaufen-2023----Analyse,-Potenzial-und-Kaufanleitung

Das nachhaltige Projekt C+Charge wartet gleich mit einer Vielzahl von attraktiven Vorteilen auf. Sie zielen dabei alle darauf ab, dass die Kohlenstoffemissionen reduziert werden.

Erstmalige Vergütung des eingesparten Kohlenstoffs beim Aufladen von E-Autos

Die stark gefragte klimafreundliche Kryptowährung bietet erstmalig auf der Welt ein P2P-Zahlungssystem, bei welchem die Fahrzeughalter von Elektroautos für jede Aufladung das eingesparte CO₂ vergütet bekommen. Dafür hat C+Charge eine Partnerschaft mit Flowcarbon aufgebaut.

Die Fahrzeughalter bekommen für das Laden dann das Kohlenstoffemissionsguthaben als GNT (Goodness Native Token) vergütet. Bei diesen handelt es sich um verifizierte, freiwillige CO₂-Emissionszertifikate, welche der Emission einer Tonne Kohlenstoff entsprechen.

C+Charge zielt auch auf eine Demokratisierung des Kohlenstoffemissionsmarktes ab. Denn von diesem profitieren bisher primär die Unternehmen, jedoch nicht die Verbraucher. Dieser Faktor ist dabei noch einmal umso entscheidender, da insbesondere die Projekte mit hohen Einsparungen überdurchschnittlich von der Neuregelung profitieren.

Höherer Nutzerkomfort und Attraktivität für Verbraucher

Angesichts der verschiedenen Standards für die Abrechnung und Zahlungen sowie inkompatiblen Abomodellen unterschiedlicher Ladestationenanbieter möchte C+Charge mit seinem Universal-Zahlungsnetzwerk für einen wesentlich höheren Nutzerkomfort sorgen. Zudem können über C+Charge auch die Kosten für einen Point of Sale eingespart werden, wobei stattdessen die Token verwendet werden.

Über dies können die Nutzer über die Anwendung von C+Charge auch alle in der Nähe verfügbaren und freien Ladestationen sowie dessen voraussichtliche Belegungszeit anzeigen. Außerdem soll das Fernwartungssystem mögliche Schwierigkeiten frühestmöglich identifizieren, sodass ein wochenlanges Ausfallen künftig obsolet ist und die Nutzer ebenfalls besser zufriedengestellt werden.

Jetzt in einzigartiges P2P-Zahlungsnetzwerk für E-Autos investieren!

Hohe Kompatibilität und Optimierung der bestehenden Ladestationen

Besonders interessant daran ist auch die geplante Kompatibilität zu den bisherigen Lademöglichkeiten von Elektroautos. Denn C+Charge nutzt OCCP, wodurch eine hohe Verbreitung sichergestellt werden soll, da das P2P-Zahlungsnetzwerk für E-Autos somit mit fast allen Ladestationen nutzbar sein soll.

Bedeutende Partnerschaften

Zwar wurde der Presale von C+Charge erst kürzlich gestartet, allerdings konnte das Projekt schon einige wichtige Kooperationspartner von sich überzeugen. Neben Flowcarbon für die Vergütung des Kohlenstoffemissionsguthabens gehören jedoch noch einige mehr dazu. Ein weiteres Beispiele ist das Unternehmen Perfect Solution Turkey, welchem 20 % der Ladestationen für Elektrofahrzeuge in Großbritannien gehören. Diese sollen künftig auch das P2P-Zahlungsnetzwerk von C+Charge verwenden, wobei sich durch die dadurch verursachte Nachfrage ein massives Potenzial für den Coin ergeben könnte.

Zu den weiteren Partnern von C+Charge zählen unter anderem Chain Labs, CLS global, Phihong, DTC Group, Crypto Kid Finance, Crypto Economy 360 und Viva Capital Management. Außerdem wird das Projekt auch den Risikokapitalgebern a16z Crypto, Samsung Next und Invesco unterstützt.

Jetzt frühzeitig in Potenzial von C+Charge investieren!

Diversifizierung in physische Objekte

Ein großer Vorteil an der innovativen Kryptowährung C+Charge liegt in der Diversifizierung des Angebots in physische Anlageprodukte, wobei somit die Gefahr von rein digitalen Kryptoassets reduziert werden. So sollen zu dem Projekt auch eigene Ladestationen gehören, welche sogar zu 100 % mit Solarstrom betrieben werden können. Auf diese Weise kann der Klimaschutz noch weiter vorangetrieben und im Vergleich zu den Wettbewerben eine noch nachhaltigere Lösung geboten werden, welche die Wünsche der Zielgruppe sogar besser befriedigen.

Somit kann C+Charge von dem bisher unzureichendem Ausbau der Ladestationen profitieren und gleichzeitig die Nutzerfahrung von Elektroautobesitzern maßgeblich verbessern. Denn somit können sie wesentlich leichter eine Lademöglichkeit finden, was den Wechsel von einem traditionellen Verbrennungsmotor für viele insbesondere mit der Vergütung des CO₂-Emissionsguthabens auch noch wesentlich attraktiver machen wird.

Jetzt in Ausbau der E-Auto-Ladeinfrastruktur investieren!

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Über den Autor: Simon Feldhusen kam vor 16 Jahren das erste Mal mit der Börse in Berührung und beschäftigt sich seit mehr als 7 Jahren täglich intensiv mit den Themen Trading, Kryptoassets, Aktien, Finanzen und Unternehmertum. Zudem ist er seit mehreren Jahren als Texter und Ghostwriter im Finanzbereich tätig.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *