Bitcoin Kurs Prognose

Bitcoin Kurs Prognose: Die Bullen scharren mit den Hufen! Daran erkennen Sie den nächsten Bullenmarkt!

Überall im Alltag stellen wir Vergleiche mit Tieren an oder nutzen das Tierreich für fabelhafte Geschichten. Ackern wie ein Pferd, den Froschkönig küssen oder wie ein kleiner Dreckspatz aussehen. Auch in der Finanzwelt stehen zwei Tiere für die Symbolik der auf bzw. absteigenden Kurse.

Während der Bulle mit seinen erhobenen Hörnern den Weg der Kurse nach oben signalisiert, steht der Bär mit seiner geduckten Haltung für Kursbewegungen nach unten. Experten nutzen seit Jahren unterschiedliche Methoden, um vorhersagen zu können, wann welcher Trend bevorsteht oder wie lange er anhält.

Wir erreichen ein Stadium, in dem der Kryptosektor zu sehr zu einem Teil der Mainstream-Finanzmärkte wird, um sich nicht zu erholen. Wir sind vielleicht schon da, aber es bleibt abzuwarten. Forbes

Die Bären waren schon 2 x bei Bitcoin zu Besuch

Vor ziemlich genau vier Jahren, am 02. Februar 2019, ging Bitcoin in den längsten Bärenmarkt seiner Geschichte. An diesem Tag waren seit dem letzten ATH mit einem BTC-Preis knapp unterhalb der 20.000 Dollar-Marke bereits 410 Tage vergangen, wie Finanzen.net berichtete. Es gab schon einmal einen solch langen Bärenmarkt, und zwar vom 30. November 2013 bis 14. Januar 2015 bei Preisen für Bitcoin unter 200 USD.

2019 sagte Jeff Schuhmacher, Gründe von BCG Digial Ventures voraus, dass der Bitcoin auf null fallen würde. Nun, bisher hat er nicht Recht behalten sollen, denn anders als vorausgesagt, steht BTC heute bei 23.044,12 USD und konnte in den letzten 24 Stunden 82,43 USD zulegen. Zugegen, der Blick auf große Chart zeigt die derzeitigen Schwächen am Markt, aber die Kurve für Bitcoin geht seit Anfang des Jahres klar aufwärts.

Derzeit führen die Bullen das Rennen an

Während der Markt von vielen potenziellen Krypto-Assets regelrecht überschwemmt wird, verhält sich die erfolgreichste, älteste und nach Marktkapitalisierung größte Kryptowährung wie ein echter Profi: Der Kurs geht kontinuierlich in die Höhe, die Stimmung am Markt steigt merklich und die positiven Einflüsse nehmen trotz Inflationssorgen und drohender Rezession zu.

Neben Trends wie GameStop und der Börse im Allgemeinen erlangte Krypto plötzlich viel Aufmerksamkeit. Mit mehr Aufmerksamkeit kommt mehr Nachfrage und mit mehr Nachfrage kommen im Allgemeinen höhere Preise. Forbes

Nach den katastrophalen Ereignissen 2022 kamen viele Anleger nicht umhin, sich zu fragen, wann der Kryptomarkt wieder einen Bullenrun sieht. Bullen signalisieren, dass die Erwartung der Anleger steigt, von der Wertentwicklung ihres Assets in Form von erheblichen Renditen zu profitieren. Bullenmärkte gab es bei Bitcoin vor allem rund um die Halvings, also die Umstellung der Blockbelohnungen auf die Hälfte, was der Inflation entgegenwirkt und die Schwierigkeit für Miner steigert, den nächsten Block validieren zu können.

Das letzte Halving fand 2020 statt bei einer Blockbelohnung von 12,5 BTC. Nach dem Halving erhielten Miner nur noch 6,25 BTC und der Preis an dem Event für Bitcoin lag bei 8831,42 $. Blickt man jetzt rund 6 Monate nach dem Ereignis auf die historischen Daten, dann lag der Preis pro Bitcoin bei 10.943 $, was eine deutliche Steigerung ausmacht.

Daran erkennen Sie den nächsten Bitcoin Bullen Run

Die historischen Daten lassen keinen Zweifel daran, dass am klassischen Finanzmarkt jeder Bullen Run nach einer Konsolidierung auftrat. Es kam also zunächst immer erst zu neuen Tiefstwerten, bis die Bullen das Zepter übernahmen und für Gewinne sorgten. Das gilt auch für den Kryptomarkt, denn hier zeigen sich viele Parallelen zum traditionellen Kapitalmarkt.

Obwohl die Anleger erhebliche Verluste erlitten haben, glauben wir, dass dieser zweite ‚Krypto-Winter‘ netto positiv sein wird, da der Zusammenbruch der FTX das Krypto-Ökosystem näher an den etablierten Finanzsektor bringen wird. Marion Laboure, Research Analyst, Deutsche Bank. Reuters

Anleger sollten auf diese Anzeichen achten, um den richtigen Zeitpunkt für den Einstieg zu finden und von steigenden Kursen bei Bitcoin zu profitieren:

  1. Sinkende Volatilität ist ein erstes Anzeichen für Veränderungen in der Stimmung der Anleger. Wenn sich Angebot und Nachfrage stärker auf Vermögenswerte auswirken und in einer guten Balance sind, stabilisieren sich die Kurse. Aber hier ist sowohhl die Entwicklung der Kurse nach oben oder nach unten möglich.
  2. Sentiment Analysen geben die Stimmung unter Anlegern wider. Sind viele Anleger an einem Vermögenswert interessiert, steigt die Nachfrage und die Preise gehen erfahrungsgemäß rauf. Gründe für einen solchen Optimismus können neue Regularien sein, technologische Fortschritte oder die größere Akzeptanz in der Öffentlichkeit.
  3. Während der Markt der Privatinvestoren in seiner Gesamtheit gegenüber dem institutionellen Sektor ausgesprochen gering ist, sind große Investoren auf der Suche nach guten Märkten. Haben Sie diese entdeckt, fließt viel Geld in sie, was zu einem Dominoeffekt am Markt der privaten Kapitalgeber sorgt. Die erneute Zunahme der Nachfrage lässt in der Regel auch die Preise für Assets steigen.
  4. Politische Stabilität und starke, globale Märkte tragen ebenfalls zur Wertsteigerung von Vermögenswerten bei. Sind große Krisen überwunden, öffnen sich Märkte nach der Pandemie oder sind die Gasspeicher in Deutschland gut gefüllt: All das, kann sich positiv auf Kurse auswirken. Am Ende ist es auch die finanzielle Inklusion die hier genannt werden kann, denn umso mehr Menschen über die Chancen und Risiken aufgeklärt sind, desto mehr Anwender können Kryptowährungen handeln.
  5. In unsicheren Zeiten suchen Anleger statt renditeschwachen, langfristigen Anlagen nach Vermögenswerten mit hohen Renditen und meist auch höherer Volatilität oder Risiko. Das gilt auch für Kryptowährungen, die in der Regel höhere Gewinne als Aktien oder Fonds abwerfen. Erhöht sich der Markt nach diesen Anlageformen, bieten mehr Anbieter Produkte dieser Kategorie an. Es kommt zu stärkerem Wettbewerb.
  6. Inflation und Zinsen sind eng mit den globalen und nationalen Kapitalmärkten verbunden. Höhere Leitzinsen bedeuten in der Regel, dass es für Investoren mit freien Barmitteln einfacher ist, in riskantere Vermögenswerte zu investieren, statt das Geld zu sparen oder langfristig zu binden. Hoch liquide Kryptowährungen sind ideal in dieser Phase, denn sie gelten als spekulativ, was zwar mit einem höheren Risiko belegt ist, dafür aber auch höhere Renditen bringen kann.

Die Bitcoin Prognosen für die nächsten 3 Monate

Unter Berücksichtigung der oben genannten Faktoren und tiefgehender Analysen haben wir die Bitcoin Prognosen für die nächsten 3 Monate erstellt.

·        Bitcoin Prognose März 2023: +23.500 $

·        Bitcoin Prognose April 2023: +24.000 $

·        Bitcoin Prognose Mai 2023: +26.000 $

·        C+Charge Prognose Mai 2023: +0,035 $

Die C+Charge Prognose für Mai 2023 steht bei rund 0,035 $, denn ab 01. April ist der Utility-Token des Blockchain-basierten Projektes an Exchanges öffentlich handelbar. Bis dahin können Sie aber in den vergünstigten Vorverkauf einsteigen, wenn Sie Halter eines E-Autos sind oder in den Klimaschutz im Rahmen von Impact Investing investieren wollen.

C+Charge bietet eine einheitliche Plattform für das Bezahlen der Aufladung von E-Autos an und belohnt Halter von E-Autos mit Punkten für jede Aufladung, die anschließend in wertvolle Emissionsgutschriften, auch als CO₂-Zertifikate bekannt, eingetauscht werden können.

C+Charge kostet derzeit nur 0,013 $ und der Token ist an den Stablecoin USDT gebunden.

Steigen Sie jetzt noch in ein nachhaltiges Investment ein und nutzen Sie den Vorverkauf!

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Über die Autorin: Stefanie Herrnberger ist als freiberufliche Referentin und Redakteurin tätig. Ihre langjährige berufliche Erfahrung in den Bereichen Blockchain, Kryptowährungen und NFT bieten ihr den perfekten Background, um über aktuelle Nachrichten und Entwicklungen an dezentralen und zentralen Finanzmärkten zu berichten. Seit mehreren Jahren investiert Stefanie selbst in Kryptowährungen und versteht daher die Herausforderungen und Chancen für Kryptotrader. 

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *